PTK 3,6 LI Office Set – Vielseitiger Helfer für Büro, Hobby und Haushalt

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Klein aber Oho 4 Kommentare
Vom 12.10.14 Geändert 2014-10-12 15:47:53
Ich durfte den  Akkutacker PTK 3,6 LI in Verbindung mit dem Office-Set testen. Eines vorweg, mit dem Office-Set habe ich nicht soviel Erfahrungen sammeln können da ich im Moment dafür keine passende Anwendung habe. Aber ich konnte ihn für das befestigen von Sisal und Vliess auf Holz ausgiebig testen und der Kleine hat meine Erwartungen übertroffen.

Dies ist mein erster Produkttest bei 1-2-do und ich war sehr erfreut, dass ich mich in die Riege der Tester einreihen durfte. Insofern habe ich mich umso mehr gefreut, als das Paket endlich angekommen ist. Beim Abholen dachte ich nur dass das Paket sehr groß und dafür recht leicht ist. Nach dem Öffnen kam ein kleines Blechquader mit der Typenbezeichnung etc. in den Boschtypischen Farben zum Vorschein. Der erste Gedanke war, "da soll alles drin sein". Na gut also gleich die Metallbox aufgemach und da kam auch schon der Kleine zum Vorschein. Einfach mal alles aus der Box geholt und dort waren folgende Dinge enthalten:
  1. Das Gerät selber 
  2. Das Ladegerät
  3. Der Papierhefter
  4. Der Broschürenhefter
  5. Heftklammern in 6, 8, und 10 mm Länge (jeweils 1000 Stück)
Nach dem Auspacken musste der Tacker aufgeladen werden. Hiefür steckt man das Netzteil direkt an das Gerät an (ein entfernen/wechseln des Akkus ist leider nicht möglich). Das komplette Aufladen hat ein paar Stunden beansprucht und konnte über die Boschtypische Zapfsäule bzw. dessen Zustandsanzeige verfolgt werden. Grün Blinkend bedeutet er lädt noch, konstant grün leuchtend bedeutet voll geladen.

Währden des Ladevorgangs konnte ich die Zeit nutzen denn der Broschürenhefter musste noch zusammengebaut werden. Dieser besteht aus zwei Trapezförmigen Teilen die ineinander geschoben werden müssen. Da man ja mittlerweile daran gewöhnt ist bzw. Teile die scheinbar ineinander gesteckt werden müssen erkennt, habe ich dies auch gleich ausprobiert. Allerdings ließen sich die Teile so schwer ineinander schieben dass ich dann doch vorher abgebrochen und in der Bedienungsanleitung nachgelesen habe, ob das was ich da vor hatte auch wirklich richtig ist (hier könnte man vielleicht den Mechanismus auch noch mal in einer zukünftigen Generation anpassen oder ich habe ein Teil aus der Montagsproduktion erwischt). Da es im Handbuch genauso beschrieben wurde, wie ich es versucht habe, habe ich es dann doch nocht mit etwas mehr Kraft ineinander schieben können. Allerdings werde ich vermeiden es noch mal auseinanderzunehmen, da ich Angst habe, dass es sonst abbrechen könnte.
Beim Testen des Broschürenhefters ist mir aufgefallen, dass die Klappen an der Vorrichtung sehr viel Spiel haben (Bauartbeding) und dass die Öffnung in die der Tacker für das Heften eingeführt wird scheinbar zu groß ist. Daraus resultierend konnte man beim Heften die Mitte treffen oder aber auch 1-2 mm außermittig liegen. Hier hätte ich mir eine etwas präzisere Öffnung gewünscht.

Den Papierhefter habe ich nicht probiert, da ich es albern finde, ein paar Blätter mit einem Elektrotacker zusammenzuheften und die Ergonomie eines Handtackers für diese Angelegenheit meines Erachtens wesentlich besser ist.

Die Bedienung des Gerätes und des Zubehörs ist sehr Intuitiv (mal abgesehen von der Montage des Broschürenhefters, bei der ich die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen musste). Positiv zu erwähnen ist dass der Tacker eine Art Sicherung besitzt die ihn nur auslösen lässt wenn er irgendwo aufgesetzt und angedrückt wird. Dies ist leider keine Selbstverständlichkeit wie ich schon bei großen Modellen anderer Hersteller feststellen musste. Für mich wäre dieses durchaus Sinnvolle Feature schon ein ausschlaggebendes Kaufkriterium.

Jetzt zu meinem eigentlichen Test:
Ich habe das Gerät für die Erweiterung der Akrobatikplattform meiner beiden Stubentiger verwendet (link). Dafür habe ich Vliessstoff (Kuscheldecken von Ikea) auf MDF Platten geheftet. Ich war anfangs Skeptisch, ob der kleine Tacker das überhaupt packt, da mein großer (PTK 14 E) teilweise Schwierigkeiten beim Tackern der MDF Platten hatte. Bzw. man musste immer Stark aufdrücken, da man sonst vom Holz regelrecht abgeprallt ist (ich vermute, das liegt einfach an dem höheren Impuls). Diese Probleme hatte ich aber nicht mit dem kleinen PTK 3,6 LI. Jede Klammer hat gesessen und die Decke fixiert (ich habe so ca. 300 Klammern in 6mm Länge dafür benötigt). Für den Übergang zwischen den beiden Seiten habe ich noch einen Balken mit Sisal umwickelt und war gespannt, ob er das auch packt. Also die 10mm Klammern eingelegt und angefangen zu Tackern und was soll ich sagen, sogar diese Klammern haben gesessen. Gut da war auch Fichtenholz drunter aber Trotzdem sitzt das Sisal bombenfest.

Über die Anzahl der maximal möglichen Auslösungen kann ich nichts sagen, da ich mit einer "Tankfüllung" ausgekommen bin.

Alles in Allem finde ich, dass es sich hierbei um ein gelungenes Produkt handelt auch wenn ich persönlich die Office Erweiterung nicht benötige. Den Tacker an sich würde ich aber jederzeit weiter empfehlen.
NEXT
Sisal befestigen
4/5 Sisal befestigen
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 829812#post829812.
2015-01-27 16:40:18

Ich bin zwar der Meinung - bei einem Test sollte man auch alles mal irgendwie versuchen - auch das Papierzusammenheften - wie will man sich sonst ein Urteil bilden - aber das ist nur meine pers Meinung - ansonsten ist auch dieser Testbericht gelungen ;) 5 D
2015-01-27 17:07:04

An sich ein guter Bericht, aber wenn Du schon ein Gerät zum Testen bekommst, dann solltest Du auch alles testen und nicht nur einen Teil, weil dir der andere zu albern ist. Die User und auch die Firma interessiert eben ein umfassender Test und nicht nur ein halber
2015-01-27 18:42:35

Für einen Tacker ist der Bericht eh schon lang genug, da finde ich es ganz in Ordnung, dass er den Papiertest weggelassen hat. 5D
2015-02-09 16:40:54

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!