PMF 250 CES
der Alleskönner

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PMF 250 CES - Stuhlregal und Schleifarbeiten an Regal 1 Kommentar
Vom 28.12.12 Geändert 2012-12-28 20:16:03
1. Ich habe 2 Projekte damit angefangen - aufgrund der Weihnachtszeit und der recht engen Projektfrist sind beide noch nicht beendet bzw. der Verwendungszweck hat sich im Laufe des Projekts geändert. Das erste Projekt war eine Idee meiner Frau, die mehrere alte Stühle halbieren und zum CD-Regal umfunktionieren will. Dieses Regal sollte ein altes einfach Regalbord ersetzen, das a) nicht zum Einrichtungsstil passt (allerdings haben wir auch keinen) und b) abgeschliffen im Schlafzimmer über dem Bettkopfende seinen Ablagedienst für Bücher, Brille etc. leisten soll. Da beide Projekte nur angegangen, aber nicht beendet wurden, kann ich zum Zeitaufwand nicht viel sagen.

2. Der Stuhl wurde mittig markiert und mit dem runden Sägeblatt durchgesägt. Grundsätzlich möglich, aber mit einer Stichsäge vermutlich einfacher zu lösen und präziser zu sägen. Die Schnittstellen wurden offensichtlich sehr heiß, wie man an den Bilder der Schnittkanten sehen kann. Außerdem kam mir das Gerät beim Sägen sehr laut vor, so dass ich einen Gehörschutz verwendet habe.

3. Die Handhabung des Geräts ist komfortabel, da sehr leicht und wendig. Auch der Wechsel der Einsätze von Sägeblatt auf Schleifdreieck geht ohne Problem und größeres Nachschlagen in der Anleitung. Den zusätzlichen Griff habe ich beim Schleifen getestet und leistet gute Hilfe beim Verstärken des Anpressdrucks, bei Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen wie Ecken oder Rundungen oder Ziernuten ist er eher hinderlich (aber dafür ja auch nicht gedacht).

4. Für größere Sägearbeiten ist der PMF sicher nicht geeignet, da eignet sich oft eine Stichsäge besser, nach meinem Eindruck ist es auch sehr schwer, gerade Schnitte präzise zu führen (kann aber auch an mir liegen). Gute Dienste leistet das Gerät ganz sicher bei Arbeiten mit wenig Platz oder bei Tauchschnitten oder Arbeiten an Rändern von Laminat etc. und beim Bearbeiten von Fussleisten.

Bei den Schleifarbeiten hatte ich den Eindruck, dass das Gerät ebenso funktional wie ein normaler Dreieckschleifer arbeitet, die Arbeitsergebnisse waren erwartungsgemäß (die Arbeit wurde hier etwas erschwert, da das Regal auch in den geraden Flächen eine Art Wellenprofil aufweist.

5. Anforderungen und Erwartungen wurden voll erfüllt, insbesondere bei Schleifarbeiten werde ich das Gerät sicher häufiger einsetzen - da stehen noch einige an. Aber auch bei Sägearbeiten an Engstellen wird das Gerät sicher eingesetzt.

6. Den Zusatzgriff dreht man je nach Arbeitseinsatz und Kräfteeinsatz beim Arbeiten wieder heraus - dieser sollte verriegelbar sein.

7. Die nächste Arbeit, die nach Beendigung der beiden Teilprojekte ansteht, ist die Umfunktionierung eines alten Sprossenfensters zu einem Bilderrahmen - da kommt für die Lackbeschichtung sicher auch schon der Schaber zum Einsatz.

Ich hoffe, der Testbericht mit den Bilder ist so ausreichend - falls nicht, einfach kurze Info, welche Information/Bilder ich noch nachreichen soll.

P.S. Es wäre übrigens sehr schön, wenn man mehrere Bilder gleichzeitig hochladen könnte.
NEXT
19/19
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 298506#post298506.
2013-02-01 18:11:41

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!