PSB 850-2 RE – Geballte Kraft in kompakter Form

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Produkttest Bosch PSB 850-2 RE 13 Kommentare
Vom 06.02.14 Geändert 2014-02-06 22:18:20
Als erstes möchte ich mich Bedanken, dass ich an dem Produkttest teilnehmen durfte. Ich hoffe der Testbericht entspricht den Anforderungen. Bin aber gerne offen für Kritik, da es ja mein erster ist.
 
  1. Welches Projekt hast Du mit der Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE gemacht?
         Wie bist du dabei genau vorgegangen und wieviel Zeit hast du benötigt?
     
  2. Wie beurteilst Du die Leistung der PSB?
     
  3. Wie leicht fällt dir die Handhabung?
     
  4. Bist du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
     
  5. Erfüllt die PSB Deine Anforderungen und Erwartungen?
     
  6. Was können wir in zukünftig an der Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE      verbessern?
  7. Würdest Du die PSB in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
     
  8. Wie findest Du die Unterscheidung in Zwei Gänge?
     
  9. Wie beurteilst du die Verwendung der PSB beim Rühren? (Optional)
 
 
Zu 1:
Da meine Frau und ich dieses Jahr Nachwuchs erwarten und wir in unserer Wohnung einen Raum zu wenig hatten, haben wir nach Rücksprache mit unseren Vermietern eine neue Wand eingezogen um damit ein Kinderzimmer zu schaffen.
Für die ganze Wand hab ich mit Stellen, Verkabelung, Dämmen, 2x Spachteln und schleifen ca 2 Tage benötigt.
 
Beim Bohren für die Befestigung der UW-Profile in den Boden habe ich die PSB auch direkt an ihre Grenzen gebracht. Da mir keiner sagen konnte, wie der Untergrund beschaffen ist, habe ich auch direkt das Los gezogen und musste in massiven Beton bohren. Das hat die PSB leider nicht geschafft, so dass ich für diese Löcher doch den Bohrhammer nehmen musste. Alle anderen Löcher in die Wand (Ziegel) und in die Decke (Unbekannt) waren kein Problem und die PSB hat erwartungsgemäß sauber durchgezogen. Auch ein Deckendurchbruch für das Stromkabel war eine leichte Übung für das Baby.
Weiterhin wurden auch die Löcher für die Steckdosen mit einer Lochsäge in kürzester Zeit erledigt und es gab keinen Leistungsabbruch.
 
Für die Verstärkten UW-Profile links und rechts der Tür mussten kleine Löcher für die Schrauben vorgebohrt werden, da diese nicht aus Alu, sondern aus Stahl bestehen. Diese Arbeit hat mich zwar 5 Bohrer gekostet, diese gehen aber nicht auf Lasten der PSB sondern meiner manchmal nicht ruhigen Hand. Die Schrauben, die mein GSR 10.8 nicht einschrauben konnte, haben dann die geballte Power von 850 Watt Leistung und Gang 1 abbekommen und wurden sauber eingeschraubt, oder abgerissen.
 
Zu 2:
Die Leistung der PSB ist für den normalen Heimwerkerbereich vollkommen ausreichend. Wer größere Löcher bohren will in Materialien wie Stein und Co. muss sich entweder eine stärkere Maschine oder den Bohrhammer holen. Durch Gipskarton oder Holz geht sie durch wie Butter.
Aber immer dran denken: Auch ein guter Bohrer ist entscheidend.
 
