PCM 7 S – für präzise Zuschnitte!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Produkttest der PCM 7 S 2 Kommentare
Vom 27.06.11 Geändert 2011-06-27 14:41:21
Zunächst einmal recht herzlichen Dank an das gesamte Bosch-Team, dass meine Bewerbung für dieses tolle Gerät angenommen wurde.
Ich wollte sowieso ein Spielhaus (Projektbeschreibung folgt) für meine Enkeltochter bauen, die Planung war schon fertig und dann kam auch noch das passende Werkzeug dazu – besser geht’s fast nicht!

Nach dem Auspacken des riesigen Karton war ich trotzdem von Größe und Gewicht erst mal überrascht, aber das geht für so ein Gerät vollkommen in Ordnung. Ich habe mir gleich für die bequemere Arbeit den Sägetisch PTA2400 noch zusätzlich gekauft (Bild 1) und kann nur sagen, dass das die ideale Ergänzung ist.
Mit dem Tragegriff kann man die Säge aber auch bequem transportieren. Sinnvoll wäre allerdings auch noch eine Schutzhülle, die bei Nichtgebrauch Alles schützt.
Die roten Bedienelemente sind auch ohne Handbuch gut zu erkennen und den Funktionen zuzuordnen.
Das mehrsprachische Handbuch ist gut, aber für meinen Eindruck durch die vielen Sprachen zu umfangreich. Ein entsprechend der Verkaufsregion auf 2 oder 3 Sprachen reduziertes Buch fände ich besser.


Welche Anwendungen hast du mit der PCM 7 S gemacht?

Für mein Projekt habe ich Fichtenkanthölzer, Bretter und Terassenbohlen bearbeitet. Bis auf die Kanthölzer 9x9cm war alles problemlos und sauber in allen Winkel zu bearbeiten. Durch den mechanischen Aufbau waren die Kanthölzer zu groß und nicht einzuspannen. Auch der Tiefenanschlag ist sehr gut und genau zu nutzen.

Bist du zufrieden mit den Schnittergebnissen?

Die Schnittergebnisse sind insgesamt sehr gut, weil ein harmonischer Kompromiss mit dem mitgelieferten Sägeblatt erreicht wird. Die Ausrisse sind sehr gering (Bild 4) und dank der starken Motorleistung gibt es überhaupt kein Anzeichen von Schwäche auch bei richtig dickem und hartem Holz. Die Winkel lassen sich sowohl waagerecht wie senkrecht leicht und genau einstellen und auch wieder reproduzieren. Da durch die Bauweise der Säge nur Nuten quer zum Brett möglich sind, geht die fehlende gleichmäßige Tiefe nicht in die Beurteilung ein, weil diese Funktion in der Praxis nicht genutzt wird.
Die Schnittergebnisse kann ich insgesamt nur mit „Sehr gut“ beurteilen.


Wie leicht fällt dir die Handhabung?

Die Bedienung ist weitgehend selbsterklärend und sehr einfach. Wenn man einmal die verschiedenen Verstellmöglichkeiten genutzt hat, braucht man kein Handbuch mehr. Die Winkelskalen lassen sich gut ablesen und sind ausreichend genau für Heimwerker. Durch den Laser lassen sich aber auch sehr genaue Schnitte durchführen, die mit den Skalen nicht eingestellt werden können.

Die Arretierung des Werkstücks ist zwar gut angedacht, ist aber noch verbesserungsfähig. Hauptsächlich bei senkrechter Winkelverstellung ist die Arretierung zu nahe an der Säge (Bild 5) und deshalb im Wege. Im Großen und Ganzen aber eine nützliche Bereicherung der sicheren Handhabung weil Werkstücke nicht wegprellen können.

Die Führung ist beim Zugbetrieb sehr leicht und genau und die Anordnung der Bedienelemente am Griff ist ergonomisch gut gelöst.
Mit dem Zubehörteil Sägetisch PTS2400 wird z.B. das Ablängen von mehreren Bretter auf die gleiche Größe (Bild 3) zum Kinderspiel. Auch die integrierten verstellbaren Auflagen (Bild 2) sind bei längeren Werkstücken sehr von Vorteil.

Wie beurteilst du die Leistung der PCM 7S ?
Die Leistung des Motors war einfach allen Situationen bei meinem Test gewachsen. Durch das sehr gut angepasste Sägeblatt bleiben fast keine Wünsche unerfüllt.


Erfüllt die PCM 7 S deine Anforderungen und Erwartungen?

Die PCM 7 S hat wirklich alle Erwartungen übererfüllt. Meine Anforderungen haben sicherlich noch nicht alle Funktionen dieses tollen Gerätes genutzt, aber ich bin sehr zufrieden und kann das Gerät jedem uneingeschränkt weiterempfehlen.

Was können wir zukünftig an der PCM 7 S verbessern?

Es gibt nicht viel zu verbessern, aber nichts vollkommen.
Das erste auffällige war der relativ große Späneanteil, der nicht in den mitgelieferten Sack landete.

Dann ist es mir ziemlich unverständlich, warum alle Bedienknöpfe rot sind, der für die waagerechte Winkelverstellung aber nicht.

Die Arretierung der Säge beim Kappbetrieb ist auch eine nicht unbedingt gelungene Lösung. Eine Fixierung wie die Transportsicherung wäre besser.
Als letzten Punkt möchte ich noch die Arretierung der Werkstücke ansprechen, die auch noch nicht optimal ist.

Als Fazit gilt aber, diese kleinen Schwächen können die überragende Gesamtleistung dieser tollen Säge nicht schmälern.
Das Gerät ist eine Bereicherung in meiner Werkstatt und ich möchte nochmal der Firma Bosch für diesen Test meinen Dank aussprechen.
NEXT
1/5
PREV

Kommentar schreiben

Gut beschrieben.
Der Sägetisch hat mich nach deiner Aussage und den Bildern beschäftigt. Er scheint eine sehr gute und nützliche Hilfe zu sein. Vor allem der Anschlag, den vermisse ich nämlich sehr, aber auch die Auflagemöglichkeit für lange Hölzer. Bleibt nur noch die Frage wohin mit dem Tisch, wenn man wenig Platz hat... ;o)
2011-06-29 22:03:43

Hallo wachhund

Wir haben einen Langzeitprodukttest zu deinem Testgerät gestartet.
Vielleicht kannst du uns kurz dein Feedback dazu geben.
Das wäre echt Klasse ;)
Schau mal ins Forum unter: Der Langzeitprodukttest zur Stationär Kapp- und Gehrungssäge PCM 7 S

Liebe Grüße
Kathrin
2015-08-18 14:20:01

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!