PTC 640 – Präzise Ergebnisse bei einfacher und schneller Handhabung

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Fliesenschneider PTC 640 im Test 0 Kommentare
Vom 30.03.15 Geändert 2015-03-31 06:38:29
Hier mein Testbericht vom Fliesenschneider PTC640.

Ich möchte mich noch mal recht herzlich bedanken, dass ich die Möglichkeit bekommen habe den Fliesenschneider zu testen. Ich habe versucht ihn ausgiebig zu testen, und habe mir noch ein paar andere Fliesen besorgt, um zu testen, ob sich da was verändert. (Mit den anreisen oder brechen.) Konnte da keine Unterschiede erkennen.
Auf die Härte ausprobiert, habe ich den Fliesenschneider in meinen neuen Bad, wo die Wandfliesen 20x50cm und 8mm stark sind, und die Bodenfliesen 30x60cm und 1cm stark. Leider habe ich in der Test Zeit nur die Wand geschafft, Weil ich spontan für einen Kollegen einspringen musste, und auf Montage 2 Wochen war. Da konnte ich leider nur am Wochenende. Aber ich habe trotzdem noch ein zwei Fliesen vom Fußboden getestet.
 
 
Mein Persönliches Ergebnis
sehr überrascht, nach dem Erhalt der Kiste, habe ich ihn sofort ausgepackt und mir ihn gleich unter die Lupe genommen. Die ersten Eindrücke sind, er sieht robust aus und optisch ist er gut gelungen.
Beim Rausnehmen merkte ich das Gewicht (was für mich nicht schlimm ist), ca. 9kg. Das sagt ja auch was aus, das der Fliesenschneider robust gebaut wurde (Alu Guss).Das Einzige was ich nicht so toll fand, war das die Auflage für die Fliese aus Kunststoff ist (aber ist auch OK, und bis jetzt total zufrieden damit). Auch ein Fixierband für den Transport wurde dran gedacht, was sehr praktisch ist. Dazu sind auch zwei Tragegriffe auf beiden Seiten, trägt sich wunderbar.
Bei der Gebrauchsanweisung, habe ich als Erstes rein geschaut, damit ich mich mit den Fliesenschneider vertraut machen kann. Da ist mir wieder aufgefallen, viele Bilder wenig Text, einfach und schnell alles erklärt. So muss das auf Baustelle sein. Man will ja keine Romane lesen.:-)
Nun habe ich mir erst mal paar Bruchstücke geholt, um zu testen. Auch hier war ich sehr überrascht. Ich war erst skeptisch, ob das mit der Brechfunktion  auch bei ganz kleinen Streifen funktioniert. Aber alles Top, konnte bei einer 60cm langen Fliese auch 2cm breite Stückchen schneiden, einfach klasse (braucht man zum Beispiel bei einer Badewanne). Kleiner geht dann nicht mehr, da die Brechbacken nicht enger sind, aber braucht man auch nicht.

So, jetzt zu den Fragen, diese habe ich so gut wie möglich kurz gehalten, weil ich so jemand bin, der es hasst, wenn man nicht auf den Punkt kommt und seitenweise schreibt.
 
1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du den Fliesenschneider PTC 640 in der Hand hattest?
 
Beim Rausnehmen merkte ich das Gewicht (was für mich nicht schlimm ist), ca. 9kg. Das sagt ja auch was aus, das der Fliesenschneider robust gebaut wurde (Alu Guss).Das Einzige was ich nicht so toll fand, war das die Auflage für die Fliese aus Kunststoff ist (aber ist auch OK, und bis jetzt total zufrieden damit). Auch ein Fixierband für den Transport wurde dran gedacht, was sehr praktisch ist. Dazu sind auch zwei Tragegriffe auf beiden Seiten, trägt sich wunderbar.
 
 2. Welches Projekt hast Du mit dem PTC 640 gemacht? Wie bist du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?

Zurzeit will ich nicht viel sagen, weil ich leider nicht mit meinem Projekt fertig geworden bin. Aber durch die gute Handhabung und den großen Hebel ging die Arbeit leicht von der Hand, und man brauch kaum Kraft anwenden um die Fliese anzureisen oder zu brechen.
 
3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung des Fliesenschneiders?

Einwandfrei, Fliese messen oder Anschlag einstellen, Festklemmen, anreisen und brechen. Alles funktioniert super und wie schon gesagt, durch den großen Hebel ist alles wunderbar einfach und leicht.
 
4. Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war das Schneideergebnis?

Hier habe ich natürlich als Erstes den Anschlag ausprobiert, also gleich mehrerer, ohne nachzumessen, geschnitten und gebrochen. Alle Fliesen waren gleich lang und exakt im Winkel, einfach perfekt. Die Bruchkannte war auch gut, außer ein zwei stellen, aber da denke ich, das liegt am Material und nicht an den Fliesenschneider.
Auch der 45° Anschlag ist exakt, und funktioniert einwandfrei (aufschrauben, einstellen, festziehen, fertig). Nur diesen habe ich nicht so oft gebraucht, da ich alles gerade Wände habe.
 
5. Erfüllt der PTC640 Fliesenschneider Deine Anforderungen und Erwartungen?

Definitiv, für meine Fliesenarbeiten ist er genau das richtige, da ich noch mehr Fußböden mit 30x60cm Maße vor mir habe. Man muss ja auch bedenken, er ist für den Heimwerker gedacht, und da denke ich, es wird bestimmt dem einen oder anderen Profi geben, die diesen Nutzen werden.
 
6. Was können wir zukünftig noch an dem PTC 640 verbessern?

Also da fällt mir nicht viel ein, da er meine Erwartung übertroffen hat und es einfach nur Spaß macht mit diesen zu arbeiten.
Also ich würde noch mal an den Tisch nachdenken, ob der wirklich aus Kunststoff sein muss (Stahlblech wäre da besser). Dazu kommt, das ich die Auflageverbreiterung gar nicht benutzt habe, mal sehen ob ich Sie mal brauchen werde.
Was mich manchmal gestört hat, war die Brechfunktion am Hebel. Wenn ich in meinem Arbeitselan war, habe ich manchmal vergessen diesen Brechstempel wieder nach dem Brechen hoch zumachen, und da bleibt man beim Nächsten schneiden hängen. Vielleicht da irgendwie was mit Federn machen, oder so.  Aber vielleicht ist das auch wieder Gewohnheit.
Das fixieren der Fliese, also das festspannen hat leider auch nicht immer Funktioniert. War ab und zu locker, aber da man beim Anreisen den Schub nach Vorn macht ist das kein Problem.
 
 
7. Würdest Du den  Fliesenschneider PTC 640 auch in Zukunft für weiter Projekte verwenden?

Na klar, habe ja noch viele Projekte vor mir. Da noch mal ein Herzlichen Dank, das ich den Fliesenschneider PTC 640 testen durfte, und hoffe die Fragen gut beantwortet zu haben.
 
NEXT
1/16
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!