Zu 3:
Beim Auspacken war ich gespannt. Handling. Ganz wichtig für mich. Da ich sehr kleine Hände habe, war für mich der erste Kontakt entscheidend. Wie liegt die PSB in der Hand? Ich kann sagen, dass dieses Baby auch von kleinen Händen sehr gut gehalten werden.
Ein weiterer Punkt war das Gewicht. Aber auch hier konnte die PSB durch die Kombination von Aluminium und Kunststoff punkten, was ein angenehmes Überkopfarbeiten ermöglicht. Was ich sowohl als Nachteil aber auch als Vorteil sehe ist, dass der zusätzliche Handgriff nur in bestimmten Positionen festgestellt werden kann. Der Vorteil liegt darin, dass man die Maschine, auch wenn sich der Bohrer mal festfrisst immer sicher halten und kontrollieren kann. Der Nachteil, dass man, wenn es gewünscht ist, den Griff nicht in eine persönliche ergonomische Stellung bringen kann.
Alle Schalter sind gut zu bedienen und klar gekennzeichnet, so dass keine Fehlbedienung erfolgen kann.
Die Drehzahlvorwahl arbeitet präzise und ist ohne Probleme auf die entsprechende Arbeit einstellbar
Beim Schalter für den Links-, Rechtslauf muss man etwas aufpassen. Da dieser sehr weit raus steht, wenn man eine Richtung gewählt hat, kann es beim Ablegen passieren, dass man unabsichtlich diesen betätigt und die Richtung wechselt.
Das Bohrfutter mit Autolock ist einfach nur genial. Aufdrehen, Bohrer rein, zudrehen, fest. Es erinnert auch an Bohrmaschinen, die für den professionellen Gebrauch abgestimmt sind.
In einen Bohrständer passt die PSB dank Eurohals ebenfalls und kann dank Drehzahlregelung wunderbar zum Bohren von den gängigsten Materialien genutzt werden.
 
Zu 4:
Die Arbeitsergebnisse können sich sehen lassen. Egal was, außer den Beton, gebohrt wurde hat nachgegeben und das entsprechende Loch war in der Wand. Auch der Durchzug der Maschine war klasse. Aber wie oben schon erwähnt: Auch mit der besten Maschine kann man schlechte Arbeitsergebnisse haben, da auch die Bohrer gut sein müssen.
 
Zu 5:
Ob eine Maschine meinen Anforderungen entspricht ist auch nach 4 Wochen sehr schwer zu sagen, da sich so etwas eigentlich erst nach vielen Stunden Nutzung zeigt. Die Arbeiten, die ich mit Der PSB ausgeführt habe, wurden zu 95% geschafft und ohne Schwierigkeiten erledigt.
Meinen Erwartungen wurde genüge getan. Ich dachte die PSB wäre kleiner und kompakter mit dem Gewicht. Aber dies ist nicht der Fall. Sie ist Mittelgroß und hat dafür ein recht geringes Gewicht.
 
Zu 6:
Der Tiefenanschlag ist aus dem falschen Material. Da dieser aus Kunststoff gefertigt ist, ist er wahrscheinlich billiger,  aber nicht wirklich stabil. Bei der Benutzung ist dieser mir immer zur Seite abgehauen und hat damit seinen Zweck nicht erfüllt.
Der Koffer ist mir auch etwas negativ ins Auge gefallen. Er bietet zwar genug Platz für zusätzliches Zubehör, dieses kann aber im Koffer herumfallen und klappert dadurch beim Transport. Ebenfalls ist es nicht möglich den Tiefenanschlag an der Maschine montiert zu lassen. Ich würde mir einen Koffer wünschen, wie bei der blauen Serie. Eine schöne L-Boxx. Vorteil wäre klar die Stapelfähigkeit beim Transport. Sonst ist der Koffer von der Qualität her gut und das kleine Fach für die Bedienungsanleitung finde ich pfiffig gelöst.
 
Zu 7:
Die PSB wird auch weiterhin Verwendung finden. Wie schon erwähnt, reicht die Leistung für den Heimwerkerbereich vollkommen aus. Da ich, glaub ich, nicht in den Genuss kommen werde größere Löcher, wie 40mm in Holz zu bohren, mache ich mir auch keine Gedanken über eine größere Maschine.
 
Zu 8:
Den Unterschied finde ich ganz gut gelungen. Wie ich die Löcher für die Steckdosen gebohrt habe, wurde von mir der erste Gang gewählt. Was soll ich sagen. Wie schon oben erwähnt, ging durch wie Butter. Es gab kein Festfressen der Lochsäge oder ähnliches. Das gleiche habe ich gemacht, wie ich die diverse Schrauben in das verstärkte UW-Profil geschraubt habe. Da ich keine hohe Drehzahl wollte, habe ich den ersten Gang gewählt und mit ordentlich bedacht die Schrauben eingedreht.
Der zweite Gang kam beim Bohren der Löcher zum Einsatz um eine gute Abfuhr des Bohrgutes zu gewährleisten.
 
