PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein erster Test ( und direkt was falsch gemacht ) 0 Kommentare
Vom 11.02.12 Geändert 2012-02-11 22:31:09
Produkttest PDC 1

Zunächst einmal vielen Dank, dass ich an diesem Test teilnehmen durfte. Als ich von dem Test für dieses Gerät gelesen habe, war ich zunächst skeptisch, ob das funktionieren wird. Auf den Bildern fand ich den PDC ein wenig klapprig.
Als ich das Paket geöffnet hatte, war ich doch sehr überrascht, da das kleine Teil doch einen sehr wertigen Eindruck macht.

1-) Welche Anwendungen hast Du mit dem PDC 1 gemacht?
Als erstes habe ich Löcher in eine Bimswand gebohrt. Da in der Anleitung stand, dass Holz auch funktioniert, habe ich probehalber in einen gehobelten Fichtenbalken gebohrt. Auch Rigipsplatten habe ich durchbohrt. Als highlight habe ich den PDC 1 an die Decke gehalten. Bei diesem Test habe ich einen Markierungsring missbraucht, um damit den Abstand zwischen Bohrer und Gummimanschette zu verschließen. Das Ergebnis fand ich gut. Im Gegensatz zu den mir bekannten Gummimanschetten gibt es dabei keine kreisförmigen schwarzen Verfärbungen.

2-) Mit welchem Gerät hast Du den PDC 1 benutzt?
Akkubohrschrauber - Bosch - GSR 14,4-2-LI
Schlagbohrmaschine - Bosch - GBH 3-25 DRE
Bohrmaschine - Bosch - PSB 650 RE
Kreuzlinienlaser - Bosch - PLL 360

3-) Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?
Das Auffangergebnis hat mich echt überrascht und überzeugt. Ich hätte nicht gedacht, dass wirklich kein Krümel daneben geht. Der Körner ist wichtig, damit der Bohrer beim Anbohren nicht weg rutscht. Man kann ja leider nicht erkennen, ob der Bohrer gerade läuft oder ob er verzieht. Die Schraubenhalter haben mich absolut nicht überzeugt. Bei Schrauben im Bereich 4*60 in Spanplatte rutschen die Schrauben oft heraus. Für feine Damenfinger mag es aber o.k. sein. Meine Hände haben genug Hornhaut um Schrauben festzuhalten.

4-) Erfüllt der PDC 1 Deine Anforderungen und Erwartungen?
Für die kleine Bohrung zwischendurch ist der PDC 1 einfach genial. Gerade wenn Frau sagt: "Schatz kannst Du mir gerade das Bild aufhängen", kann man nach getaner Arbeit ohne Saubermachen sein Werk präsentieren.
Die Schraubenhalter finde ich nicht so toll. Die Schrauben rutschen manchmal aus der offenen Seite raus, wenn man nicht mehr so tolle Bits verwendet. Da ich persönlich Bits entsorge, wenn sie die Schrauben nicht mehr sauber packen und immer die passenden Bits verwende, bekomme ich die Schrauben auch ohne Hilfe rein. Dabei sei erwähnt, dass ich bei Bimswänden die Spaxschrauben gerne ohne Dübel direkt ins Mauerwerk schraube. Die Bohrtiefenmarkierungen haben in Verbindung mit meinen Dübeln genau gepasst. Bei längeren Dübeln sollte man schon nachmessen.

5) Wie wichtig sind die entsprechenden Funktionen des PDC 1 für Dich?
Für mich ist eigentlich nur die Staubauffangfunktion wichtig. Dafür ist der PDC 1, denke ich, auch entwickelt worden, und das macht er gut.

6-) Was können wir zukünftig am PDC 1 verbessern?
Für mich persönlich wäre eine Kreuzmarkierung für den Kreuzlinienlaser wünschenswert. Damit könnte man den PDC 1 einfacher ausrichten.
Der Körner dürfte etwas passgenauer in der Führung laufen. Wenn er dann auf dem Betätigungsknopf auch noch ein Kreuz hätte, könnte man wunderbar mit dem Laser ausnivellieren und dann körnen, ohne vorher noch das Laserkreuz mit dem Bleistift nachzuzeichnen.
Die Klebepads sollten dringend gegen etwas anderes getauscht werden, (evtl. powerstrips in klein die haben gehalten), gerade weil in der Anleitung steht, dass der PDC 1 nicht mit der Hand festgehalten werden soll. Mir ist der arme mehrfach von der tapezierten Wand und vom Putz gefallen. Ja, ich habe gelesen, wo er halten soll. ;-)
Wenn Gummiringe mit 5mm, 6mm und 8mm Innendurchmesser beiliegen würden, könnte man damit den PDC 1 auch an der Decke verwenden.

7-) Würdest du den PDC 1 auch als Einzel-Gerät kaufen?
Als Einzelgerät würde ich den PDC 1 eher nicht kaufen, wenn ich im Vorfeld wüsste, dass er nicht auf Tapete und Putz hält.

(PDC 1 rutscht langsam ab.)
Bei dieser Frage fehlt mir aber ein VK, um das richtig zu beantworten. Ich könnte ihn mir perfekt als Bundle mit dem Kreuzlinienlaser Quigo oder PLL 360 vorstellen, wenn er die oben beschriebenen Markierungen für den Laser hätte.


Mit freundlichen Grüßen aus Polch
Thomas ( mydoo )
NEXT
1/6
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!