PKS 66 AF- Die leistungsstarke Handkreissäge von Bosch

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Die Bosch Handkreissäge PKS 66AF im Test 2 Kommentare
Vom 30.01.15 Geändert 2015-01-30 23:04:20
Vorbemerkung

Ich möchte mich hier noch einmal ganz Herzlich bei Bosch bedanken das ich erneut als Produkttester ausgewählt wurde.
Dieser Produkttest (vor allem das Glück zu haben das ich Ausgewählt wurde) kam sozusagen wie gerufen (Endlich ist mir auch mal das Glück hold gewesen J ). Vor einigen Wochen hat  meine alte Handkreissäge mit einem Motorschaden (nach ersten Augenschein Lagerschaden mit Anschließenden Wicklungsbrand) ihren Dienst Quittiert. Noch eine kleine Info: Leider sind die Räumlichkeiten in der das Gehäuse für meine Absauganlage steht sehr klein bzw. auch Teilweise sehr zu gestellt. Die entstandenen Bilder sind leider aufgrund der Platzverhältnisse nicht besser zu machen. Ich bitte hierbei um Nachsicht.

1. Einleitung

Im Folgenden wird die Bosch Handkreissäge PKS 66AF vorgestellt, einem Praxistest unterzogen und dabei Vorteile und Nachteile herausgearbeitet.

Das Modell PKS 66AF ist die leistungsfähigste Handkreissäge in der Bosch-eigenen Heimwerkersparte „Sägen“. Sie hat eine Leistungsaufnahme von 1600Watt und ist mit einer 3 teiligen, Steckbaren Führungsschienen und einiges mehr ausgestattet. Wie die Produktbezeichnung verrät besitzt die Handkreissäge eine max. Schnitttiefe von 66m bei Holz und das Kürzel AF weist auf eine Führungsschiene hin. Mit einem Gewicht von 5,4 Kg ist die Große Ausführung gut 1 Kg schwerer wie die PKS 55/55A

Maschinenzubehör: Spänen-Auffangbox, Montageschlüssel zum Wechseln des Sägeblattes, Staubsauger-Adapter, Parallelanschlag, 3 teilige Führungsschiene incl. 2 dazugehörige Schraubzwingen die Steck bar ist.

Dies ist ein weiterer Testbericht von mir. Ich freue mich nach wie vor über jede Art von Kritik oder ;-).



2. Trockenübungen

2.1 Der erste Eindruck

Das leicht lädierte Paket erreichte mich etwa eine Woche nach Bekanntgabe der Testpersonen im Forum. Der Inhalt war jedoch völlig unbeschädigt.



2.2 Der Lieferumfang

Das Kürzel „AF“ weist darauf hin das es sich hier um das Paket mit der „Größten“ Ausstattung handelt. Leider ist hier kein Koffer zum Aufbewahren der Kreissäge dabei.
Mir ist die Diskussion im Forum bekannt und ich kann mich da wirklich in die Lage (zwecks des Preissegmentes) von Bosch versetzten, allerdings würde ich es Begrüßen wenn Bosch wenigstens einen passenden Koffer im Zubehör anbieten würde. Bei der Handwerker-Ausführung (GKS 190) Beispielsweise ist einer dabei bzw. dazu erhältlich. Hier vielleicht die Frage ob der Koffer auch für die PKS 66 AF passt. Mir ist wohl bewusst das die 3 teilige Führungsschiene nicht mit in den Koffer passen würde ;-).
Weiteres Zubehör ist eine Späne-Auffangbox, Montageschlüssel zum Wechseln vom Sägeblatt, Umlenkrohr für den Spänen-Flug der auch als Staubsauger-Adapter, Schraubzwingen für die Führungsschiene und ein ParallelAnschlag dabei.


2.3 Die Bedienungsanleitung

Durch meine normale Arbeit lese ich die Beschreibung Grundsätzlich vor der ersten Inbetriebnahme. Diesmal halte ich, nicht wie sonst üblich, ein relativ dünnes Büchlein in der Hand. Es Umfasst sagenhafte 13 Sprachen. Für die Deutsche Beschreibung sind 10 Seiten vorgesehen. Für die Bedienung der Handkreissäge sind die 10 Seiten Beschreibung jedenfalls ausreichend. Die Betriebsanleitung ist auf das Wesentliche beschränkt, leicht verständlich und die Abbildungen sind übersichtlich.
Das einzigste Manko, in der Bedienungsanleitung wird kurz auf das „Sägen von Nichteisenmetallen“ eingegangen. Eine Information, welche Metall-Arten mit welcher max. Schnitttiefe (wie z.B. bei Holz) gesägt werden dürfen ist leider bei den Technischen Daten nicht zu finden.


