PWR 180 CE – Das Universal-Gerät für die Wandbearbeitung

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht Wandbearbeitungssystem PWR 180 CE 1 Kommentar
Vom 26.02.15 Geändert 2015-02-26 21:26:22
Zu allererst möchte ich mich für das Vertrauen bei BOSCH bedanken, dass ich am Produkttest des Wandbearbeitungssystems PWR 180 CE teilnehmen durfte.
 
 
Als ich das Wandbearbeitungssystem geliefert bekam und ich voller Begeisterung den Karton öffnete fiel mir sofort eine kleine Negativität auf: alles war nur in einem Karton verpackt und ein Gerätekoffer hierfür scheint wohl nicht vorgesehen.
Die PWR 180 CE lässt sich zwar nach der Benutzung wieder ordentlich im Karton verstauen, fraglich ist jedoch wie lange dieser Karton nutzbar bleibt. Ein kleines Minus hierfür, was später wieder etwas Kreativität erfordert, um eine gut zu transportierende Verstaumöglichkeit dafür zu bauen.
 
 
Bei meiner Bewerbung zum Produkttest wurden einige anstehende Projekte von mir aufgeführt, die Reihenfolge hierzu musste ich aber etwas umdisponieren.
Als Projekt, um das Wandbearbeitungssystem zu testen diente die Sanierung eines Badezimmers.
Durch die derzeit nicht lieferbare Hartmetalltopfscheibe wurde der Test leider etwas eingeschränkt und ich hätte mit diesem Zubehör gerne den alten Fliesenkleber entfernt.
Da der alte Fliesenkleber jedoch ziemlich dick aufgetragen wurde habe ich von einer maschinellen Entfernung alternativ mit Schleifteller und 24er Korn abgesehen, da ich die 24er Schleifscheibe für einen anderen Einsatz noch benötigt habe.
Nachdem zu diesem Projekt also mangels vorhandener Hartmetalltopfscheibe der alte Fliesenkleber grob von Hand entfernt wurde, wurden die Wände mit Renovierplatten versehen (6mm starke Gipskartonplatten).
Die gespachtelten Renovierplatten sollten dann mit Schleifteller und 120er Korn geschliffen werden. Das schleifen der Spachtelungen funktioniert mit der PWR 180 CE soweit ganz schnell, das Problem hierbei ist jedoch, dass die Maschine keinen beweglichen Kopf hat und durch den starr verbauten Aufsatz die Maschine immer plan aufliegen muss. Ein kurzes verkanten der Maschine und die Schleifscheibenkante hinterlässt eine hässliche Kerbe in der schon fertig gespachtelten Fläche. Die Handhabung des Wandbearbeitungssystems könnte noch etwas verbessert werden. Durch das dickere Gehäuse am Ende der Maschine kann die Hand beim festhalten schnell ermüden und man spürt es bei längerer Benutzung im Unterarm.
Ebenso ist der Sicherheitsschalter der Maschine etwas schwergängig, d.h. der Schalter muss stark nach vorne gedrückt werden und zum arretieren in dieser Stellung kurz heruntergedrückt werden. Dieses Prinzip kennt man vom Winkelschleifer, welcher für die PWR 180 CE als Ausgangsbasis dient. Zur Verbesserung könnte man hier einen ergonomisch geformten Griff mit integriertem Druckschalter einsetzen. So kann man die Maschine besser halten und auch leichter einschalten. Ein weiterer Verbesserungsvorschlag wäre ein beweglicher Schleifteller, ähnlich dem Langhalsschleifer, damit auch ein verkanten der PWR 180 CE keine ärgerlichen Riefen hinterlässt.
 
Der Holzboden des Badezimmers war mit einer schlecht verbauten Entkopplungsmatte versehen, die gefliest wurde. Als die Bodenfliesen und die Entkopplungsmatte entfernt waren, sollte der Holzboden eine Lage Trockenestrich als neuer Fliesenuntergrund erhalten.
Da die Trockenestrichplatten geklebt und geschraubt werden, wurden die alten Dielenbretter mit 24er Korn geschliffen um eine saubere Verklebung sicherzustellen.
Das Ergebnis hierzu war überwältigend. Die Maschine arbeitet schnell und lässt sich auf den Dielenbrettern durch das Eigengewicht sehr gut führen. Der verstellbare Handgriff ist auch hier wieder sehr hilfreich und gibt etwas Sicherheit beim führen der Maschine.
Durch das abnehmbare Teilstück des Schleifgehäuses ist ein randnahes Schleifen bis in die Ränder möglich, die Ecken muss man dann nur noch sehr wenig mit einem Deltaschleifer o. ä. nacharbeiten.
 
Das in diesem Set enthaltene EasyClean-System hat mich sehr verblüfft. Optisch gleicht es einem Staubsauger, enthält aber keinen eigenen Motor. Angetrieben wird das EasyClean-System durch eine Hochleistungsturbine im Schleifgehäuse der PWR 180 CE.
Der Arbeitsplatz bleibt fast staubfrei und dieser landet wirklich im Auffangbehälter. Die Filterreinigung erfolgt über einen Drehknopf am Deckel des EasyClean-Systems.
Der mitgelieferte Schlauch wird einfach in die PWR 180 CE und das EasyClean-System gesteckt. Das entfernen des Schlauchs ist etwas schwergängig und man befürchtet, dass man durch zuviel Kraft den Kunststoff beschädigen könnte. Ein Bajonettverschluss wäre hier sicher eine anwenderfreundlichere Verbesserung.
 
Meine Tests mit dem Wandbearbeitungssystem sind noch lange nicht abgeschlossen. Es gibt noch viele Projekte für die ich es gerne einsetzen möchte und auch werde.
Mein aktuelles Projekt erscheint nach Fertigstellung. Ich bitte daher um etwas Geduld.
Anbei einige Fotos zum Produkttest.
Bewertung nach meinen Anforderungen:
 
  • Verpackung und Verstauen des Wandbearbeitungssystems
          (mangels fehlendem Gerätekoffer)                                              4
  • Lieferprobleme Zubehör eines neuen Produkts                            5
  • Umrüstzeit und Wechsel der verschiedenen Aufsätze                 1
  • Kabellänge3
  • Handhabung und ermüdungsfreies Arbeiten                                4
  • Einschalten der Maschine                                                        3
  • Einstellbarer Zusatzgriff                                                            1
  • Schleifen von gespachtelten Gipskartonplatten                           4
  • Schleifen von Holzdielen                                                           1
  • Abbürsten von Holzdielen mit Stahlbürstenaufsatz                      1
  • Randnahes Schleifen                                                               1
  • Staubarmes Arbeiten durch EasyClean-System                         2
  • Handling EasyClean-System                                                    1
  • Montage / Demontage des Absaugschlauchs                             3
  • Spaßfaktor durch vielfältigen Einsatz dieses Sets                       2
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
           Gesamtbewertung:                                                               2,4
 
 
Mein Urteil zum Produkttest Wandbearbeitungssystem PWR 180 CE:
 
Das Wandbearbeitungssystem ist in einigen kleineren Punkten verbesserungsfähig.
Manche Arbeiten damit machen Spaß, bei Schleifarbeiten an Putz oder Gipskarton vergeht dieser aber sehr schnell, wenn die Maschine versehentlich verkantet wird und die zuvor sauber gespachtelten Platten wieder ruiniert.
 
 
 
NEXT
schleifen der Gipskartonplatten
5/11 schleifen der Gipskartonplatten
PREV

Kommentar schreiben

Schöner Testbericht! Daumen hoch dafür!
2015-04-14 18:35:14

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!