PCM 7 S – für präzise Zuschnitte!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Einfach saubere Gehrungsschnitte 2 Kommentare
Vom 19.06.11 Geändert 2011-06-19 13:14:07
Die Einladung zu diesem Produkttest kam für mich gerade passend, da ich Hochbeete für unseren Garten bauen wollte. Und da ich mit meiner Baumarkt-Handkreissäge eher schlechte Erfahrungen in Bezug auf Gehrungsschnitte gemacht habe, war die Freude umso größer, auch ausgewählt geworden zu sein. Das Ergebnis ist absolut klasse und die PCM 7 S erfüllt ihren Einsatzzweck mehr als gut.

Das Produkt


Als die Lieferung kam, war ich erst einmal ob Größe und Gewicht überrascht. Aber Qualität zeigt sich nun mal auch im verbauten Material und der Standfestigkeit. Der erste Eindruck war auf alle Fälle schon mal sehr positiv und ich habe mich dann gleich mal an einen Trockentest anhand der Anleitung gemacht. Schließlich hat die PCM 7 S doch einige Funktionalitäten als meine Handkreissäge. Es ist aber alles sehr gut beschrieben und anhand klarer Abbildungen verständlich aufbereitet. Das mitgelieferte Zubehör wie die seitlichen Verlängerungen, die Klemmvorrichtung für das Schnittgut oder der Staubfangbeutel sind gleich gefunden und auch leicht zu montieren. Nur den Inbusschlüssel habe ich erst am nächsten Tag – nach der Arbeit – beim Reinigen entdeckt. Das Feststellen der Kappvorrichtung oder auch des Sägeschlittens auf der Zugschiene gehen einfach von der Hand. Auch die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten für die diversen horizontalen und vertikalen Winkel sind leicht vorzunehmen.

Die Handhabung

Um von der Trockenübung im Wohnzimmer zur praktischen Anwendung zu kommen, kann man die doch recht schwere PCM 7 S mit 2 Handgriffen tragen. Wobei hier anzumerken ist, dass der hintere Haltegriff am Sägeschlitten auf Dauer evtl. etwas unsicher wird, da der Sägeschlitten nur mit einer Feststellschraube arretiert ist. Hier wäre eine feste Arretierung wie bei der Kappfunktion besser und würde ein ungewolltes Ausfahren des Schlittens verhindern, wenn die Schraube nicht richtig festgezogen ist.

Die kleine Zwinge zum Festklemmen des Schnittguts ist praktisch. Allerdings wäre hier eine zweite sehr nützlich, um gerade bei längeren Hölzern links und rechts ein Festklemmen ermögliche zu können. Ich habe so das Holz immer auf einer Seite mit der Hand nach unten gedrückt. Denn gerade bei langen Latten, die durch die Witterung etwas verbogen sind, werden die Gehrungen ungenau, wenn das Holz nicht links und rechts des Sägeblattes exakt auf der Säge aufliegt.

Sehr gut finde ich auch die Kunststoffhaube um das Sägeblatt. Gerade beim Fixieren oder ausrichten des Holzes sind dadurch ungewollte Verletzung an einem frei liegenden Sägeblatt praktisch unmöglich. Auch die Kabelführung an der Säge verhindert, dass man das Kabel ungewollt durchtrennt.

Klasse sind auch die seitlichen Auflageverlängerungen, die man alleine oder auch kombiniert einsetzen kann. Bei langen Hölzern wie meinen Holzdielen kann man diese etwas weiter außen unterlegen. Oder man klemmt sie direkt an die Säge. Sehr praktisch.

Die PCM 7 S ist mein erstes Werkzeug mit Laser. Und ich muss sagen, der Laser ist sehr hilfreich. Bei sehr hellem Umgebungslicht vielleicht etwas schwer zu erkennen. Wenn man die ersten Probeschnitte gemacht hat und den Versatz von Sägeblatt zum Laser im Griff hat, kann man damit sehr passgenau arbeiten. Für den Laser wäre ggfs. eine kleine Hinweisleuchte am Schalter gut, der zeigt ob der Laser eingeschaltet ist. Mag unnötig klingen. Aber wenn der Laser mit Sägespänen verdeckt ist sieht man das rote Licht nicht unbedingt. Und dann ist schnell mal übersehen, dass der Laser noch an ist. Und beim nächsten Mal sind die Batterien leer.

