PKS 66 AF- Die leistungsstarke Handkreissäge von Bosch

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Hurra...ich kann auch grade schneiden...Testbericht PKS 66 AF 3 Kommentare
Vom 02.02.15 Geändert 2015-02-02 13:19:00
Juchu, ich darf die PKS 66 AF testen! 
 
 
Irgendjemand schien Erbarmen mit mir gehabt zu haben. Meine in die Jahre gekommene Kreissäge, ein französisches Fabrikat, lieferte mir seit geraumer Zeit keine annähernd geraden Schnitte mehr. 
Umso mehr freute ich mich, als mein Paketbote vorbeikam und mir ein schickes grünes Paket ablieferte...
 
Wie auch bei den vergangenen Tests gab es ein Begleitschreiben mit Fragen, die beantwortet werden sollten:
 
 
 
1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du die PKS 66 AF Handkreissäge in der Hand hattest?
 
Ehrlich? Huiiii, ist die schwer! Meine alte Kreissäge wiegt grade mal die Hälfte, ist aber insgesamt auch wesentlich kleiner und nirgendwo verstellbar.
Das Gewicht von gut 5 Kilo bei meinem neuen grünen Freund sehe ich allerdings nicht als Nachteil. Im Gegenteil...dadurch liegt sie gut in der Hand und auch prima auf der Führungsschiene auf.
 
Dann hab ich das Kerlchen mal genauer untersucht. Die Kreissäge wird im Pappkarton geliefert, was ich ja eigentlich schon erwartet hatte. Ein Koffer wäre natürlich schöner gewesen, aber egal...nützt ja nix...ist vermutlich die meist bemängelte Sache bei Testberichten :D
 
Auch das Kabel gefällt mir nicht so gut. Es ist ziemlich starr. Mir würde so ein dickes Gummikabel wie bei meinem Bohrhammer viiiiel besser gefallen. Aber die Länge von 2,50m ist für mich absolut ausreichend.
 
Den Rest der Maschine finde ich absolut klasse. Die Griffe sind ergonomisch und haben an den entscheidenden Stellen eine rutschfeste Beschichtung. An einigen Stellen der Kreissäge sind rote Schnellspannhebel und Flügelschrauben angebracht. Sie sind intuitiv zu bedienen...
Mit der einen Flügelschraube kann man zum Beispiel den Parallelanschlag befestigen, eine andere ist für die Gehrungswinkelvorwahl.
 
Mit dem Schnellspannhebel kann man in Sekundenschnelle die Schnitttiefe verstellen. Sehr cool! 
Auch das Sägeblatt kann schnell und gefahrlos gewechselt werden, indem man einen weiteren roten Knopf drückt, der sich Spindel-Arretiertaste nennt. Dadurch wird das Sägeblatt blockiert und kann durch den am Gerät befestigten Sechskantschlüssel (klasse, man hat ihn immer dabei!) ganz einfach ausgetauscht werden.
 
Außerdem gibt es noch einen beidseitig bedienbaren Sicherheitsschalter mit Einschaltsperre, der dafür sorgt, daß man nicht aus Versehen (oder eine Kinderhand) die Maschine anmacht.
 
Und es gibt eine Box, die man an der Kreissäge befestigen kann. Diese Box sammelt einen guten Teil der Sägespäne auf. Alternativ kann man ein Staubsaugerrohr an dem Loch befestigen.
 
Die mitgelieferte Führungsschiene besteht aus drei Plastikteilen, die man ineinanderstecken und von der Unterseite noch einmal feststellen kann. Insgesamt ist sie einen guten Meter lang und hat eine rutschfeste Unterseite sowie zwei Außenkanten aus Gummi, die beim ersten Schneiden ganz leicht abgesägt werden. Das ist aber so gewollt...sie werden dabei auf die Kreissäge angepasst. (gut, daß ich das schon vorher in der Betriebsanleitung gelesen habe, sonst hätte ich mal wieder an meinen handwerklichen Fähigkeiten gezweifelt..)
 
Oben auf der Führungsschiene sind zwei Markierungen. Die eine Seite mit der 90 Grad Markierung verwendet man für rechtwinklige Schnitte und die andere mit der 45 Grad Markierung für alle anderen Gehrungsschnitte.
 
Auf der Schiene sind in kurzen Abständen kleine Aussparungen, in denen man die mitgelieferten Schraubzwing(-ch)en befestigen kann. An denen vermisse ich übrigens an der Unterseite Kunststoffschoner, aber man sollte ja sowieso bei Schraubzwingen ein Stückchen Holz mit einspannen, um das Sägegut zu schonen...(grins...jaja, GeneralBaba, ich habs mir endlich gemerkt ;)
 
 
 
2. Welches Projekt hast Du mit der PKS 66 AF gemacht? Wie bist Du dabei genau vorgegangen und wieviel Zeit hast du benötigt?
 
Mein Sohn wünschte sich ein Regal, in dem er die Arbeitsmaterialien für seine einzelnen Schulfächer verstauen kann. Dieses Regal ist im Grunde genommen nur eine Aufteilung, die in sein eigentliches großes Regal gesteckt wird.
 
