PSB 850-2 RE – Geballte Kraft in kompakter Form

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Test Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE 37 Kommentare
Vom 18.01.14 Geändert 2014-01-18 16:30:06
Vorwort:
Am 13.01.2014 bekam ich die Schlagbohrmaschine PSB 850-2RE zum Test. Meinen herzlichen Dank hier noch einmal an Bosch, dass ich die Maschine testen durfte…
 
Nach dem Öffnen des Transportkarton , war mein erster Eindruck „ Sehr stabiler Koffer“ wie von Bosch eigentlich gewohnt…Der Koffer hat Fächer für die Bohrablage, die Maschine lässt sich darin sehr schnell und einfach verstauen….sehr robuste Bauweise…
Die Beschreibung zur Maschine  ist verständlich, man muss nur dabei beachten, welche Schlagbohrmaschine man hat, gibt leider manchmal Nutzer, die verwechseln das Model was sie haben, wenn wie hier 3 verschiedenen Modelle beschrieben sind.

Vorwort – Mein Erster Eindruck der PSB Schlagbohrmaschine Trockenlauf ohne ein Projekt:
Bei diesem Trockenlauf/Funtionstest der Schlagbohrmaschine ging ich vor, wie wenn ich mir die Maschine bei Händler in Regal anschaue….plus und minus Punkte, kurz beschrieben, was aber nicht als NICHTKAUF-KRITERIUM zu deuten ist.
Eben wie wenn ein Heimwerker sich diese Maschine kaufen wollte.
 
Die Maschine hat ein Gewicht von 2,20 kg. Sie wirkt für mich leicht Kopflastig, was sich aber im Zweihandbetrieb nicht auswirkt. Ob sich das Gewicht bei manchen über Kopf-Arbeiten nach längerer Benutzung bemerkbar macht, da denke ich kommt es auf die Nutzung/Handling jedes Einzelnen an.
 
Der Motor läuft kraftvoll beim Trockenlauf ( ohne Bohrung ) Das Geräusch hält sich auch ohne Last bei der Maschine in normaler, zumutbarer Lautstärke. .
Sehr gut ist die Kühlung der Maschine, bläst während der Benutzung richtig gut.
 
Das Bohrfutter läuft präzise und rund, auch der Autolock funktioniert einwandfrei….in keinen meiner Projekten löste sich ein Bohrer oder Rührstab.
 
Was mich etwas stört ist die Umschaltung vom 1. zum 2. Gang, dass die Maschine dafür leicht laufen muss, oder man bei Stillstand leicht den Bohrer drehen muss…eine Getriebeänderung würde, denke ich, auch bei Stillstand sicher einen Sinn machen, wenn dies baulich machbar wäre. Auch sind meine persönlichen Bedenken, dass sich mit der Zeit die Getrieberastung bei der Umschaltung abnutzt/verabschiedet. …Aber dazu muss die Bosch Technik etwas sagen. Auch der große Getriebeschalter an der Seite stört etwas, wenn die Maschine abgelegt wird.
 
Der Haltegriff an der Maschine vorne, liegt recht ordentlich in der Hand, eventuell könnte man diesen ergonomisch etwas ändern…. Z.b. durch konischen Griff, stärkere Gummierung, die Länge etwas kürzen, nicht jede Hand ist gleich.
Sehr gut ist die Rastereinstellung des Griffes, dadurch wird bei einem eventuellen Rückschlag, der Griff nicht an der Halterung gedreht, unbeabsichtigtes Drehen.
 
Der Messbohrstab/Eintauchstab, könnte aus einem stärkeren Material sein, da sich dieser aus Hartplastik verbiegt, sollte man mit Maschine einmal abrutschen, an der Bohrstelle. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, diesen aus Stahl oder ähnlichem herzustellen, auch die Skala vielleicht etwas abheben, da sie durch schwarz in schwarz  sehr schlecht ablesbar ist.
 
Die Bohrgeschwindigkeit lässt sich bei Schrauben, sehr leicht durch Druck auf den An- Aus Schalter steuern, somit ist ein optimales Eindrehen der Schrauben gegeben. Kein abruptes Eindrehen, oder sinnlose Schrauben. Der Ein und Aus/ Schalter spricht sehr gut auf Druck und Bedienung an.