Zu 9:
Leider kam ich nicht in den Genuss die PSB zum Rühren einzusetzen, aber was nicht ist, wird bestimmt noch werden.
 
Fazit:
Alles in allem eine wirklich gute Maschine, die den Ansprüchen im Heimwerkerbereich gerecht wird und für mich bisher vollkommen ausreichend ist. Die ein oder andere Herausforderung wird sie sicherlich noch haben, ich hege aber keinerlei bedenken, dass die PSB diese nicht meistern kann.
Man muss für sich selbst Abschätzen, ob man diese Maschine kaufen möchte. Wer mehr Leistung haben möchte, muss entsprechend mehr Geld in die Hand nehmen, aber ist mehr auch wirklich immer mehr? Da ich eh auf der Suche war nach einer Schlagbohrmaschine war mir das Glück zum Guten gesinnt und ich durfte den Test machen. Ich wusste nicht genau, was mich erwartet, wurde aber schnell überrascht, wie handlich und kraftvoll die PSB ist.
Klare Kaufempfehlung von mir. Gut gemacht Bosch.
 
NEXT
Sie ist endlich da
1/8 Sie ist endlich da
PREV

Kommentar schreiben

sehr informativ. 5D
2014-02-28 08:41:12

@ kaypiranha: Danke
2014-02-28 15:57:51

Schöner Bericht und sehr gut auf die Fragen vom Produktmanager eingegangen!
2014-03-21 19:03:47

@woern63
Vielen Dank
2014-03-21 22:29:29

Gut geschrieben - so muss das sein ;-)
2014-04-01 08:40:15

Sehr informativ und aussagekräftige Bilder. 5D
2014-04-01 11:18:22

@Ebony_Ivory & debabba

Vielen Dank
2014-04-01 22:37:58

ein Bericht, wie er sein sollte
2014-04-03 09:04:19

@Janinez
Vielen Dank.
2014-04-03 23:25:22

Auch ein sehr guter Testbericht, gefällt mir, weiter so
2014-04-16 23:33:38

@Holzkunst
Vielen Dank
2014-05-10 10:43:43

Mich interessiert diese Maschine, weil meine CSB 800 den Geist aufgegeben hat. Darf ich hier ein paar Fragen stellen?
"...und musste in massiven Beton bohren. Das hat die PSB leider nicht geschafft..."
Laut Produktbeschreibung soll sie im ersten Gang bis 18mm und im zweiten Gang bis 13mm in Beton schaffen. Aus welchen Grund klappte es hier nicht? War der Bohrer zu stark (also größer wie 18mm)? War an der Stelle des Lochs eventuell Bewehrungsstahl?
2016-02-26 22:39:07

noch eine Frage:
"Die Schrauben, die mein GSR 10.8 nicht einschrauben konnte, haben dann die geballte Power von 850 Watt Leistung und Gang 1 abbekommen und wurden sauber eingeschraubt, oder abgerissen"
Das Thema Schrauben mit der GSB 850-2 RE interessiert mich. Welche Erfahrungen gibt es hierzu?
laut der Produktbeschreibung ist die Maschine zum Schrauben geeignet. Nur fand ich keinen Hinweis dazu, ob es eine "Drehmomentbegrenzung" / Rutschkupplung wie z.B. beim Akku-Schrauber gibt.
Die Aussage "Schrauben abgerissen" sagt wenig aus. Da kommt es auf die Qualität der Schrauben und dem Durchmesser an. Und das Abreißen von Schrauben ist mir mit eingestellter Rutschkupplung mit meinem 10,8 Akku-Schrauber auch passiert.
Wo ich ins Grübeln komme ist, dass die geringste Drehzahl der Maschine mit 50 Umdrehungen je Minute hoch ist. Bei den blauen Bohrmaschinen ist angegeben ab 0 Umdrehungen. Zum Schrauben erscheint mir dies wesentlich besser. Daher, wie gut funktioniert das Schrauben?
2016-02-26 22:51:26

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!