PTC 640 – Präzise Ergebnisse bei einfacher und schneller Handhabung

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht Fliesenschneider PTC 640 0 Kommentare
Vom 31.03.15 Geändert 2015-04-01 00:01:59

Zuerst möchte ich mich für die Auswahl als Tester für den PTC 640 Fliesenschneider bedanken und hoffe, dass ich durch meinen Testbericht den ein oder anderen Leser bei seiner Entscheidung unterstützen kann.

Was waren Deine ersten Gedanken, als Du den Fliesenschneider PTC 640 in der Hand hattest?
Die Lieferung des Fliesenschneiders erfolgte in der – wie ich vermute - normalen Verkaufsverpackung (ohne Koffer o.ä.) was bei der Gerätegröße auch nicht verwunderlich ist.
Zum Schneiden von Fliesen bis 64 cm ist nun mal eine gewisse Größe von Nöten.

Leider musste ich beim Auspacken feststellen, dass die Plastikverkleidung des Feststellhebels gerissen war, ich vermute mal, dass die Beschädigung auf den Transport zurückzuführen ist. Eventuell sollte Bosch hier über eine zusätzliche Polsterung oder Transportsicherung nachdenken. Mehr dazu jedoch später.

Davon mal abgesehen macht der Fliesenschneider einen soliden Eindruck. Bereits das Herausheben des Fliesenschneiders aus der Verpackung wird durch die Transportgriffe erleichtert. Der Transport in den Keller ging dann auch sehr leicht von statten. Da der Fliesenschneider mit einer Hand getragen werden kann, ist die andere Hand zum Öffnen der Türen (oder wie in meinem Fall zum Tragen eines Kartons mit Fliesen) frei.
Scharfe Kanten, an denen man sich beim Transport verletzen könnte, konnte ich am Gerät nicht entdecken.
Summa summarum ein durchdachtes und praktisches Produkt!


Welches Projekt hast Du mit dem PTC 640 gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?

Mein gewähltes Projekt bestand in der Reparatur einer Kellertreppe, bei welcher im damaligem Zustand die Fliesen abbrachen, da keine Stoßfliesen verbaut wurden. Leider musste ich während des Projektes feststellen, dass ich mich bei der Zeitplanung und dem Aufwand der Reparatur erheblich unterschätzt habe. So mussten unter anderem vier Stufen mit Beton komplett neu gegossen werden, sodass ich zum heutigen Stichtag mein Projekt noch nicht abschließen konnte.

Dennoch konnte ich den Fliesenschneider ausgiebig testen:
Mir standen insgesamt mehrere Pakete Fliesen 300 mm x 300 mm x 6 mm für meine Arbeit zur Verfügung.
Ich musste feststellen, dass trotz meiner Bemühungen die Höhe der Setzstufen immer wieder vom Wunschmaß 18 cm abwich. Auch auf einer Stufe konnte die Höhe zwischen 17 und 18 cm variieren, sodass nochmals sorgfältiges Maßnehmen vonnöten war.
Bei einheitlichen Stufenhöhen zahlte sich der Anschlag des Fliesenschneiders aus. Die Fliesen waren im Handumdrehen zugeschnitten.
Die Tiefe der Trittstufen war leider auch nicht einheitlich, sodass auch hier mehrfaches Messen notwendig war. Aber auch hier konnte der Anschlag in seiner Funktion glänzen!

Positiv überrascht war ich von der integrierte Brech-Funktion, welcher ich mir im Vorfeld gar nicht so bewusst war. Ich ging davon aus, dass das Brechen der Fliesen an der Tischkante o.ä. erfolgen sollte. Dank des Brech-Hebels kam ich deutlich schneller voran als erwartet.

Zum Testen des Winkelanschlags zerlegte ich noch ein Reststück der Fliesen (siehe Bild), indem ich den 45° Winkel ausprobierte.
Die kleinsten Fliesenschnitte sind nach meinem Test mit 2 cm bzw. 3 cm breiten Fliesenstücken möglich. Wieso zwei Werte? Beim 2 cm Schnitt war ein Versetzen der Fliese notwendig, damit der Brechstempel eingesetzt werden konnte. Ab 3 cm breiten Wunschstücken kann der Brechstempel direkt eingesetzt werden.

Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung des Fliesenschneiders?
Bisher war ich mit dem Zuschneiden von Fliesen in keinster Weise vertraut und kannte es bisher nur als Zuschauer aus der Ferne.
Trotzdem hatte ich bei der Handhabung des PTC 640 keine Probleme. Sobald man die ersten Fliesen geschnitten hat, hat man den Bogen raus und die Arbeitsabläufe gehen nahtlos ineinander über. Lediglich eine „Parkfunktion“ für den Ritz- und Brechhebel beim Entfernen der Fliesen habe ich vermisst.

Bist du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war das Schneidergebnis?
Mit dem Fliesenschneider PTC 640 gelangen dank des Lineals & Anschlags präzise Zuschnitte. Beim Nachmessen der geschnittenen Fliesen konnte ich keine Abweichungen feststellen. Auch der über den Winkelanschlag eingestellte Winkel von 45° entsprach diesem.
Das Anritzen der Fliese folgte in einer klaren Linie und die Fliese brach erst bei Einsatz des Brechstempels und genau an der angeritzten Linie. Insofern hat der PTC 640 ein super Ergebnis abgeliefert!

Erfüllt der PTC 640 Fliesenschneider Deine Anforderungen und Erwartungen?
Meine Anforderungen an den PTC 640 wurden erfüllt. Ich habe mir durch die verschiedenen Maße bei der Treppe die Arbeit selbst schwerer gemacht als diese hätte seien müssen.
Meiner Ansicht nach kann der PTC 640 bei Arbeiten, bei denen Fliesen in einheitlichen Abmessungen geschnitten werden müssen, auf ganzer Linie punkten.

Was können wir zukünftig noch an dem PTC 640 verbessern?
Beim Anheben des Ritz- und Brechhebels zum Einlegen einer Fliese und beim Entnehmen der geschnittenen Fliese habe ich eine Arretierfunktion vermisst. Die vorgesehenen Ablagepunkte waren mir hierbei zu tief gelegen.
Wie bereits eingangs geschrieben, war bei mir die Kunststoffschale des Feststellhebels gebrochen. Beim Verpacken des Gerätes sollte zukünftig durch zusätzliche Polsterung oder Transportsicherung sichergestellt werden, dass sich der Feststellhebel nicht zu sehr in Richtung des Brechhebels bewegen kann. Ich vermute, dass nämlich genau dies bei mir der Fall war und dadurch die Schale brach.

Würdest du den Fliesenschneider PTC 640 auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?
Auf jeden Fall! Sobald sich die Gelegenheit zum Fliesen schneiden ergibt, werde ich den PTC 640 gern wieder einsetzen.
 
NEXT
1/9
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!