Die Regelung der Geschwindigkeit, sitzt direkt am Ein/ Aus Schalter– er spricht auch sehr gut an. Eventuell wäre hier eine Zahlenskala mir lieber, als nur der Drehzahlzeigerpfeil. Die Markierung der Stellung für die Drehzahl am Ein Aus/ Schalter, könnte etwas besser hervorgehoben werden, siehe Teilaufnahem/Bild.  Ist aber nicht zwingend erforderlich, wäre nur Erleichterung in meinen Augen. Leichteres ablesen.
Der Rechts – Linkslauf- Schalter, ist in meinen Augen etwas zu groß dementiert, Menschen mit etwas dickeren Fingern , keine Diskriminierung  Händen kommen unabsichtlich an diesen und verstellen ihn. Dies könnte man eventuell durch etwas weiteren Sitz nach vorne, oder durch eine Minimierung beseitigen…Eventuell wie bei manchen Maschinen, am hinteren Ende, dies ist aber Nutzer abhängig. Auch die Einrastfunktion fehlte mir etwas in meinen Augen, leichtes hin und her schieben, ohne festen Fix-Punkt. Sehr gut finde ich die kleinen Anzeigepfeile, am hinteren Ende/oben auf Maschine, zum Anzeigen von Recht-Linkslauf.
 
Das Kabel an der Maschine hat eine Länge von 2,50 m…für solch eine Maschine, sollte nach meinem persönlichen Eindruck 4,00 m mindestens Standard sein. Denn wenn mit der Schlagbohrmaschine, über Kopf gearbeitet wird, ist meist ein Verlängerungskabel, sofern man keine Trommel benutzt, ziemlich unhandlich. Auch für andere Arbeiten, wo nicht direkt eine Steckdose vorhanden ist, ist das Kabel zu kurz.

Vorgang bei den Tests:
Da ich den Vorteil, vielleicht vom wenigen Heimwerkern ( ausser Rentnern)  habe, dass mein Arbeitsplatz zuhause ist, konnte ich mir den ganzen Tag Zeit für den Test der PSB nehmen.
In dieser Zeit habe ich die Schlagbohrmaschine auf Herz und Nieren unter die Lupe genommen. Mit Projekten, auch über das Handling, Verarbeitung. Wie man sich eben mit einem Testobjekt beschäftigt um ein vernünftiges Ergebnis zu bekommen.

Test 1 Projekt - Bohrung in Hartholz – Buche- mit 40mm Forstnerbohrer.
Bei diesem ersten Testprojekt, wurde ein 40 er Forstnerbohrer in die Schlagbohrmaschine gespannt. Bei 1 Gang und langsamer bis mittlerer Umdrehung, wobei diese nach Gefühl eingestellt wurde, ohne Bohrständer wurde die Bohrung durchgeführt.
Die Maschine zeigt keinerlei Schwächen, selbst bei solch einem Bohrdurchmesser und dem Hartholz wurde ohne Probleme frei Hand gebohrt. Die PSB läuft sehr sauber, liegt dabei sehr gut in der Hand. Absolut keinerlei Leistungsverlust, selbst bei tiefen eintauchen des Forstnerbohrers in das Material. Es gibt auch kein unbeabsichtigtes Rückschlagen der Schlagbohrmaschine. Bild
 
Test 2 Projekt - Holzräder mit 38mm Lochsäge schneiden.
Bei diesem Projekt, stellte ich mit einer 38mm Lochsäge, Scheiben (Holzräder) für meine ehrenamtliche Tätigkeit in der JuFö her. Als Material benutze ich eine mehrfach verleimte Sperrholzplatte. Die Maschine zeigt auch hier, trotz Freihandführung, geradem Eintauchen, keinerlei Leistungsschwächen.
Die PSB zieht gut durch im 1.Gang, kein Absetzen und keine Pause ist dabei nötig. Maschine wird bei längerem Gebrauch nur ganz leicht warm. Im Gegensatz zu meiner alten Bohrmaschine als Vergleich. Bild
 
Test 3  Projekt- Schleifen einer Segmentschale auf der Drechselbank
Ich nutze für das Finish meiner Objekte, gerne als Unterstützung zum Schleifen die Bohrmaschine. Leider versagte dabei meine Alte Schlagbohrmaschine immer wieder. 
Sie blieb stehen, Bohrfutter ging auf usw. Beim Test von der PSB, war ich total überrascht, kein Aussetzer der Maschine, kein Öffnen des Bohrfutters. Es macht einfach Spaß mit solch einer Maschine die Finish und Schleifarbeiten zu erledigen.
1.Gang-langsame Geschwindigkeit. Selbst da zog die Maschine ohne murren durch. Bild