2.4 Die Handkreissäge

Klein und handlich ist sie, die PKS 66AF … und gut sieht sie aus.

Das Anschlusskabel besteht wie (fast) immer bei Bosch-grün-Werkzeugen aus PVC (H05 VV-F 2X1,0)10. „Die(se) Leitungen sind nicht geeignet für die Verwendung im Freien, in gewerblichen Betrieben oder zum Anschluss von gewerblich genutzten Elektrowerkzeugen. Hier wäre eine bessere Zuleitung aus Gummi wünschenswert, da man eine Handkreissäge nicht immer in Räumen benutzen kann. Mit 2,5m Länge ist das Kabel auch sehr kurz geraden. Stolperfallen in Form herumliegender Verlängerungs-Steckverbindungen sind vorprogrammiert. Für mich stellt das ein klares Sicherheitsrisiko dar. Leider sollte sich dies im Praxistest auch so Bewahrheiten. Die nicht gerade warmen Temperaturen gaben ihr übriges hinzu. Das Kabel war leider sehr wenig Flexibel.

Der Ein-/Ausschalter ist durch die, von beiden Seiten betätigbare Einschaltsprerre bequem greifbar – sowie für Rechts als auch für Linkshänder. Die Linkshänder unter euch werden sich hierüber bestimmt sehr Freuen.  
Die Spindel-Arretiertaste ermöglicht das Problemlose Wechseln unterschiedlicher Sägeblätter. Bei meiner alten Maschine musste ich das Sägeblatt zur Montage sowie Demontage immer mit der Hand festhalten. Der Ort an dem die Arretiertaste sitzt ist auch sehr gut gelöst, da beim Sägeblatt Wechsel der Verstellhebel für die Pendelschutzhaube mit gehalten werden muss.
 
Was mir an dieser Handkreissäge besonders gut Gefällt ist das nach vorn ausklappbare Sichtfenster „CutControl“. Bei meiner alten und bei vielen anderen Handkreissägen ist in der Grundplatte eine eingestanzte Vertiefung die nicht Justier bar ist. Hier geht das Justieren durch eine Halteschraube relativ einfach. Desweiteren ist nicht nur eine Markierung für 90° Grad Schnitte sondern auch eine Markierung für 45° Grad vorhanden. Was das Sägen bei Gehrungsschnitten mit 45° Grad unheimlich erleichtert.


2.5 Das Maschinen-Zubehör

2.5.1 Der Montageschlüssel (auch als Innensechskantschlüssel beschrieben ;-) )

Hier gibt es nichts spezielles zu sagen. Lediglich beim Wechseln des Sägeblattes findet er Bedeutung. An der Handkreissäge ist hier auch eine Halterung vorgesehen damit der Schlüssel schnell Griffbereit für den Sägeblattwechsel.

2.5.2 Die Staub-/Spänebox

Das ist ein tolles Ding. Für kleiner Arbeiten und kurze Schnitte ist diese Auffangmöglichkeit eine Absolute Alternative zu einem Stoffbeutel oder dergleichen. Es wird auch nicht für jeden Schnitt ein Staubsauger benötigt wenn man in Räumen Sägt. Die Staub-box ist nicht zu groß und nicht zu klein.  

2.5.3 Das Umlenkrohr (fungiert auch als Staubsauger-Adapter)

Ist konisch und somit keiner festen Position am Auslass der Säge zu Montieren. Wenn man keine Absaugung besitzt und die Staub-box nicht benutzt kann mit dem Umlenkrohr schön die Flugrichtung der Sägespäne gelenkt werden.

2.5.4 Der Parallerlanschlag

Ich finde ihn, da er aus Metall ist, sehr gut gelungen. Die Maßangabe darauf ist Ein gefräst bzw. eingestanzt und nutzt sich deshalb auch (fast) nicht ab. Maximal ein wenig länger hätte er sein können (länge des Führungsteils) damit die Handkreissäge so lange wie möglich Geführt ist.
 
 
2.5.5 Die 3 teilige Steckbare Führungsschiene
 
Die Steckbare Version lässt sich gegenüber der Starren Ausführung Leicht Verstauen und sieht auf den ersten Blick recht Stabil aus. Auch hier ist die Möglichkeit mit berücksichtigt, mit der Führungsschiene auf Gehrung zu Sägen.



