PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PDC 1, ein echter Bohrassistent. 0 Kommentare
Vom 11.02.12 Geändert 2012-02-11 15:23:43

Benutzer gelöscht

Meine Anwendungen mit dem PDC 1
waren Bohrungen im Mauerwerk des Kellergeschosses. Da muss Beton mit im Spiel gewesen sein, weil es so sehr hart und staubig war.

Die benützten Geräte
zum Bohren der Löcher waren Akkuschrauber PSR 18 LI-2 und die Schlagbohrmaschine von Bosch CSB 800-2RLE.

Meine Zufriedenheit mit den Arbeitsergebnissen
ist groß, denn so sauber hatte ich bisher noch nie gebohrt, auch nicht, wenn meine Frau den Staubsauger in Position gebracht hatte.

Meine Anforderungen und Erwartungen an den PDC 1
wurden voll erfüllt, da es mir gelang, fast staubfrei zu bohren und das spätere Entleeren des Behälters schnell und sauber vonstatten ging.

Wichtige Funktionen des PDC 1
sind für mich die richtige Einstellung der Bohrtiefe, die Haftung an der Wand, der benötigte seitliche Abstand zu Gegenständen und die Möglichkeit des Körnens.

Weniger wichtig ist für mich der Halter für Schrauben, die eingegossenen Bohrerlängen auf der Rückseite.

Mögliche Verbesserungen
gibt es schon, wie Maßangaben für die benötigte Bohrerlänge (2cm Gerätetiefe + Länge des Dübels/Schraube = Position des Bohranschlages). Die mitgelieferten Klebepads hielten das Testobjekt nicht, ich klebte darauf noch doppelseitiges Klebeband von Tesa. Auf Tapeten hätte ich das nicht gewagt, auch meine PLL Laserwasserwaage hielten die Klebepads nicht an der Wand.
Vielleicht sollte auf der Rückseite etwas mehr gerade Fläche für Klebebänder/Pads o.Ä. geschaffen werden. Da es für Papier/Tapeten und Mauerwerk verschiedene Kleberarten gibt, sollte dieser Fakt noch gründlich geprüft werden.

Kauf als Einzelgerät
wäre für mich auf jeden Fall eine Option, denn obwohl ich solche Teile schon verschiedenlich in Baumärkten sah, kaufte ich diese nicht, weil ich an der Qualität zweifelte. Wenn "Bosch" daraufsteht, ist es, für mich, auf jeden Fall ausführlich geprüft und getestet, vor Markteinführung.

Mein Fazit
ist rundum positiv, denn das Testgerät hält voll, was es verspricht. Wichtig wäre für mich zu wissen, wo kann ich die Verschleißteile kaufen und welche Kleber für welchen Untergrund verwendet werden sollte.

Vielen Dank
für die Auswahl zum Tester für den PDC 1. Ich hoffe, ein bisschen geholfen zu haben.
NEXT
1/9
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!