Test 4 Projekt- Bohren von Eichen Penn Blank auf Drechselbank
Für meine Kugelschreiber und Schlüsselanhänger, nutze ich immer meine Drechselbank als Bohrständer. Man kann dadurch genau mittig in Pen Blank bohren und es gibt keinen Versatz, anders wie auf Ständerbohrmaschine.
Bei diesem Projekt spannte ich 10 Kanteln aus Eiche in das Spannfutter, dann habe ich die PSB auf die Spezialvorrichtung gespannt.
Bei Vorwahl der Maschine 1 Gang, langsame Geschwindigkeit, wurde mit Schub der spez.Vorrichtung/Maschine in den Pen Blank gebohrt. Bei solch einer Arbeit versagte bisher meine alte Bohrmaschine, so das ich den Reitstock der Drechselbank als Bohrfutter nutzen mußte Ist ein sehr umständliches arbeiten.
Die PSB schafft es in einem Stück das Holz zu bohren, ohne das Loch auszubrennen. Bild
 
Test 5 Projekt – Bohren einer 20cm Buchenkantel für Durchbrochene Technik
Bei diesem Test, ging ich auch wieder mit der Spezial Vorrichtung und der Drechselbank vor. Als Material kam eine 20 cm Hartholz ( Buchenkantel ) zum Einsatz. Bei dieser Arbeit kommt es auf genaue Bohrung an, auch das die Maschine kraftvoll durch den eigenen Schub bohrt.
Die PSB schaffte auch diese Aufgabe ohne zu murren, bei einem 12mm Holzbohrer
1. Gang und niedrige Geschwindigkeit. Auch hier habe ich schon erlebt, dass die Bohrmaschine keinen Durchzug hatte und es zu Stillstand oder verklemmen des Bohrers kam. Bild
 
Test 6 Projekt -Bohren in masiven Betonstein ( Befestigung Sonnensegel ) 
Dieses Projekt hatte ich schon einige Zeit im Auge, leider versagte bei Beginn immer meine alte Schlagbohrmaschine. Sie kam nur minimal in Beton, trotz neuem und teuren Betonbohrer.
Es störte immer, wenn unser Windsegel sich aus der Verankerung löste, also nahm ich für dieses Projekt, massive Betonsteine. Der Test mit der PSB kam somit genau zur richtigen Zeit, bevor der Frühling kommt und wir wieder das Segel spannen. Die Bohrung erfolgte mit 7mm Betonbohrer. Hiermit wurden jeweils 4 Löcher in den Stein gebohrt, zum Setzen der Dübel für die Haltenägel…. Die PSB zog beim 1. Gang, mit Schlageinstellung und variabler/schneller Geschwindigkeit einwandfrei durch. Da merkt man die Kraft, die diese Maschine hat. Es war kein Absetzen der Maschine nötig. Durch Druck auf den Ein / Aus Schalter kann man locker die Geschwindigkeit/ Drehzahl der Maschine bestimmen. Bild
 
Kurztest  Projekt- Bohren in Stahl Metall:
Bei diesem Test/ Bohrung wurde von mir nur kurz getestet, da ich als Heimwerker witterungsbedingt kein Projekt im Außenbereich mit Stahl habe. Lediglich führte ich eine Bohrung in Stahlträger - T Nut durch. Auch bei diesem Test, kann ich der PSB nur Lob aussprechen.
Kraftvoll, Stark, keinerlei Schwächen. 13 mm Stahlbohrer, 1. Gang, regelbare Geschwindigkeit. Es gab kein mehrmaliges Ansetzen der Maschine an das Werkstück, kein verziehen der Maschine, kein aus Bohrloch springen. War fast wie durch Butter bohren.
Bild

