PCM 7 S – für präzise Zuschnitte!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Einfach mal eben schöne schnelle Schnitte gemacht. 9 Kommentare
Vom 14.06.11 Geändert 2011-06-14 21:30:13
Ich möchte auf die Fragen im Begleitschreiben eingehen:

Welche Anwendungen hast du mit der PCM 7 S gemacht?

Zunächst habe ich alle möglichen Einstellungen getestet.
Alle Hebel und Verstellmöglichkeiten funktionieren gut und leicht.
Als ersten Test habe ich verschiedene Hölzer gerade und in verschiedenen Winkeln gesägt.
Der Gehrungsschnitt ist neben dem 90°-Schnitt, die wohl sinnvollste und zweithäufigste Anwendung, also habe ich einen Bilderrahmen zugeschnitten.
Ich habe aber auch ein sechseckiges Hundebettchen gebaut, auch um einen anderen Winkel, den 22,5°-Winkel, zu testen. Für diesen Winkel gibt es keine Arrettierung, daher war hier besonders interessant, ob der Winkel auch erhalten bleibt ohne sich zu verstellen.
Ich nehme es vorweg: Es hat prima geklappt.

Bist du zufrieden mit den Schnittergebnissen?

Die Schnitte sind sauber und gerade. Ich bin begeistert von der Leichtigkeit, wie das Sägeblatt das Holz durchtrennt. Es gibt keinen Ausriss an der Eintrittsseite des Sägeblattes ins Holz und keinen nennenswerten Ausriss an der Austrittsseite des Schnittes. Die Wahl des Sägeblattes ist excellent.

Wie leicht fällt dir die Handhabung?

Ich habe etwa 10 Minuten in die Bedienungsanleitung reingeschaut um ein paar Verstellmöglichkeiten zu ergründen. Dann hat mich aber die Neugier gepackt und ich habe das Gerät doch selbst untersucht. Ich habe innerhalb weniger Minuten alle Verstellmöglichkeiten erprobt. Das Sägeblatt lässt sich sowohl horizontal, als auch vertikal sehr einfach verstellen.
Die Feststellung für das Holz (Schraubzwinge) kam bei manchen Schnittversuchen der Säge in die Quere, aber nach kurzer Überlegung machte es dann Sinn die jeweilige andere Seite, rechts oder links der Säge, zu nutzen. Nicht immer passt das mit dem Holz zusammen, so dass man das Werkstück dann doch halten muss.

Die ersten Schnitte waren nicht 100% winklig. Ich konnte aber mittels 3 Schrauben und einem Winkelmesser schnell und unkompliziert den Winkel einstellen.
Die wichtigsten Winkel, 90° und 45° in der vertikalen Verstellung und 15°, 22,5° 30°, 45° und das beidseitig in der horizontalen Verstellung, kann man arrettieren, alle anderen lassen sich anhand der Skala ebenfalls gut und einfach einstellen. Mein zuerst erprobter Winkel von 22,5° stimmte auf anhieb.
Alle Schnitte in jedem Winkel, die ich gemacht habe, waren schnell und sauber erledigt.
Gehrungsschnitte, die früher mühevoll oder gar undenkbar waren sind jetzt ein Kinderspiel!

Ich muss zugeben, dass ich den Laser vor Beginn belächelt hatte. Ich muss aber auch gestehen, dass ich viele Schnitte mit Laser gemacht habe. Ich habe mit zwei Schnitten erprobt wo der Laser hinzeigt und wo das Sägeblatt das Holz durchtrennt. Wenn man das weiß, ist die Einhaltung der Maße sehr einfach. Der Laser ist sehr hilfreich.

Wie beurteilst du die Leistung der PCM 7S ?

Bei meinen Anwendungen, Schnitte in Fichte, Kiefer und Buche, war die Leistung absolut zufriedenstellend! Bei einem sehr dicken Bauholz, 4cm x 20cm merkte man leicht, dass die Säge zu tun hatte. Alles völlig in Ordnung.

Erfüllt die PCM 7 S deine Anforderungen und Erwartungen?

Ich bin begeistert von der Maschine! Die Leichtigkeit der Handhabung und das saubere Schnittergebnis überzeugen mich total.

Ich möchte diese Frage mit einem Übertrifft beantworten.

Das Gerät kann ich bedenkenlos weiter empfehlen!

Was können wir zukünftig an der PCM 7 S verbessern?

- Zu der Feststellschraube der Zugvorrichtung (26) habe ich nicht so viel Vertrauen. Eine Arrettierung wäre mir lieber, da man die Säge an dem dahinterliegenden Griff tragen kann und bei nicht korrekter Festellung, die Säge auf der Schiene rutschen könnte.

- Staub und Sägespäne haben etwa zur Hälfte den Weg in den Beutel geschafft. Auch der Anschluss eines, zugegeben nicht sehr Leistungsstarken, Staubsaugers war nicht wirklich effektiv.
Aber Feinstaub konnte ich nur sehr wenig in der Luft erkennen. Lediglich das grobe Sägemehl lag herum.
Ein für mich akzeptables Ergebnis, dennoch verbesserungsfähig.