Der Staubbeutel hält eigentlich nur den feinen Staub fest. Das gröbere Sägemehl bleibt dennoch auf der Baustelle verteilt. Grob geschätzt würde ich mal von einer Sammelleistung von max. 30% ausgehen.

Schnittergebnisse

Meine erste Anwendung der PCM 7 S war wie gesagt ein Hochbeet. Als Material kamen Terrassendielen und Kanthölzer aus Douglasie zum Einsatz. Das Kappen und schneiden der Gehrungen in den Dielen (140 x 28 mm) war kein Problem. Die Leistung ist ausreichend. Dank Laser und einer exakten Einstellmöglichkeit der Hauptwinkel kann man gleichbleibende Schnitte auch mehrfach hintereinander durchführen. Das Ergebnis ist immer sehr gut. Durch die Genauigkeit der Säge ist auch das Ablängen auf exakte Maße kein Problem. Gerade wenn man wie ich mehrere gleichlange Dielen übereinander setzen möchte. Hier zeigt sich dann, ob Gehrungsschnitte und Maße sauber sind.

Die zweite Bewehrungsprobe hatte die PCM 7 S beim Kappen von Bohlenresten (250 x 40 mm). Die mussten aufgrund der Breite in 2 Schnitten gekappt werden. Aber auch das ging dank des Lasers ohne Verschnitt sehr passgenau.

Waren die Schnittkanten mit meiner Handkreissäge noch eher ausgefressen und schräg, sind die Ergebnisse mit der PCM 7 S um Welten besser. Exakt gerade und fast ohne nachschleifen zu belassen. Auch die Gehrungsschnitte passen sehr genau aufeinander.

Fazit

Die Freude meiner Frau über das fertige Hochbeet ist Zeugnis genug über die Qualität. Man sieht einen deutlichen Qualitätsunterschied im Ergebnis zwischen den Arbeiten mit der Handkreissäge (linkes 7-eckiges Beet) und dem neuen Beet, bei dem das Holz mit der PCM 7 S geschnitten wurde (rechtes, L-förmiges Beet). Ich werde mir allerdings überlegen, bei den nächsten Arbeiten die Säge auf einen Tisch zu stellen, es soll noch ein weiteres Beet im Laufe des Sommers folgen. Denn ich hatte am nächsten Tag höllischen Muskelkater. Aber nicht in den Armen, sondern in den Oberschenkeln - vom vielen Bücken ;)

Die PCM 7 S bekommt von mir einen Daumen nach oben und ist absolut empfehlenswert. Und vielleicht gibt es ja in einer nächsten Produkterweiterung ein paar weitere Produktfeatures aus den Empfehlungen der ganzen Testberichte hier von 1-2-do.com.

Verbesserungsvorschläge
  1. Feste Arretierung statt Schraube zur Schlittenfixierung
  2. Zweite Zwinge
  3. Hinweisleuchte am Schalter des Lasers
NEXT
Die fertigen Hochbeete aus Terrassendielen - rechts mit sauberen Gehrungen
14/14 Die fertigen Hochbeete aus Terrassendielen - rechts mit sauberen Gehrungen
PREV

Kommentar schreiben

Toller Bericht, gute und aussagekräftige Bilder und vor allem ein super Hochbeet.
2011-06-21 23:04:46

Hallo matthiasblass

Wir haben einen Langzeitprodukttest zu deinem Testgerät gestartet.
Vielleicht kannst du uns kurz dein Feedback dazu geben.
Das wäre echt Klasse ;)
Schau mal ins Forum unter: Der Langzeitprodukttest zur Stationär Kapp- und Gehrungssäge PCM 7 S

Liebe Grüße
Kathrin
2015-08-18 14:24:46

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!