3. In der Praxis

3.1 Das erste Einschalten

Beim ersten Einschalten der Handkreissäge Schleifers wurde ich angenehm überrascht. Kein großes Rucken geht durch das Gerät. Auch im späteren real existierenden Gebrauch am lebenden Werkstück habe ich nur ruhigen Lauf festgestellt, auch unter Last. Weniger angenehm ist der Lärm, den die PKS macht. Die Geräuschentwicklung der Handkreissäge ist, wie bei den meisten Elektrowerkzeugen, relativ hoch. In der Bedienungsanleitung ist der Schalldruckpegel mit 92 dB angegeben. Daher empfehle ich Grundsätzlich einen Gehörschutz zu verwenden wenn mit der PKS gearbeitet wird. Hier gebe ich auch noch den Tipp zusätzlich mit Schutzbrille für die Augen zu arbeiten. Das Sägeblatt schneidet ja sozusagen nach „oben“ und hier wird auch ein wenig Späne hochgeschleudert.
 

3.2 Das Projekt „Gehäuse für meine Absauganlage“

Die Rahmenteile habe ich alle mit der Kapp & Gehrungssäge zugeschnitten. Aber auch nur weil ich viele unterschiedlich lange Einzelteile benötigt habe. Für solche Sägearbeiten ist eine Handkreissäge nur bedingt geeignet.
Zu den eigentlichen Verkleidungsarbeiten,
Die Plattenteile selbst wurden teilweise in Längs- und Querrichtung geschnitten. Hier ging das Arbeiten mit der mehrteiligen Führungsschiene wirklich sehr leicht und flott von der Hand. Einziges was hier nicht so toll ist sind die Schraub-Klemmen für die Führungsschiene. Für immer gleiche Plattenstärke sind dies sehr gut geeignet aber wenn sich die Stärke des, zu schneidenden Materials, häufig ändert hält das mühsame Schrauben schon sehr auf. Das Projekt mit einer noch genaueren Beschreibung werde ich bei Gelegenheit zusätzlich auch noch als Projekt Online stellen.

4. Fazit

Die Handkreissäge ist wirklich ein tolles Gerät. Sie liegt sehr gut in der Hand und mit ihr lässt es sich ohne „Müde werden“ des Handgelenkes lange und ausdauernd Arbeiten. Das „Anlaufrucken“ und das Gewicht sind kaum zu spüren. Die Spänebox erfüllt, zumindest für Kurze und wenige Schnitte, auch sehr gut ihr Funktion. Für mehr „Meter“ Schneideleistung empfehle ich dann aber Trotzdem auf eine Absaugung nicht zu verzichten oder die Sägearbeiten im Freien durchzuführen. Die Führungsschiene ist ein Zubehörteil das sehr viel Spaß macht. Sie könnte im Bereich der Führung noch etwas „enger“ sein damit die PKS fast überhaupt kein Spiel hätte. Leider war die Führung meiner Führungsschiene einen „Mü“ zu klein geraden und die PKS hat somit „etwas“ Spiel wenn sie auf der Führungsschiene sitzt.

Dennoch, für die PKS 66 AF kann ich daher eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Vor allem wegen der 3 teiligen Führungsschiene die für gerade Schnitte geradezu ideal ist.



5. Die Fragen des Produktmanagements

5.1 Was waren Deine erste Gedanken, als Du die PKS 66 AF Handkreissäge in der Hand hattest?
 
Schönes Teil ;-). Sie liegt sehr Angenehm in der Hand und ist für Links- und Rechtshänder gleichermaßen Angenehm zu Führen. Wichtige Klemmhebel und Schalter sind durch die Rote Farbe deutlich zu Erkennen. Auch das die Striche auf dem Aufklappbaren Sichtfenster “CutControl“  Rot ist hilft beim Sägen besser als ein Schwarzer Strich.


5.2 Welches Projekt hast Du mit der PKS 66 AF gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?

Als Projekt habe ich eine Verkleidung für meine Absauganlage gebaut.
Die Konstruktion sah wie folgt aus:
 
1. Herstellen von einzelnen Rahmen-Segmenten.
Hierzu habe ich allerdings meine Kapp & Gehrungssäge verwenden müssen da eine Handkreissäge für solche kurzen Schnitte nur bedingt geeignet ist.
 
2. Die einzelnen  Rahmen-Segmente zu einer Rahmenkonstruktion zusammen Schrauben.
Mittels Dachlatten habe ich die einzelnen Rahmen-Segmente zu einer Großen Rahmen Konstruktion zusammen gebaut.
 
