PMF 250 CES
der Alleskönner

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Produkttest zum PMF 250 CES 1 Kommentar
Vom 30.12.12 Geändert 2012-12-30 16:51:50
1. Welches Projekt hast du gemecht. Wie bist du genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt.

Ich habe das PMF 250 CES  bei meiner Heizungsverkleidung in Verwendung gehabt, aber auch bei meinem Outdoor-Adventkranz.

Dabei habe ich jedoch nur die Schleiffunktion benutzt. Ich habe mit dem PMF250 CES Kanten gebrochen, Schnittstellen und auch die Oberflächen geschliffen. Weiters habe ich mittels dem Tauchsägeblatt ein Stück aus einer Kastenrückwand geschnitten um ein Kabel durchführen zu können, hier hatte ich etwas Probleme damit einen geraden Schnitt zu setzen.

Weiters habe ich das Segmentsägeblatt verwendet um mit U-Klammern befestigte Plastikhalterungen abzusägen, die Säge hat das Metall zwar gut durchtrennt, jedoch habe ich mir mit dem geschmolzenen Kunststoff das Sägeblatt verklebt.  

2.  Wie beurteilst du die Leistung und wie bist du zurecht gekommen.

Die Leistung des PMF 250 CES finde ich ausreichend, die ihm gestellten Aufgaben konnte es zu meiner Zufriedenheit lösen. Der Materialabtrag beim Schleifen ist ausreichend, größere Flächen würde ich jedoch mit einem anderem Schleifgerät bearbeiten.

Das Kappen der Klammern ging problemlos bei etwas stärkerem Material, zB. den Stahlfedern bei der Couch die wir zerlegt haben, brauchte die Maschine schon etwas länger, auch hier würde ich vermutlich zu einem anderen Gerät greifen, wenn es vorhanden ist.

3. Wie leicht fällt dir die Handhabung und wie hilfreich ist der zusätzliche Griff.  

Die Handhabung ist ganz ok, jedoch finde ich ihn etwas zu schwer, vor allem für Frauenhände. Für kleinere Arbeiten ist das PMF völlig ausreichend, große Flächen oder längere Schnitte sollten mit entsprechenden Werkzeug erfolgen.

Manchmal ist mir das Gerät beim Sägen etwas abgerutscht, wahrscheinlich hab ich da einfach zu viel Kraft eingesetzt. Der Handgriff erleichtert das Ganze erheblich, die gummierten Flächen sorgen für einen ordentlichen Griff, aber abgesehen von dem Gewicht ist auch der Umfang des Gehäuses eher etwas für große Hände.    

4. Bist du zufrieden mit deinen Ergebnisse  

Wie ich oben schon beschrieben habe, bin ich grundsätzlich zufrieden mit den Ergebnissen, allerdings würde ich das Gerät nicht bei allen Arbeiten einsetzen, wenn ich besser geeignetes Werkzeug daheim habe.   

5. Erfüllt das Gerät deine Anforderungen und Erwartungen  

Ich hatte nur geringe Anforderungen an das Gerät, da ich lediglich etwas Schleifen wollte. Das konnte die Maschine erfüllen. Die Scharb-Funktion konnte ich leider nicht testen, da wir noch nicht zum Bodenentfernen gekommen sind, die Tauchsäge und das Segmentsägeblatt sind für kleinere Arbeiten ausreichend und genau dass was ich erwartet habe.  

6. Was können wir zukünftig verbessern  

Wenn Ihr das Gerät etwas leichter machen könntet und vielleicht den Umfang reduzieren würdet wäre das Gerät auf für Frauenhände besser geeignet. Die Staubabsaugung fehlt komplett und ist lediglich als Zubehör verfügbar. Das finde ich schade, da das eigentlich schon Standard bei Schleifgeräten ist.    

7. Würdest du das Gerät in Zukunft auch weiter verwenden. Welche Anwendungen kannst du dir hier noch vorstellen.  

Natürlich werde ich das Gerät noch verwenden, besonders bei kleineren Arbeiten. Besonders die Scharbfunktion werde ich noch ausgiebig nutzen, da noch einiges an Teppichboden zu entfernen ist. Auch bei Tauchschnitte wird wegen fehlender Alternativen das Gerät immer wieder im Einsatz sein. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich es noch beim Laminat verlegen gebrauchen kann.    

Fazit:  

Das PMF 250 CES ist für eine kleine Werkstatt, bzw. wirklich für den Heimbedarf bestens geeignet, da es wenig Platz weg nimmt und drei Geräte in einem vereint. Das Neue SDS-System erleichtert den Werkzeugwechsel und erspart das ständige Mitführen eines Imbus-Schlüssels. Lediglich Gewicht und Umfang des Gehäuses sind etwas von Nachteil, vor allem für Frauenhände. Der einzige wirkliche Negativpunkt den ich finden konnte, ist die fehlende Staubabsaugung, auch wenn ich sagen muß, dass es ganz gut ist diese abnehmen zu können, ist es doch schade, dass man diese extra kaufen muß.  

Alles in Allem ein sehr praktisches Gerät, dass drei Werkzeuge vereint. Es wird sicher noch so einiges zum Arbeiten bekommen.  

PS: Danke an das Bosch-Team, dass ich zu den glücklichen Testern gehören durfte!
NEXT
1/5
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 301326#post301326.
2013-02-08 16:24:06

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!