PTK 3,6 LI Office Set – Vielseitiger Helfer für Büro, Hobby und Haushalt

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Produkttest BOSCH PTK 3,6 LI Office Set 1 Kommentar
Vom 02.11.14 Geändert 2014-11-02 21:31:17
Produkttest BOSCH PTK 3,6 LI Office Set


Bevor es ans „Eingemachte“ geht, möchte ich der Firma Robert Bosch GmbH und dem 1-2-do-Forum danken, daß ich an diesem Produkttest teilnehmen durfte.

Da dies mein erster Produkttest ist, bitte ich eventuelle Unzulänglichkeiten zu entschuldigen.

Auch möchte ich erwähnen, daß ich seit 30 Jahren im Handwerk tätig bin, also mein Geld mit dem Gebrauch von Werkzeugen verdiene. Daher sehe ich Werkzeuge evtl. anders, als jemand der sie nur zur Ausübung seines Hobbys gebraucht.
Was ich damit sagen möchte, wenn ich also dieses oder jenes bemängele, geschieht dies aufgrund meiner „vorgeschädigten Sicht der Dinge“ und nicht, weil ich das Produkt schlecht machen will.
Evtl. fließen ja auch einige Dinge als Produktverbesserungen in zukünftige Produkte ein.


Was war Dein erster Eindruck, als Du das PTK 3,6 LI Office Set das erste Mal in der Hand hattest?

Wertige, saubere Verarbeitung, schlichtes und funktionelles Design.
Erstaunlich geringes Gewicht, das auch noch sehr gut ausbalanciert ist.
Alles in allem eine runde, schlüssige Sache.

Geliefert wird das ganze Set nicht im Koffer, sondern in einer stabilen Blechdose. Es werden auch gleich je 1000 Klammern in 6, 8, u. 10mm mitgeliefert, so daß gleich mit dem Gerät gearbeitet werden kann.

Nachdem man alle Pappeinsätze entfernt hat, könnte man die Dose prima als Aufbewahrungsbox für den Tacker samt Zubehör verwenden - könnte wohlgemerkt…

Leider ist die Dose einige Zentimeter zu kurz, um den zweiteiligen Broschürenhefter im zusammengebauten Zustand darin unterzubringen.
Da ich nicht weiß, wie lange die Kunststoffhaken das ständige Zusammenstecken und Auseinanderziehen mitmachen, lagere ich den Broschürenhefter lieber in einer Schreibtischschublade.


Wie findest Du die Ergonomie/Handhabung des Akku-Tackers und der beiden Zubehöre?

Am Tacker gibt es in dieser Hinsicht nichts zu meckern. Der angenehm gummierte Griff ist sowohl für kleinere als auch für größere Hände geeignet. Der breite bzw. lange Abzug ermöglicht es, den Tacker der Anwendung entsprechend unterschiedlich zu greifen.
Die Zubehöre wirken stellenweise etwas filigran (Papierhefter) oder klapprig (Broschürenhefter), verrichten aber problemlos ihre Arbeit.

Leider ist es mit montierten Papierhefter etwas „fummelig“, Klammern nachzuladen.
Ein kompletter Riegel paßt gar nicht, daher kann man nur kleinere Stücke nehmen oder halt den Hefter jedes Mal demontieren.


Wie intuitiv findest Du die Bedienung?

Dazu gibt’s nicht wirklich viel zu sagen, sowohl die Benutzung des Tackers als auch der Zubehöre sollte selbst für absolute Laien problemlos sein.


Welche Projekte hast Du durchgeführt?

1. Fliegengitter erneuern
Ich habe meine Fliegengitter auf Rahmen aus Holzleisten montiert. Da sich das Hakenband mit der Zeit löst und auch das Gitter auf dem Hakenband nicht immer 100% hält, schieße ich das Ganze zusätzlich immer mit Klammern fest.
Es ist eine nicht zu unterschätzende Arbeitserleichterung, wenn nicht immer das störende Netzkabel im Weg ist! Diese Arbeit hat mit einem Akku-Tacker deutlich mehr Spaß gemacht.


2. Sitzfläche neu beziehen
In meinem Hobbyraum steht ein alter Bürostuhl, dessen Bezug im Laufe der Zeit unansehnlich geworden ist. Diesen habe ich „auf die Schnelle“ neu bezogen.
Ging schnell und problemlos - und ohne Kabel… :)

3. Draht befestigen
Für einen Kaninchenstall (Gehege) wollte ich punktgeschweißten Volierendraht auf einem Rahmen tackern. Bei dieser Anwendung gerät der Tacker an seine Grenzen, was allerdings neben der Schlagkraft auch der Länge und der Bauform der Klammern geschuldet ist. Der Draht ist sehr störrisch und die dünnen, kurzen Klammern haben nicht genug Halt im Holz.
Der Draht wird dann nicht richtig fixiert und läßt sich seitlich verschieben. Drückt man stark gegen den Draht, heben sich die Klammern aus dem Holz.
Diesen Job mußte dann mein alter, kleiner Netztacker übernehmen. Dieser verschießt breitere Klammern mit 14mm Länge, deren abgeschrägte Spitzen sich im Holz verwinden und so größeren Halt haben.

