POF 1400 ACE –
präzise arbeiten wie ein Profi!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Super Maschine die POF 1400 ACE 0 Kommentare
Vom 30.04.11 Geändert 2011-04-30 20:05:21
Ich durfte die Oberfräse testen, vielen dank noch mal.
An dem Tag als sie ankam habe ich sie direkt mal ausprobiert und war sehr begeistert. Die POF 1400 ACE ist in einem Kunstoffkoffer sicher untergebracht. Im Lieferumfang enthalten ist ein Bündigfräser, Paralelanschlag, eine Vorrichtung zur Staubabsaugung, Spanschutz, Fräszirkel und eine Kopierhülse. Außerdem gab es noch ein 6er Set Fräser als extra.
Was mir nicht gefallen hat: Beim ersten öffnen des Kunstoffskoffers kam mir ein übel richender Kunstoffgeruch entgegen, der sich aber mitlerweile verpflüchtigt hat. Die Vorrichtung zur Staubabsaugung ist ja wahrscheinlich ganz praktisch wenn man einen passenden Sauger hat (der auch empfehlenswert ist) aber wenn man öfter den Fräser wechseln muß ist sie einfach nur störend. Man kann die Vorrichtung zwar mit 2 Kunstoffschrauben entfernen, aber hier stellt sich dann die Frage der haltbarkeit. Wenn man die Maschiene dreht oder sie vorsichtig schüttelt klackert im inneren irgendetwas metallisches hin und her das da wahrscheinlich nicht hingehört. Die Maschiene stört es im Betrieb jedoch (noch) nicht.
Mehr hab ich nicht zu meckern, jetzt zum positiven: Ich habe bis vor kurzem immer mit ner Oberfräse von Skil gearbeitet, aber da die langsam zicken machte kam mir dieser Test wie gerufen. Meine Skil hatte nur den Spannhebel für die Tiefenregulierung, mehr Einstellmöglichkeiten gab es nicht. Dis ist bei der POF 1400 ACE ganz anders. Drückt man den Spannhebel zur Tiefenregulierung nach unten, kann man die Maschiene auf und ab bewegen. Lässt man den Spannhebel wieder los, ist die Maschiene arretiert. Dann gibt es noch den Drehknopf zur Frästiefeneinstellung der in Verbindung mit dem Tiefenanschlag und dem Stufenanschlag sehr nützlich ist. Hier kann man noch mal fein nacheinstellellen bis +- 8mm. Man kann die Drehzahl an einem Stellrad von 1-6 vorwählen, zwischen niedrige Drehzahl (1-2) / mittlere Drehzahl (3-4) / hohe drehzahl (5-6). Was ich auch echt super finde sind die 2 LED´s die neben dem Fräser angeordnet sind und den Arbeitsbereich sehr gut ausleuchten.
Mein versprochendes Projekt für diesen Test ist leider noch nicht ganz fertig, wird aber auf jeden Fall nachgeliefert. Macht echt Spaß mit ihr zu arbeiten, werde mir in nächster Zeit wohl noch den ein oder anderen Fräser besorgen, wie zum Beispiel den Scheibennutfräser. Ich kann die Maschiene einfach nur weiterempfehlen.
christi30
NEXT
1/2
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!