Kurztest  Projekt-Bohren in uralten Beton und Sandsteinwand
Bei diesem Kurztest wollte ich nur einmal probieren, wie sich die Maschine mit Schlag in uraltem Beton verhält.
Früher (40-50 Jahren) haben die Maurer alles Mögliche in Beton getan, manchmal mehr Eisen wie nötig war. Wir sagen bei uns, zu solch einem Beton, Blauer Beton, er schimmert zumindest so. Für diesen Test nahm ich einen 13er Betonbohrer Langloch/Langstabbohrer, 1. Gang, mit Schlag und steuerte hier die Bohrung auch durch leichten Druck auf Ein/ Aus Schalter. Was mich total überrascht hat war die Tatsache, dass selbst diese Aufgabe, ohne Murren und Probleme, von der PSB gelöst wurde. Selbst bei so einem langen Bohrer und dem wirklich harten Beton, gab es kein Rutschen, kein Ausreisen, kein dauerndes Ansetzen der Schlagbohrmaschine.
Kraft pur. Als kleines, aber im Voraus schon von mir gewusstem Verhalten der Maschine, bohrte ich noch in eine Sandsteinmauer. Dies war für die Maschine wie Erholung, so auf die Art, war das schon alles. Bild

Nun kurz zu den gestellten Fragen des Produktmanagers.
Den größten Teil davon, wurde schon im Testbericht angerissen.
 
1. Welches Projekt hast du mit der Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE gemacht und wie bist du dabei vorgegangen. Wieviel Zeit hast du dafür benötigt?
Projekte waren Teils zum Test der Leistung/ Handling und einige davon zum Nutzen/Tätigkeit die angelegen waren und sich auch immer wiederholen. Siehe beigefügte Bilder.
Die Frage zu der Zeit, so denke ich, ist abhängig von dem Aufwand und jeder einzelnen Person. Soll die Arbeit sauber sein, nicht gehudelt (unsauber) lässt man sich denke ich dafür mehr Zeit. Einen Anhaltspunkt, speziell wäre sicher aus der Luft gegriffen. Der eine arbeitet so, der andere so. Deshalb habe ich keine Zeitangabe gemacht. Denke auch ein Heimwerker arbeitet bei seinen Projekten nicht unter Zeitangabe.
 
2. Wie beurteilst du die Leistung der PSB?
Die Schlagbohrmaschine hält das was sie verspricht. Sehr durchzugsstark, keine Leistungseinbusen in den von mir gemachten Tests. Trotz hoher Belastung, zeigt sie keinen Ausfall. Power, wie man es von solch einer Maschine eigentlich erwartet als Heimwerker.
3. Bist du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen ?
Was das Arbeiten mit der Maschine angeht, so bin ich sehr zufrieden. Für teilweise Materialfehler der Test/ Projekt Materialien kann die Maschine nichts dafür.

4. Erfüllt die PSB Deine Anforderungen und Erwartungen?
Mit absoluter Sicherheit, kann ich diese Frage mit einem klaren und deutlichen JA beantworten.Das Bauliche und das Handling sind für mich keine Kriterien, dass ich unzufrieden von Erwartung und Anforderung bin. Denke auch bei anderen Maschinen macht man Abstriche.

5. Was können wir zukünftig an der Schlagbohrmaschine PSB 850-2 Re verbessern?
Wie Eingangs am meinem Bericht schon erwähnt, hier nochmal eine kleine Zusammenfassung der Dinge, die ich in meinen Augen als Veränderungswürdig sehen würde, aber in keinster Weise die Leistung der Maschine beeinflussen. Oder sie für Heimwerker uninteressant macht. Geschweige denn, eventuell als Fehler anzusehen ist. Es sind meine Eindrücke, mein Handling. Kleiner Eindruck per Bild, alle Bilder gingen nicht mehr auf Dowload.
 
Bohrfutterhülle, eventuell aus einem anderen Material wie Plastik machen, rutscht man beim Bohren einmal ab, so denke ich ist diese Umhüllung zerstört oder zumindest kann man nicht mehr sicher den Auto Lock benutzen. Bild
 
Umschaltung von 1 in 2 Gang: eventuell diese so baulich angleichen, dass vielleicht auch ein Wechsel bei ruhender Maschine möglich ist. Bedenken, dass durch falsche Einstellung, schnellen Gangwechsel, nicht gleich einrasten des Ganges, sich nach längerer Nutzung das Getriebe verabschiedet. Eventuell Schalter der Getriebeumstellung, etwas kleiner machen und ihn nach oben setzen. Dieses Problem, wenn es eins ist, ist mir aufgefallen, kann sein das es dafür auch keine Lösung gibt, oder normal ist.
 
Die Einstelltaste für den Dauerbetrieb der Bohrmaschine müsste etwas größer/ länger sein. Oder die Aussparung etwas breiter, Rundung etwas tiefer, da der kleine Druck/Dauerschalter sich teilweise nur schlecht feststellen lässt. Abhängig von der Finger/Daumenstärke des Nutzers.
 