- Mir persönlich fehlt ein Anschlag für den Fall, dass man mehre gleichlange Stücke sägen möchte. Ich habe mir mit einer kleinen Zwinge beholfen.

- Die Feststellvorrichtung zum Klemmen des Holzes ist einfach anzuwenden. Dennoch könnte ich mir hier beidseitig eine federnde Klemme vorstellen, die mit einer Hand zu bedienen ist.

- Die Klemme ist je nach Anwendung, bzw. Neigung der Säge, im Weg und muss dann auf der anderen Seite montiert werden. Manchmal möchte man aber gerade auf einer bestimmten Seite das Werkstück festklemmen. Das ist dann nicht möglich.

- Der Laser: Ein doch überraschend sinnvolles Feature. Bei einem Anschluss an die Steckdose fände ich es allerdings nur sinnvoll, wenn hier keine Batterien benötigt werden würden. Wenn die Begründung in Einstellungen bei gezogenem Stecker liegen sollte, dann schlage ich die Verwendung eines Kondensators vor.

- Als ich den Tiefenanschlag genutzt hatte, viel mir auf, dass nun das Sägeblatt das Holz nicht mehr auf der kompletten Tiefe einschneidet. Hier kommt bei tieferen Schnitten der Durchmesser des Sägeblattes zum Tragen. Der Anschlag ist so ausgelegt, dass bei Verwendung des Tiefenanschlages der Weg nicht bis nach hinten reicht.
Das ist sicher nicht so ganz einfach zu lösen, da die Säge dann etwas tiefer werden würde, aber es wäre schön, wenn es ginge.


Keiner benannten Verbesserungsvorschläge soll die Säge in der Bewertung negativ beeinflussen. Ich bin begeistert von der leichten Handhabung und den hervorragenden Sägeergebnissen.
NEXT
1/9
PREV

Kommentar schreiben

Echt klasse Bericht hast mir schon ein paar Sachen vorweg genommen :-) Eigentlcih brauch ich gar kein Bericht mehr zu schreiben.... Ich brauch eigentlich nur schreiben siehe "Kindergetuemmel" :-)
2011-06-17 20:55:48

Hallo zusammen,
ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Klasse geschrieben und sehr schön mit den Fotos die wichtigsten Punkte dokumentiert. Ein paar Dinge werden sich bei mir wiederholen. Liegt aber wohl in der Natur der Dinge, wenn alle das gleiche Produkt testen ;)
Gruß Matthias.
2011-06-18 00:15:06

Der erste Eindruck scheint sich zu bestätigen, ich will auch so ne Säge, Menno.
Gut geschriebener Bericht und aussagekräftige Fotos. Schöne Ansichten der Säge.
2011-06-18 08:29:22

Erst mal herzlichen Dank,
die 22,5° lassen sich arretieren, wenn die Säge seitlich verdreht wird. Wenn sie geneigt wird, dann ist hier keine Arretierung vorgesehen.
Für regelmäßig wiederkehrende Schnitte mit außergewöhnlichen Winkeln ohne Arretierung ist hier keine Einstellung vorgesehen. man muss dabei aber auch bedenken, dass es sich um ein Heimwerkermodell und nicht um ein Profigerät handelt. Dort kann man solche Anforderungen eher stellen. In unserem Fall muss man jedesmal einen Probeschnitt machen um sicherzustellen, dass der Winkel passt.
2011-06-18 09:16:58

Kleine Korrektur:

Ich hatte geschrieben, dass ich mit 22,5° gehrung ein sechseckiges Hundekörbchen gebaut habe. Es ist natürlich achteckig, der Winkel bleibt 22,5°
2011-06-19 16:05:28

@ HansJoachim,
der Anschlag beschäftigt viele, das stimmt. Um so mehr sieht man, dass er scheinbar stark gewünscht wird.
Für lange Bretter wird man wohl über eine Zusatzanschaffung nicht herum kommen. Da macht sich der Kappsägentisch PTA 2400 scheinbar sehr gut, wie ich in einem anderen Bericht lesen konnte.
Für kurze Bretter könnte ich mir aber einen Auszug vorstellen, der links und rechts herauszuziehen geht. Die Führungen könnten dann so lang sein, wie die Säge (Grundgestell) breit ist.
2011-06-30 05:31:31

Hallo kindergetuemmel

Wir haben einen Langzeitprodukttest zu deinem Testgerät gestartet.
Vielleicht kannst du uns kurz dein Feedback dazu geben.
Das wäre echt Klasse ;)
Schau mal ins Forum unter: Der Langzeitprodukttest zur Stationär Kapp- und Gehrungssäge PCM 7 S

Liebe Grüße
Kathrin
2015-08-18 14:25:59

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!