PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PDC 1 - Der Bohrstaubschlucker 0 Kommentare
Vom 14.02.12 Geändert 2012-02-14 13:37:05
Zunächst mal kam der PDC 1 in einem Karton, in dem er sich hätte sinnlos vermehren können, er hätte darin sicher zehnmal Platz gehabt. Schaut sehr professionell und durchdacht aus, und ich frage mich direkt, ob er meinen Erwartungen wohl entsprechen wird.

1-) Welche Anwendungen hast Du mit dem PDC 1 gemacht?

Natürlich habe ich ihn zum Staubauffangen beim Bohren verwendet obwohl mir direkt eine Idee der Zweckentfremdung in den Sinn kam ;O)

Zunächst bohrte ich mal einige Löcher in eine gewöhnliche Zimmerwand um ein kleines Regal anzubringen, später folgten dann noch diverse Probebohrungen in verschiedenen Materialien wie etwa Hart- und Weichholz, Aluminium und Beton, den Schweizer Käse habe ich bewusst ausgelassen, denn der brachte zu meiner Verwunderung seine Löcher schon mit, ich konnte mir auch nichts vorstellen, was ich später daran hätte befestigen sollen, vielleicht eine Scheibe Brot daran festschrauben oder ihn als Insektenhotel in den Garten zu bringen und an der Laube zu befestigen.

2-) Mit welchem Gerät hast Du den PDC 1 benutzt?

Akkubohrschrauber - Bosch - GSR 10,8 2-LI
Bohrmaschine - B&D -
Marke Uralt
Uneo Maxx - Bosch

3-) Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?

Man kann mit dem Ergebnis schon recht zufrieden sein, bei normaler Anwendung im üblichen Bereich und senkrechter Benutzung, werden nach meiner Schätzung ca. 90 % des Bohrstaubes aufgefangen, ein Ergebnis, welches sich durchaus sehen lassen kann. Der Körner ist recht brauchbar, konnte ich durch ihn doch das leidige Eindrücken, der Bohrstelle, mit einem Schraubendreher weglassen. Die Bohrungen selbst sehen genauso aus wie die Bohrungen ohne den PDC 1, kein Wunder, hat er doch mit den Bohrungen selbst nichts zu tun. Er ist schließlich für die Innereien zuständig, die Innereien der Bohrlöcher selbstverständlich ;O)

Die Schraubenhalter würde ich persönlich wohl eher nicht nutzen, denn die Schraube ist durch Festhalten mit der Hand schneller versenkt, als ich sie in den dafür vorgesehenen Halter stecke. Die Klebepadts hielten an meiner Tapete recht schlecht, und so musste ich ein paar mehr benutzen, das Durchkneten selbiger war mir lästig. Entgegen den Anweisungen entschied ich mich dennoch den PDC 1 mit der linken Hand festzuhalten, während ich mit der rechten Hand die Bohrungen machte.

4-) Erfüllt der PDC 1 Deine Anforderungen und Erwartungen?

In Sachen Staub- und Spänefang hinterlässt der PDC 1 einen guten und überzeugenden Eindruck bei mir, die Handhabung selbst ist mir ehrlich gesagt zu aufwendig, in der Zeit in der ich die Klebekugeln durchkneten muss und das Gerät an die Wand bringe, wäre ich auf herkömmlichem Wege mit dem eigentlichen Bohren längst fertig, dennoch ist das Arbeiten mit dem PDC 1 eine wirklich saubere Sache, wenn man von ein wenig Staub, der dennoch daneben geht einmal absieht. Die Gummiausstülpung des PDC 1, auf der zur Wand gerichteten Seite drückt entgegen den Klebepads, daher lösen sich diese vermutlich nach dem Festdrücken. Die Bohrtiefenmarkierungen sind recht praktisch, trotzdem ging eine Bohrung statt in die Wand wohl eher in die Hose, weil der Bohrer in einem Hohlraum verschwand, da nutzte mir die Bohrtiefenmarkierung leider nichts.

5) Wie wichtig sind die entsprechenden Funktionen des PDC 1 für Dich?

Die wohl wichtigste Funktion, nämlich das Abfangen des Bohrstaubes, erfüllt der PDC 1 zu meiner Zufriedenheit, auf die Schraubenhaltefunktion kann meines Erachtens verzichtet werden, die Bohrtiefenmarkierung halte ich jedoch für eine gute Sache.

6-) Was können wir zukünftig am PDC 1 verbessern?

Vielleicht sollte man den PDC 1 als Staubsaugervorsatzgerät fertigen, man würde die Klebepads und den Auffangbehälter sparen und hätte eine 100 %tige Staubabsaugung. Ich bin mir schon bewusst, dass er eigentlich dafür konzipiert wurde, ohne Staubsauger auszukommen ;O)

7-) Würdest du den PDC 1 auch als Einzel-Gerät kaufen?


Auch wenn ich positiv überrascht war, dass man damit viel weniger Schmutz verursacht, würde ich ihn mir wohl eher nicht kaufen, zumal ich ohne ihn, mit Staubsauger schneller ans Ziel komme.

Da schon reichlich Bild- und Videomaterial von weiteren Testern eingereicht wurde, welches recht aufschlussreich ist, habe ich in meinem Testbericht bewusst darauf verzichtet.
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!