Den Haltegriff könnte man eventuell etwas konischer und Handfreundlicher gestalten, eventuell mit einer Griff oder Gummimanschette versehen, etwas kürzer und dicker machen. Dies würde beim Heimwerken noch mehr Griff-Komfort geben.
 
Den Messbohrstab/ Eintauchstab eventuell aus einem anderen Material fertigen, da wie schon von mir erwähnt, er doch trotz Hartplastik sich eventuell leicht verbiegt. Auch die Ableseskala auf diesem, eventuell die Farbe ändern, Weiße Zahlen auf schwarzem Grund, oder schwarze Zahlen auf weißen Grund.
 
Der Geschwindigkeitsregler am Ein/Aus Schalter, eventuell die Markierung von diesem farblich hervorheben. Man muss doch schon sehr genau schauen um es zu sehen.
 
Das Anzeigesymbol der Umstellung von Bohren auf Schlag, würde ich auch farblich hervorheben, da das Symbol sehr schlecht ablesbar ist.
 
Das Kabel sollte bei solch eine Maschine bei 4 Metern länge liegen, 2,50 Meter sind einfach zu kurz. Egal welche arbeiten man damit macht.
 
Diese Dinge denke ich würde, das Handling der Maschine sicher zu einem gewissen Vorteil verbessern, wobei es sicher auch eine Preisfrage für dieses Model ist. Es schmälert aber in keinster Weise die Maschine selbst. Sie hat Kraft, Ausdauer und erledigt mit einem SEHR GUT Ihre Aufgaben.

Würdest du die PSB in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
Dies mit absoluter Sicherheit. Die PSB ist ein Teil, ein mitbestimmender Teil, meiner Werkstatt während der Testtage geworden. Ohne sagen zu wollen, sie ist unverzichtbar, oder was habe ich nur ohne sie gemacht, so ist es nicht. Aber mit der Maschine, hat mein kleiner Maschinenpark eine Auffrischung bekommen, mit einem neuen Leistungsträger, der mir einige Arbeiten nun leichter macht.
 
Wie findest du den Unterschied in 2 Gängen?
Ich denke es ist Standard bei solchen und anderen Schlagbohrmaschinen …Man merkt speziell bei Bohrungen in verschiedenen Materialien schon sehr den Nutzen.
 
Wie beurteilst du die Verwendung der PSB beim Rühren ( optional)
Die Maschine zieht in dem von mir getestem Material, sehr gut durch. Bei langsamer Umdrehung erledigt die PSB  diese gestellte Aufgabe sehr gut. Wobei man nicht mit jeder Schlagbohrmaschine dies machen sollte auf Dauer, Ausschlagen des Bohrfutters.
Ich bin der Meinung, dass dieser Punkt nicht der Hauptgrund zum Kauf dieser Maschine ist und sein wird. Zumindest von meiner Nutzung gesehen. Bild
 
 Fazit meines Testes, mit der Schlagbohrmaschine PSB 850-2 RE:  
Sehr kraftvolle, leistungsstarke Schlagbohrmaschine zwar mit, in meinen Augen leichten baulichen Verbesserungen, aber trotzdem von mir eine absolute Kaufempfehlung. Auch wenn der Markt mit Bohr und Schlagschraubern teils übersät ist, würde ich bei 10 verschiedenen Herstellern, immer wieder zu diesem Produkt der Firma Bosch greifen.
Dies soll in keinster Weise eine Lobhudelei, Schmeichelei oder sonst etwas sein. Auch nicht weil ich die Maschine testen durfte.
 
Ich ging neutral an den Test, mit besten Wissen und Gewissen, eben wie ein Heimwerker.
Diese Maschine überzeugt mich als Holzhandwerker/ Holzkünstler/Drechsler. Auch hätte ich mit Sicherheit, wäre es so gewesen, total negatives geschrieben wenn mir bei meinen Intensivtests etwas aufgefallen wäre, sprich Leistung/ Einbußen 
 
Bosch hat in meinen Augen mit der PSB, eine Maschine für den Heimwerker geschaffen, welche Preis und Leistung in einer Maschine vereint, die dem Nutzer/ Käufer dieser Schlagbohrmaschine sehr viel Freude bereitet.
Jürgen Braun
NEXT
6/20
PREV

Kommentar schreiben

Einfach super gemacht! Ausführlich getestet und beschrieben 5D
2014-02-26 20:03:02

