PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der kleine Saubermann. 0 Kommentare
Vom 12.02.12 Geändert 2012-02-12 19:49:50
Hallo,
das ist mein erster Testbericht.

War froh, dass ich bei den Testern dabei bin und konnte es kaum erwarten, den PDC 1 in den Händen zu halten. Endlich kam das Paket, leider musst ich dann erstmal auf die Arbeit, ausgepackt hab ich ihn noch bevor ich auf die Arbeit bin.
Da ich nicht mehr Zeit hatte musste ich das weitere anschauen auf nach der Arbeit verschieben. Endlich Feierabend, schnell Heim und den PDC genauer anschauen.
Er machte gleich einen soliden Eindruck, was mir gleich positiv auf fiel das der Körner aus Metall ist.
Nun noch die Anleitung gelesen und schon konnte es los gehen.

Der Test:
Als erstes habe ich mir vorgenommen einige Löcher zu bohren um Bilder aufzuhängen, also habe ich die ersten Löcher angezeichnet. Dann mit dem Körner markiert, die Klebepads habe ich geknetet damit sie schön weich sind. Diese habe ich dann auf den PDC gedrückt und den PDC an die Wand gepresst, leider blieb er an der Wand nicht lange hängen und ist runter gefallen. Das ganze habe ich dann noch zweimal probiert, da es nicht auf der Raufaser Tapete gehalten hat musste meine Frau den PDC halten.
Dann habe ich die Löcher gebohrt, bei ersten Loch habe ich den Bohrer schnell raus gezogen. Da ist dann mehr Bohrstaub auf die Vertiefung gefallen,aber beim nächsten Loch habe ich den Bohrer langsamer raus gezogen und so blieb das meiste vom Staub in dem PDC.
War sehr erstaunt, dass fast kein Staub runtergefallen ist, das meiste war im Auffangbehälter vom PDC.
Was ich noch erwähnen muss ist das der Ring zu tiefen Markierung bei 6er Steinbohrern nicht hält, die Ringe mit dem kleinen Loch bekommt man nicht drüber ohne sie weiter auf zu bohren und die grossen rutschen hin und her.
Hat mich nicht weiter gestört, aber ich meine es sollte erwähnt werden.
Danach wollte ich wissen wie gut der PDC bei Holz ist und was soll ich sagen der PDC ist ein richtiger Saubermann.
Er sammelt den Bohrabfall sauber im Behälter auf, man sollte nur den Bohrer nicht zu schnell raus ziehen.
Den Schraubenhalter habe ich getestet, finde es gut für Leute die noch unsicher sind und dadurch oft abrutschen. Sie können damit Verletzungen vermeiden, ich persönlich werde es nicht mehr benutzen.
Alles in allem hat mich der PDC überzeugt und ich werde ihn beim bohren öfter nutzten, da man so nicht immer den Staubsauger holen muss um ein Loch zu bohren.

So nun die Antworten zu den Fragen.
1. Habe den PDC bei bohren mit der Schlagbohrmaschine und dem Akkuschrauber getestet.
2. Schlagbohrmaschine von Impex ( vom Bekannten) und dem Bosch Akku GBM 9,6 VES.
3. Bin mit dem Arbeitsergebnis sehr zufrieden.
4. Der PDC macht das was er soll und das ganze sehr gut.
5. Bohrtiefenmesser auf der Rückseite finde ich sehr gut, den Schraubenhalter brauche ich persönlich nicht. Den Körner finde ich gut, den kann man öfter gebrauchen. Das wichtigste das der PDC den Staub auffängt ist genial, weil es so gut klappt.
6. Ringe die auch bei 6er Bohrer halten dazu legen.
7. Es würde auf den Preis ankommen was der PDC einzeln kostet. Aber man sollte für die Käufer eine Test Möglichkeit im Baumarkt zur verfügen stellen, dann würden ihn bestimmt auch einige kaufen. Weil die vor Ort sehen würden das es funktioniert.

Möchte mich bedanken das ich den PDC testen durfte.
Hoffe dass der Testbericht so in Ordnung ist.

MfG

MicGro
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!