PMF 250 CES
der Alleskönner

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht 6 Kommentare
Vom 20.12.12 Geändert 2012-12-20 10:34:23
Hallo,
 
 
Hier mein vorläufiger Testbericht. Vorläufig deshalb, da sich leider die angestrebten Projekte (Renovieren des neuen Hauses) verschoben haben und ich daher „nur“ auf Teilerfahrung der Projekte Stichsägetisch und Führungsarm zurückgreifen kann.
 
1.Welches Projekt hast Du mit dem PMF250 CES bearbeitet? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du  benötigt?
 
Also meine ersten Projekte sind wie schon oben erwähnt der Stichsägetisch und der Führungsarm hierzu.
Dabei habe ich hauptsächlich die Schleiffunktion der PMF benötigt. Auffallend war hierbei, dass man wirklich an alle Ecken kommt. Selbst die Langlöscher (nur 10mm breit) für die Schieber konnten damit geschliffen werden. Je nachdem wie viel man schleifen muss ist es Hilfreich die Stufenlose Einstellung zu nutzen.
Das Kantenbrechen ging sehr zügig (Stufe 6) und das Ergebnis lies keine Wünsche offen!
Lediglich die „Griffigkeit“ der Maschine könnte etwas handfreundlicher sein (Ergonomie), allerdings fällt dies nur auf, wenn man mal mit nur einer Hand die Maschine führen muss.
Ansonsten einfach den zweiten Griff dran schrauben und ab geht es. Sehr gut gefällt mir die Möglichkeit hierbei die Seite für rechte oder linke Hand zu wählen.
Was mir nicht gefällt ist die fehlende Staubabsaugung, diese sollte immer dabei sein, schließlich geht es um Gesundheitsschutz und nicht um eine Zusatzoption.
Nach nachfragen im Thread wissen wir nun, das der Stutzen hierzu nur im Baumarkt bestellt werden kann, was wir inzwischen auch getan haben (noch nicht eingetroffen 20.12.12)
Was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist der Werkzeuglose Wechsel von den einzelnen Elementen ! Drehen abnehmen, gewünschtes Teil einsetzen und wieder drehen und schon kann es weiter gehen, einfach Spitze!
Die Sägefunktion hab ich eher unfreiwillig schon getestet, da ich mit vermessen hatte und ein Stück am Sägetisch ab musste zu sehen mit Daumen runter bzw. hoch.
Einfach ansetzen sägen und schon war weg, was vorher zu viel da war. Wobei hier die Schnitttiefe schnell an ihre Grenzen stößt. Aber für tiefe Schnitte ist die PMF auch nicht gedacht, von daher hat sie in diesem Fall auch genügt. Ein bündiges absägen ist absolut kein Problem.
 
GroßProjekt für die Sägefunktion sind geplant:
 
Als weiteres ist vorgesehen die verzapfte Treppe im neuen Haus zu entfernen, und die Fliesen gleich mit aus zu tauschen. Leider bekommen wir erst am 01.01.2013 evtl. 31.12. 12 die Schlüssel.
Außer der Treppe müssen noch die Türrahmen an das Niveau vom Parkett (welches auch verspätet kommt KW2-3)angepasst werden.
 
Geplantes Abscharbprojekt ist die Teppichentfernung im Haus ab dem 01.01.13 (hoffentlich)

2. Wie beurteilst Du die Leistung des Multifunktionswerkzeugs? Wie bist Du mit diesem zurecht gekommen?
 
Ja wie oben beim Schleifen schon erwähnt kommt es immer auf die Einsatzbedingungen an, aber bisher konnte ich mich über mangelnde Leistung nicht beklagen, die Leistung hat stehts ausgereicht, zumeist reichten die Unteren drei Stufen aus.
 
3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung des PMF250CES und wie hilfreich ist der zusätzliche Griff?

Also die Handhabung besonders beim Wechseln von Sägeblatt auf Schleiffunktion (oder andere Funktion) hat mich begeistert. Einfach dreimal in eine Richtung (gegen den Uhrzeigersinn) drehen und schon ist der Verschluss offen, Einsatzwerkzeug wechseln und wieder mit dem Uhrzeigersinn drehen plus halbe Umdrehung und wieder schließen und der Wechsel ist vollzogen. Klasse  5Daumen und mehr dafür.
Der Zusatzgriff gibt mehr Stabilität (Wahlweise rechts oder links einsetzbar) und hilft beim führen am Werkstück, erhöht die Sicherheit und vermindert das Unfallrisiko. Aber wie oben schon geschrieben könnte m.M.n. die Griffergonomie am Gerät selbst, handfreundlicher sein.
 
4. Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
 
Bisher ein eindeutiges JA, allerdings bin ich sehr gespannt wie sich die PMF an der Treppe schlägt!
Aber bisher war es ein sehr schnelles , einfaches Arbeiten mit entsprechendem Ergebnis. Besonders  beeindruckt war ich davon, dass ich auch an verzwickten  Stellen damit arbeiten konnte und nicht mit der Hand schleifen musste. Lediglich die fehlende Absaugung trübt hier den Eindruck ein wenig.
 
5. Erfüllt das Multifunktionswerkzeug Anforderungen und Erwartungen?
 
Da ich sehr skeptisch mit meinen Erwartungen und den Anwendungsmöglichkeiten für die PMF war, kann ich nun nach den ersten Erfahrungen sagen, dass meine Skepsis inzwischen großer Freude gewichen ist, allerdings steht der Härtetest, wie oben in Punkt 4 beschrieben,
noch aus.
 
6. Was können wir zukünftig am PMF 250CES verbessern?
 
Ganz klar die Staubabsaugung gehört für mich unbedingt mit in den Koffer!
Die Griffergonomie am Gerät selbst.
Sägeblätter die eine größere Eintauchtiefe zu lassen.
Evtl. eine Halterung in die man die PMF einsetzen kann, um zum Beispiel die Schleiffunktion zu nutzen, aber nicht das Gerät zu führen, sondern das Werkstück. Ähnlich wie man eine Bohrmaschine als Schleifmaschine mit einer entsprechenden Halterung verwendet.
 
7. Würdest Du das Multifunktionswerkzeug in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden? Welche Anwendungen kannst du dir noch vorstellen?
 
Ganz klar , die Projekte stehen ja schon dazu fest siehe die einzelnen Punkte zuvor.
 
Ich könnte mir vorstellen, dass die PMF auch interessant ist für jemanden, der viel mit Kunststoffrohren arbeiten muss. Da das Ablängen  und sonstige arbeiten wie entgraten usw. mit der PMF nur ein Gerät erfordern.
 
 
Fazit:
Bin bisher sehr positiv überrascht, werde allerdings nach den Großprojekten ein Endgültiges Statement zur PMF250CES abgeben, bin aber zuversichtlich, dass ein Schlußfazit den bisher positiven Gesamteindruck bestätigen wird.Weitere Bilder werde ich noch nachreichen.

Anmerkung:
Mit der PMF250 lässt es sich toll arbeiten, allerdings kam sie beim Härtetest (Umbau neues Haus) an ihre Grenzen. Was den Gesamteindruck dennoch nicht schmälert, wenn man beachtet, das zum Beispiel das abschleifen von Fliesenkleber an schwierigen , engen Stellen super klappt, aber in der Fläche sehr teuer ist (Verschleiß ). Da doch besser Hammer und Meisel nehmen!
NEXT
1/15
PREV

Kommentar schreiben

Hallo!

Vielen Dank für deinen Test. Freut mich, dass der PMF überzeugen konnte! Übrigens gibt es auch Sägeblätter mit größerer Schnittiefe. Als Zubehör gibt es auch ein Segmentsägeblatt, welches einen Durchmesser von 100 mm hat (im Lieferumfang ist das mit 85 mm).

Viele Grüße!
2013-01-24 14:55:08

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 295363#post295363.
2013-01-25 14:58:42

Hi Schwager,

in dem Fall gelten die Rechte am Projekt ;-)
Aber Alex hat dich doch ganz gut getroffen. Wie gehts euch, ich hör immernoch wie durch ne Tür!!??
2013-01-28 13:28:14

Dein Testbericht gefällt mir, vor allem das du klar herausstellst das der PMF (genauso wie die GOP) ein Gerät ist was da seinen Einsatz hat, wo andere Geräte ihr Ende finden.
Er kann alles durch die vielen Vorsätze, ersetzt aber nicht die jeweiligen Spezialisten.

Das macht ihn aber dafür zu einem Gerät, was fast bei jedem Projekt irgendwo zum Einsatz kommt.

Auch die vielen Bilder, wo der PMF zum Einsatz kommt sind klasse.
2013-02-03 09:58:04

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!