Vielen Dank Uwe ,...
2014-02-26 20:39:18

Ein vorbildlicher Testbericht, da bleiben keine Fragen offen. Klasse
2014-02-26 21:53:05

@elhunter, vielen Dank.....
2014-02-26 23:44:32

@Jupp
@Holzfan
vielen Dank für das Lob....hat mir auch sehr viel Spass gemacht die Maschine zu testen...
Mal was anderes wie Drechselwerkzeug oder Drechselmaschine :).
2014-02-27 14:02:16

Schöner Testbericht, so muss es sein, gefällt mir gut!
2014-02-28 08:21:11

sehr informativ. 5D
2014-02-28 09:15:33

@Thorsten2501
@kaypiranha
vielen Dank für die lobenden Worte....
2014-02-28 09:36:32

ein schöner Testbericht und schön lesbar
2014-02-28 11:25:17

@Harry
vielen Dank für dein Lob....
2014-03-06 22:58:41

Ein klasse Testbericht!!!
Respekt super gemacht,klasse Bilder und ausführlich beschrieben!
Weiter so
2014-03-21 17:59:10

Wären doch alle Testbericht so wie Deiner. Sehr gut!
2014-03-21 18:45:31

Man sollte nicht glauben, dass dies dein erster Testbericht hier ist. Hut ab. Sehr gut und ausführlich beschrieben, optisch ansprechend aufbereitet und inhaltlich wurde alles beantwortet, was einen potentiellen Käufer interessieren könnte.
2014-03-21 19:06:18

Also sicher ein Bericht, der insgesamt gut ist.
An zwei Stellen habe ich aber erhebliche Zweifel: In Bild 11 soll ein 13 mm Stahlbohrer im Einsatz sei, der sieht eher wie 10mm aus.
In Bild 13/14 soll ein 13 mm Steinbohrer im Einsatz sein. Es sieht aber ganz danach aus, dass er viel kleiner ist. Ich denke, es handelt sich eher um eine 13 mm tiefe Bohrung, als um eine 13 mm breite! Für einen 13mm Bohrer muss das Bohrfutter ganz geöffnet werden, dann schauen die Krallen nicht vorne raus, so wie im Bild 14.
Nach meiner Erfahrung kann man mit der PB 850 in hartem Beton nicht sinnvoll mit Bohrern größer als 10 mm arbeiten. Dies ist kein Mangel der Maschine, das Prinzip des Schlagbohrens hat hier aus technischen/physikalischen Gründen sei Grenzen (Impulsübertragung, die großen Bohrer sind zu schwer, es wird zu wenig Schlagenergie auf den Bohrer übertragen)). Ich musste vor Jahren schon bei 6 mm Bohrungen in Beton (für Kabelclips) aufgeben und einen Bohrhammer kaufen.
2014-03-21 20:07:17

auch hier ein sehr aussagekräftiger Bericht....toll gemacht
2014-03-21 20:24:18

@el-gringo
ganz herzlichen Dank..

@woern
auch dir meinen ganz herzlichen Dank für dein Lob

@kraemerk
Kann nur das schreiben, was ich getstet habe. Da wie du sicher auch mitbekommen hast, waren ja keine Bohrer dabei, also kaufte ich mir einige...Gebe wieder so wie ich es getestet habe und was auf der Packung gestanden war...Ich konnte sinnvoll, wie geschrieben in Beton bohren, wenn du andere Erfahrung hast okay, nicht jede Nutzung der Maschine ist gleich....
Schreibe wie gesagt, dass was ich getestet habe und ging...
Trotzdem Danke für dein Kommentar...
2014-03-21 20:27:49

@Lissy
vielen herzlichen Dank
2014-03-21 20:28:45

@woody
Ganz herzlichen Dank für dein Lob
2014-03-21 20:36:57

Also wenn das nicht ein Ueberhammer- Testbericht ist, was dann! Du spendest mehr Licht, da stehen ja die Schattenschreiber, sogar im blendenden Licht; du hast alle geschlagen! Besser gehts nicht, und ich wäre froh, so einen Bericht erstellen zu können!
2014-03-21 22:09:39

ein sehr sehr professioneller Testbericht. Er enthält sachlich sehr viel Informationen - eigentlich alles, was man zur Kaufentscheidung braucht. Der Bericht selbst liest sich flüssig, ohne langweilig oder ausschweifend zu sein
2014-03-23 07:30:15