3. Die Rahmenkonstruktion mit OSB-Platten verkleiden.
PKS und Akku-Schrauber waren hier meine 2 Besten Freunde ;-).
Zuerst habe ich die Seitenteile sowie die Deckel montiert. Als nächstes war der „innenliegende“ Boden dran und zu guter Letzt Front- und Rückseite, wobei ich hier zuerst die Rückseite und dann die Vorderseite montiert habe. Die Vorderseite dient auch Teilweise als Türen wie auf den Bildern zu sehen ist.

 Für das komplette Gehäuse habe ich ca. 10-12std gebraucht wobei hier das Herstellen und zusammenbauen des Grundrahmens gerade mal ca. 1,5std gedauert hatte.
 

5.3 Wie leicht fällt Dir die Handhabung/Bedienung der Handkreissäge?

Das Arbeiten und die Handhabung der PKS war wirklich sehr angenehm. Auch für Personen die noch nie mit einer Handkreissäge ist die PKS 66 AF zu empfehlen. Das „Anfangszucken“ beim Einschalten ist sehr gering. Verschieden Schneidewinkel und Arbeitsstärken sind schnell und leicht Einzustellen.

5.4 Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war das Sägeergebnis?

Leider hatte meine PKS auf der Führungsschien etwas „Spiel“ und ich hatte manchmal nicht gerade Schnitte (dies machte sich öfters mal zu Anfang des Schnittes bemerkbar). Doch mit ein wenig Übung und etwas erhöhten seitlichen anpressdruck konnte ich diesen Kleinigkeit ausgleichen. Ansonsten hatte ich so gut wie keinen „Holzausreiser“ und die Arbeitsergebnisse sahen sehr gut aus.

5.5 Erfüllt die PKS 66 AF Deine Anforderungen und Erwartungen?

Den Anforderungen und Erwartungen wird die PKS 66 AF auf jeden Fall gerecht! Sie mag zwar nicht so genau Sägen wie eine Format oder Tischkreissäge (mit Parallel-Anschlag) sein aber für eine Handkreissäge ist sie wirklich Top! Die Erwartungen hat sie mehr als Erfüllt.

5.6 Was können wir zukünftig noch an der PKS 66 AF verbessern?

Für mich hat die PKS eigentlich nur einen Schwachpunkt – das Anschlusskabel. Wie schon oben erwähnt wäre ein Längeres Anschlusskabel das aus Gummi besteht Anstelle des PVC Kabels sinnvoller. Nicht nur wegen der Verwendung im Freien. Auch zur Kälteren Jahreszeit ist das PVC immer etwas leicht „Steif“. Eine Kabellänge von 3,5m – 4m wäre ideal.
 
Beim Zubehör würde mir nur der Parallel-Anschlag einfallen. Mit ihm sind Streifen bis 14/15cm möglich. Vielleicht ist es möglich Zukünftig den Parallel-Anschlag so zu fertigen das Streifen bis 20cm möglich sind.

5.7 Würdest Du die Handkreissäge PKS 66 AF auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?

Durch den Hochwertigen Parallelanschlag sind „Besäum-Schnitte“, bei dünnen Streifen und die Führungsschiene bei breiten Streifen, kein Problem mehr. Auch durch die Gelieferte Ausführung mit Führungsschiene ist das Bearbeiten von Platten kein Problem mehr.



6. Danksagung

Ich darf zunächst der Robert Bosch GmbH danken für ihr Vertrauen in meine Person, das Testgerät und die in keiner Weise selbstverständliche Tatsache, dass ich das Werkzeug nun zu meinen anderen „Grüngeräten“ stellen darf.

Als nächstes gilt mein herzlichster Dank den Mitarbeiter des 1-2-do.com-Portals und dem Testerauswahlgremium, dass ich für fähig und würdig genug befunden wurde, an einem Gerätetest mitwirken zu dürfen. Danke auch an die Bosch-Experten, die mir im 1-2-do.com-Forum einige Fragen beantworten konnten.

Abschließend gebührt mein Dank auch allen Mitgliedern des 1-2-do.com-Forums, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 
 
 
NEXT
12/12
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 903911#post903911.

Viele Grüße,
Björn
2015-05-19 14:02:40

Er ging wirklich ausführlich auf alles ein - es hätten mehr Arbeitsbilder sein können..........
2015-06-13 08:16:03

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!