4. „Papierarbeiten“
Ich habe eine Bedienungsanleitung, welche nur in digitaler Form vorlag, entsprechend formatiert ausgedruckt und mit dem Broschürenhefter zu einem Heft gebunden.
Einfach klasse wie schnell, sauber und einfach das geht.

Vor der „Schlagkraft“ in Papier überrascht, wollte ich mal antesten, wie der Papierhefter sich bei richtig dicken Stapeln macht. Da ich aktuell nichts mit viel Volumen zum Heften hatte, mußte eine ausgediente Illustrierte herhalten…
Gut 90 Seiten wurden problemlos und ordentlich zusammengeheftet. Selbst als ich den Stapel dann doppelt genommen habe, wurde das Ganze noch sauber durchschlagen, nur war dann nicht mehr genug Klammer da, um gebogen zu werden…


Welche Materialien hast Du dabei verarbeitet?

Verarbeitet wurde Holz, Stoff, Klettband + Fliegengitter und ganz viel Papier.


Wie lange hast Du mit dem PTK 3,6 LI Office Set gearbeitet?

Das ist schwer zu sagen, da Vorarbeiten und auch Aufräumarbeiten nicht zum eigentlichen reinen Tackereinsatz gehören. Aber mit einigen „Experimenten“ rund um den Tacker werde ich ihn schon gut 2 Stunden genutzt haben.


Wie zufrieden warst Du mit den Ergebnis Deiner Arbeit?

Bis auf die Probleme bei der Verarbeitung des Volierendrahtes war ich mit den Ergebnissen immer zufrieden.
In diesem Fall ist der PTK 3,7 LI das ungeeignete Werkzeug für die Arbeit, was aber nicht unbedingt am Werkzeug liegt. Ich würde mit meinem 14mm Netztacker ja auch nicht versuchen, Holzpaneele an Wand oder Decke anzubringen…


Was hat Dir besonders am Produkt gefallen?

Neben der Handlichkeit gefällt mir die Möglichkeit, „mal eben schnell“ was zu erledigen, ohne erst noch Verlängerungskabel zu verlegen.
Auch erweiterten Anwendungsmöglichkeiten durch die beiden Zubehöre, gefallen mir sehr gut.


Was hat Dir weniger gefallen? Hast Du etwas vermisst?

Zwei Dinge haben mir wirklich nicht gefallen:

1. Die Schlagkraft ist nicht einstellbar.
Gerade bei einem Gerät, das auch für Dekorationsarbeiten angepriesen wird, ist das ein großes Manko.
Wenn ich z.B. einen Raum für eine Feier mit Girlanden schmücken wollte, dann wäre es schön, die Klammern nur zur Hälfte oder 2/3 einschlagen zu können. So könnte ich sie dann leicht wieder entfernen, ohne die Tapete unnötig zu beschädigen.

2. Der fest eingebaute Akku.
Ich arbeite auch beruflich häufig mit Akkugeräten und nichts ist ärgerlicher, als wenn „mitten drin“ der Akku schlapp macht.
Das Gerät müßte ja nicht zwangsläufig mit einem zweiten Akku ausgeliefert werden, aber wäre er wechselbar, könnte jeder selbst entscheiden, ob er sich einen Reserveakku zulegt, oder nicht.


Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?

Wenn ich den gewünschten Einsatzbereich kenne und’s paßt, auf jeden Fall.
Auf jeden Fall würde ich dann empfehlen, das komplette Set zu kaufen, da die beiden Zubehöre die Anwendungsmöglichkeiten deutlich erweitern.


Gibt es weitere Projekte, die Du in Zukunft mit dem PTK 3,6 LI Office Set planst? Hast Du noch mehr Ideen oder Anregungen , welche Projekte man mit dem PTK 3,6 LI Office Set machen könnte?

Da heute fast jedem Produkt nur noch eine CD/DVD mit digitale Bedienungsanleitung beiliegt und ich, wenn ich sie denn mal brauche, lieber eine in gedruckter Form habe, werde ich sicher noch einige Broschüren heften.
So richtig geplant ist z.Zt. zwar noch nichts konkretes, aber für einen guten Akkutacker gibt es immer wieder was zu tun… :)


So, abschließend noch ein paar Bilder. Da sicher jeder schon ein mal ein Fliegengitter, einen Bürostuhl von unten oder auch einen Stapel getackertes Papier gesehen hat… ;)
… versuche ich lieber, die wenigen Dinge, die mir negativ aufgefallen sind, mit einigen Bildern zu erläutern .


 
NEXT
1/8
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,
den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter:http://www.1-2-do.com/forum/showthread. php?p=849637#post849637
2015-02-16 20:25:57

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!