Super Testbericht, sehr informativ , toll bebildert, so soll es sein! 5D
2014-03-24 08:18:17

Top Testbericht !!!! Lustig und genial fand ich deinen Trockentest wie ein Heimwerker ihn auch im Laden machen würde .. Klasse .
Super Fotos , Informativer Text , alles dabei . Hier lasse ich gerne 5 Daumen da denn du hast dir wirklcih viel Mühe mit deinem Test gegeben ;) DANKE
2014-03-24 11:05:22

@holzkunst
Nochmals: Ich finde, Du hast einen Super-Test-Bericht erstellt.
Trotzdem, ich sage nicht, dass die Maschine 13 mm nicht kann aber in Bild 14 ist niemals ein 13mm Bohrer zu sehen, das kannst Du mir nicht weismachen!

Schade, denn ich würde mir ehrliche Tests wünschen.
2014-03-24 14:16:26

@all
vielen Dank für das Lob zu meinem Testbericht

@Kraemerk
Dir auch danke, besonders deiner Aussage, würdest dir ehrliche Tests wünsche...denke dies ist schon etwas merkwürdig, dass man so etwas unterstellt...Es ist ein ehrlicher Test und wie oben schon geschrieben und erklärt zum Bohrer....13 mm Bohrer ...
Trotzdem danke
2014-03-24 21:45:37

"Zitat: kraemerk...
...
Schade, denn ich würde mir ehrliche Tests wünschen."

Du kannst natürlich gerne deine Meinung oder Kritik offen äußern... diese Aussage jedoch ist eine Unterstellung. Ich versichere dir, dass dieser Testbericht ehrlich war, deshalb möchte ich darum bitten, dass solche Unterstellungen künftig etwas zurückhaltender geschehen.
2014-03-24 22:40:30

Toller Testbericht, einer der ausführlichsten und genauesten, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Du hast dir viel Mühe gegeben...
und dass du nicht gern schreibst merkt man dir nicht an :D:D:D
Ich bin begeistert... vom Bericht und der Maschine ;)
2014-03-24 23:42:56

@Pittymon
vielen Dank für dein Lob, freue mich sehr darüber....
bin eher der telefonierer :)))))
2014-03-24 23:48:44

Du legst schon die Messlatte für folgende Testberichte extrem hoch. Alles andere wurde schon gesagt. 5D
2014-03-25 01:14:47

kraemerk ich finde es absolut nicht gut, was Du hier schreibst - für mich ist das eine Unterstellung die ich nicht nachvollziehen kann. Wenn Du Zweifel an was auch je immer hast, dann solltest Du sie anders rüberbringen und das evtl in einer Fragestellung und nicht in einer Feststellung, die Du nicht belegen kannst
2014-03-25 07:11:08

@Holzpaul
vielen Dank, war nicht meine Absicht :)..nur geschrieben wie ich sie getestet habe und meine persönliche Erfahrung ....Wenn man schon eine Maschine testen darf und diese auch behalten dann, dann sollte man auch etwas dafür tun....oder wenn man nicht richtig testet die Maschine wieder zurück an Bosch geben..ist nur meine persönliche Meinung dazu...Das beste geben mit Test und Bericht, denn Bosch gibt einem auch das Vertrauen und die Maschine das man es richtig macht...Nochmals danke an Bosch ...
2014-03-25 13:02:06

Habe mir eben aus gegebenen Anlass noch mal Kommentare zu Deinem Testbericht durchgelesen. Muss ehrlich sagen, der Kommentar von Pittyom ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Einer der besten Bericht (Inhaltlich und vom Schreibstil), den ich bisher gelesen haben.
Hast damit die Messlatte für meinen zukünftigen Bericht über die Säbelsäge sehr hoch gesetzt. Ich beführte das ich das Niveau von Deinem Bericht in keinster Weise halten kann!
Hoffe auf noch viele Berichte von Dir.
2014-03-30 13:06:32

@woern63
vielen Dank für dein Lob, aber ich denke und bin der festen Überzeugung das du auch einen sehr, sehr guten Test bringst...ohne Vorgreifen zu wollen..nochmals herzlichen Dank
LG Jürgen
2014-04-01 14:01:35

Wow... das nenne ich mal einen sehr guten Bericht! Da bleibt keine Frage mehr offen!
2014-04-06 21:35:07

@einricher
vielen dank...
2014-04-07 19:40:29

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!