Ich fand im Keller noch zwei original verpackte Türfronten, die ich dafür zurecht sägte.
Dabei habe ich die Einzelteile der Führungsschiene zusammengesteckt und befestigt. Nachdem mein "großer" Sohn alles ausgemessen und mir die Maße genannt hat, hab ich die Einzelteile zurechtgesägt und ineinander gesteckt (Boah Mama, das ist ja total grade geworden :D)
 
Und alles passte auf den Millimeter genau...entweder ein Zeichen dafür, daß mein Großer toll messen kann oder eben, daß seine Mutter super sägen kann...grins...
 
Das Ausmessen, Führungsschiene anbringen und Festschrauben hat die meiste Zeit an dem ganzen Regal gekostet. Das Sägen an sich ging recht fix.
Insgesamt habe ich für das Regal ca. 2,5 Stunden gebraucht, aber ich bin ja auch kein Profi.
 
 
 
3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung der Handkreissäge?
 
Ich bin begeistert, wie es mal wieder möglich ist, einzig durch die schönen knallroten Knöpfe eine intuitive Bedienung hinzubekommen. 
 
Die Maschine liegt super in der Hand und ich habe mich innerhalb kürzester Zeit damit vertraut gemacht. Dadurch, daß sie recht schwer ist, liegt sie sehr schön auf dem Holz auf und ist gut zu führen.
 
 
4. Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war das Sägeergebnis?
 
Zu allererst habe ich einige Probeschnitte in verschiedenen Hölzern gemacht...mal gerade Schnitte ohne Führungsschiene, dann einige Schnitte mit Führungsschiene. Danach hab ich verschiedene Winkel ausprobiert und auch mit verschiedenen Schnitttiefen gesägt, um ein Gefühl für meinen grünen Kumpel zu kriegen.
 
Dabei hatte ich verschiedene Holzarten in unterschiedlichen Dicken. Mein neues Maschinchen hat alle Holzarten, egal ob die dicke Buche oder die Kiefernbretter, mit Bravour geschnitten.
 
Die Probestücke waren sogar so gut, daß ich daraus einen Unterschlupf für unseren neuen Mäusekäfig machen werde.
 
Bei diesem Produkttest war es für mich unmöglich, Fotos von dem direkten Sägen zu machen. Ich brauchte beide Hände, um die Säge zu halten und hab mich voll darauf konzentriert, was ich tue.
 
Das Sägeergebnis hab ich dann in Bildern festgehalten. Ich war erstaunt, wie wenig das Holz ausgerissen ist. Hatte zumindest bei den beschichteten Schranktüren ein ungleichmäßigeres Ergebnis erwartet. Na, umso besser, ich freue mich! Das Sägeblatt, mit dem unsere Maschinchen ausgestattet sind, nennt sich Speedline Wood-Sägeblatt – dem schnellsten Blatt im Markt...wow...
 
 
 
5. Erfüllt die PKS 66 AF Deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Jaaaaa, ganz bestimmt. Bisher hatte ich ja nur ein kleines, schräges Maschinchen, mit dem ich eher als Notbehelf Sachen geschnitten habe. Aber ganz wohl war mir bei der Sache nie.
Nun ist es anders. Ich habe vollsten Respekt vor dieser kraftvollen Maschine und freue mich, daß sie mir meinen Alltag im Heimwerkerdschungel so sehr erleichtert.
 
 
 
6. Was können wir zukünftig noch an der PKS 66 AF verbessern?
 
Wünschenswert wären neben einem Koffer auch noch ein Gummikabel statt des relativ starren Kabels, das an der Maschine ist.
Die mitgelieferte Führungsschiene könnte aus Metall sein, das würde ihr noch mehr Stabilität geben. Zwei Teile Führungsschiene würden mir auch reichen...die müssten dann aber insgesamt so groß sein wie die drei Plastikschienen, die bisher dabei sind.
 
Aber das ist auch schon alles, was ich auszusetzen habe :)
 
 
 
7. Würdest Du die Handkreissäge PKS 66 AF auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?
 
Absolut!! Ich komme super damit zurecht und sie ist mir eine große Hilfe. Durch die super schnell verstellbaren Teile ist es für mich sehr leicht gewesen, mich an diese tolle Maschine zu gewöhnen, und sobald der Schnee draussen geschmolzen ist, werde ich mich an die nächsten Projekte und Projektchen machen, die auf mich warten...
 
 
Vielen lieben Dank, daß ich testen durfte. Alleine hätte ich mich vermutlich nicht so schnell an so ein Powerpäckchen dran getraut!
NEXT
Spindelarretierung
9/9 Spindelarretierung
PREV

Kommentar schreiben

Wunderbar wenn ich mal deine Hilfe brauch weiß ich wo ich mich melden kann. Fals meine mal schlapp macht, hervorragend.
2015-03-01 14:08:11

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 905485#post905485.

Viele Grüße,
Björn
2015-05-22 14:43:45

Ein gut zu lesender und prima gegliedeter Testbericht, der viel aussagt, mit entsprechenden Bildern.....................
2015-06-14 09:17:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!