Schneller Boden unter den Füßen

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testobjekt PLS 300 unter der Lupe 4 Kommentare
Vom 26.09.10 Geändert 2010-09-26 08:26:43
Hier mein Testbericht über die Sägestation PLS 300. Die grundlegenden Möglichkeiten und Sägeschnitte werden in meinem Video gezeigt. Dies ist mein erstes Video dieser Art und eine hochwertige Kamera besitze ich auch nicht, aber ich denke es zeigt schon das Wesentliche. Nun möchte ich meine Erfahrungen und eventuelle Schwachstellen zur Verbesserung einmal berichten:

Meine Projekte:
Ich habe die Sägestation an folgenden Projekten getestet:
Bau von Stühlen, Bau eines Lauflernwagens, Laminat verlagen, diverse Leisten zugeschnitten (Bilderrahmen, Spreizen für Zimmertürmontage,...).
Die ersten beiden werden noch als Projekte eingestellt.

Führungskanal:
Der Führungskanal bietet eine solide Basis für gerade Schnitte. Allerdings muss man schon mit der Stichsäge umgehen können. Ich denke, dass gerade Anfänger Schwierigkeiten bekommen, da die Stichsäge im Kanal 1-2 mm Luft besitzt. Dies ist kein Problem wenn man sich für einen Seitenanschlag entschieden hat. Auch die Führung der Stichsäge allgemein ist etwas schwergängig. Die Führung gibt also noch Optimierungspotential. Vielleicht könnte man es ähnlich machen wie bei einer Führungsschiene der Handkreissäge. Ansonsten werden die Schnitte für eine Stichsäge sehr sauber. Bei Sperrholz bis 15mm Stärke kein Verlauf des Sägeblattes. Bei einer Buchenleimholzplatte (27mm dick und 300mm lang) verlief der Schnitt allerdings. Dies Problem liegt aber daran, dass das Sägeblatt flattert, und je dicker und härter der Werkstoff wird der Schnitt verläuft.
Die Winkelverstellung ist schön leichgängig und schnell geändert. Die Winkel der Skala passen exakt, und wenn dies irgendwann nicht mehr so ist, kann die Skala nachjustiert werden. Lediglich die Arretierungspunkte bei 0° und 45° sind etwas ungenau, es muss trotzdem noch das letzte Grad genau mit einem Blick auf die Skala eingestellt werden.
Die Fixierung des Werkstückes ist ein großer Pluspunkt dieser Sägestation. Weder einer Kappsäge noch eine Tischkreissäge kann da mithalten. Einfach die Leiste aufgelegt, Kanal runtergeklappt und festgedreht. Damit lassen sich auch mehrere Leisten schnell mit einem Schnitt auf die selbe Länge bringen. Auch die Schnittlänge von 315mm ist super!

Modulares Stecksystem:
Das Stecksystem dieser Sägestation ist sehr einfach und schnell zu bedienen und trotzdem wackelt nichts. So kann die Station genau auf das zu bearbeitende Werkstück eingestellt werden. Der Führungskanal kann in wenigen Sekunden abgenommen werden und man erhält einen Arbeitstisch. Diesen Tisch habe ich schon sehr häufig für Längsschnitte benutzt. Praktisch ist dabei der Anschlag, und mit einer Hand kann das Werkstück fixiert werden.
Ein Verbesserungsvorschlag wäre ein weiteres Modul, das bei aufgesetztem Führungskanal zwischen Anschlag und Kanal als Anschlagsverlängerung dient. Dann ist zwar keine Winkelverstellung möglich, aber vor allem bei kleineren Werkstücken habe ich diesen Anschlag vermisst. (Falls ich mich unverständlich ausgedrückt habe, vielleicht hilft das Ende meines Videos!)

Öffnung für Neigungsschnitte:
Horizontale Neigungsschnitte lassen sich mit der Winkelverstellung machen, allerdings wenn die Leisten vertikal aufgestellt werden (Fussleisten) ist bei einer Höhe von 25mm Schluss. Dazu hilft die Öffnung für Neigungsschnitte, es lassen sich problemlos Schnitte bis etwa 80mm durchführen. An einem Testobjekt (Rahmen 50mm Höhe) passte alles.
Diese Öffnung könnte noch ein paar Zentimeter länger sein.

Stichsäge PST 800:
Die Stichsäge ist ein tolles Werkzeug und mit meiner alten nicht zu vergleichen. Ruhiger Lauf und sauberer Schnitt sind das Ergebnis. Die Cut Control ist ein gelungenes Zubehör, die Befestigung ist noch verbesserungsfähig, ich denke mal das ist bei mehrmaligem an- und abmontieren wahrscheinlich schnell abgebrochen. Der Spanreißschutz ist mir bei erstmaligem demontieren in 2 Teile gebrochen, aber die Schnittergebnisse blieben unverändert.

Allgemeine Hinweise:
Die Stichsägeblätter sind mit 1,7mm schon recht dick, allerdings reicht dies bei dickem Hartholz noch nicht für einen geraden Schnitt. Vielleicht könnten noch dickere hergestellt werden. Außerdem könnten auch Sägeblätter auf Stoß verwendet werden, die Vorteile sind, dass die gute Seite dann oben liegen kann und die Späne nach unten gehen.
Für der Laminatverlegung ist die Station wunderbar, sie lässt sich leicht zum Arbeitsort transportieren und einsetzen. Der Vorteil zu einer normalen Kappsäge ohne Zug besteht darin, dass das Laminat mit einem Schnitt gesägt werden kann. Ein weitere Vorteil gegenüber einer Tisch- oder Kappsäge ist die geringere Lärmbelästigung. (Ich hab damit auch schon am Sonntag gearbeitet, ohne Beschwerden der Nachbarn!)
Bei 27mm starkem Buchenholz verlief der Schnitt, allerdings muss daran gedacht werden, dass es sich immernoch um ein dünnes Stichsägeblatt handelt und nicht um ein festes Kreissägeblatt.
Bei 20mm starken Kieferleisten mit bis zu 80mm Breite erhielt ich einen sauberen geraden Schnitt.

Fazit:
Ein wirklich tolles Einsatzgerät, dass ich jedem empfehle, auch wenn eine Kappsäge oder eine kleine Tischkreissäge vorhanden ist. Die Station ist mobil, leicht und schnell einsatzbereit. Ich benutze sie öfter als ich bei Erhalt gedacht habe. Einige kleine Dinge sind verbesserungsfähig, aber diese Station holt das maximale aus einer Stichsäge heraus. Es können auch dickere Leisten als die vorgegeben 25mm gesägt werden, dann besteht aber erhöhte Verlaufgefahr des Schnittes.
Alles in allem ein tolles Gerät, dass noch nicht ganz ausgereift ist, aber dennoch empfehlenswert ist. Ich denke auch der Fliesenschneider (Zubehör für ca. 20€) macht diese Station noch interessanter.
Vielen Dank für die Teilnahme am Test!
NEXT
Pls300
1/7 Pls300
PREV

Kommentar schreiben

Super Testbericht Oli ... DANKE :)
2012-10-11 10:04:00

toller testbericht. und das erleichter mir die entscheidung.
2013-02-08 20:19:28

guter Bericht... ein paar Bilder mehr hätten es sein dürfen.
2014-04-05 00:20:17

schade kann video nicht anschauen
2016-10-18 00:45:47

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!