PTC 640 – Präzise Ergebnisse bei einfacher und schneller Handhabung

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Testbericht über den Fliesenschneider PTC 640 von Bosch. 0 Kommentare
Vom 31.03.15 Geändert 2015-03-31 20:05:30

Erst einmal Danke an Bosch das ich den Fliesenschneider testen durfte. Nun zu meinen Bericht über den PTC 640.
Was waren Deine ersten Gedanken als Du den Fliesenschneider PTC 640 in der Hand hattest?
Ist der Groß!!!!!
Ich war von der Größe schon ein wenig überrascht, kenne nur normale Fliesenschneider und im Vergleich dazu ist der PTC 640 ein Riese. Na ja  hat auch 64 cm Schnittlänge!
Ansonsten sehr gut verarbeitet, keine scharfen Kanten, gut ablesbare Skala, massive Robuste Bauweise auf den ersten Blick eher ein Profigerät.
Welches Projekt hast Du mit dem PTC 640 gemacht? Wie bist Du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
Ich habe mit 8mm Feinsteinzeug (Frostsicher) meine Garage gefliest. Dabei habe ich die Fliesen Diagonal verlegt und als Abschluss zu den Wänden wurde die Fliesen zu passenden Streifen geschnitten. Dadurch musste Ich die äußeren diagonalen Fliesen immer Diagonal schneiden. Außerdem hab ich die Fliesen halbiert für den Sockel.
Für das komplette Fliesenlegen mit aus fugen hab ich fast 3 Tage gebraucht, der Fliesenschneider wir wohl so 3 Stunden im Einsatz gewesen sein.
Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung des Fliesenschneiders?
Für den der schon mal mit einen Fliesenschneider gearbeitet hat ist die Bedienung gar kein Problem.  Funktioniert wie jeder andere Fliesenschneider auch, nur dadurch das man die Schneidführung Hochklappen kann muss sie nach einlegen der Fliese verriegeln. Das geht ganz einfach durch herunterdrücken des Griffes an der Führung. Schneiden und brechen der Fliesen erklären sich von selbst.
Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war das Schneidergebnis?
Die Arbeitsergebnisse sind sehr gut, es brechen keine Ecken weg, der Schnitt ist genau da wo er sein soll, alles Schnurgerade. Man kann damit Streifen bis ca. 2,5cm schneiden, Dünner geht es mit dem brechen nicht mehr, ritzen kann man natürlich schon noch aber da muss man sich aber mit dem brechen etwas einfallen lassen, geht nicht so einfach. Hab es mal mit einer Beißzange probiert, ging in die Hose, mit dem richtigen Werkzeug wird es sicher funktionieren aber ich brauchte ja keine so dünnen Streifen. Ach ja, er schneidet jetzt immer noch wie vorher, kein Abstumpfen!
Erfüllt der PTC 640 Fliesenschneider Deine Anforderungen und Erwartungen?
Natürlich! Für den Hobby Fliesenleger sicher ein Top Werkzeug, könnte mir vorstellen das der Profi auch nicht viel zu nörgeln hat. Für mich reicht der PTC 640 sicher!
Was können wir zukünftig noch an dem PTC 640 verbessern?
Passt eigentlich, nur der Anschlag zum ablesen der Skala ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig da man vom einstellen unter 12cm die Flucht des Anschlags nehmen muss. Ich würde die Ausfräsung weglassen dann sieht man zwar nur die Hälfte der Zahl aber ist für mich trotzdem besser.
 
Würdest Du den Fliesenschneider PTC 640 auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?
Der wird mit Sicherheit noch nicht in Rente gehen.
Mein Fazit:
Ein Tolles Gerät für den Hobbyfliesenleger das auch Profis nutzen können, hat aber auch einen stolzen Preis, der sich aber lohnt!
Das war mein Bericht über den Fliesenschneider PTC 640 von Bosch
 
NEXT
16/16
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!