PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht meines PDC 1 0 Kommentare
Vom 01.03.12 Geändert 2012-03-01 11:47:30

Benutzer gelöscht

Nach mehrmaligen Versuchen den Testbericht zu übersenden und Abbrüchen, mache ich es jetzt so – es tut mir sehr leid, dass es auf dem normalen Weg nicht geklappt hat. Keine Ahnung warum jedesmal der gesamte Text verschwunden ist.

Ich durfte ja vor nicht so langer Zeit die Schlagbohrmaschine PSB 750 RCA testen. Da war jetzt der Anschlusstest mit dem PDC 1 – fast nur logisch.

Ich werde dann mal wie gefordert die Fragen so ausführlich beantworten, das man damit auch was anfangen kann.

Welche Anwendungen hast Du mit dem PDC 1 gemacht?

Bei uns im Esszimmer haben wir neue Regale anbringen wollen – da kam der Zusatztest mit dem PDC 1 genau richtig, ich habe extra damit gewartet bis das Gerät da war. Unsere Mauern sind Kalksandsteine und die Wände sind mit Rauhfasertapete tapeziert und mit ganz normaler Wandfarbe gestrichen worden.
Ich habe die Klebepads wie in der beiliegenden Anleitung beschrieben vorbereitet und den PDC 1 damit bestückt. Ich habe einen 8 mm Steinbohrer in die PSB 750 RCA eingespannt – das zu bohrende Loch mit dem Bleistift markiert und mit dem „Körner“ des PDC genau in die Mitte einen tiefen Abdruck gemacht. Quasi angekörnt, wenn man das im Zusammenhang mit Steinwänden sagen kann.

Auf jeden Fall ist damit ein verrutschen des Steinbohrers aus dem Zentrum des markierten noch zu bohrenden Loches verhindert worden. Den PDC 1 so plaziert, das ich die gekörnte Stelle genau in der Mitte des Gummipuffers sehen konnte und dann mit der Bohrmaschine und dem Bohrer die Löcher gebohrt.

Solange der PDC 1 sich gerade an der Wand hängend befindet, nimmt er ca. 97 % des Bohrmehls auf. Das ist nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass da kein Staubsauger dran hängt.

Mit welchem Gerät hast Du den PDC 1 benutzt?

Ich habe die Bosch Schlagbohrmaschine PSB 750 RCA benutzt.

Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?

Eigentlich ja, jetzt bin ich es eigentlich schon immer gewohnt diese Arbeiten wie gewöhnlich mit Staubsauger zu machen. Ist immer so eine Sache. Anschließend hat man von der Staubsaugerdüse irgendwelche Schleifspuren in der Nähe des Bohrloches und muss evtl. diese Spuren wieder entfernen. Wenn man Glück hat, hängt da irgendwas drüber, wenn nicht muss Farbe her um die Stellen zu retuschieren.

Also bin ich doch ganz froh, dass die Arbeit mit dem PDC 1 so gut von der Hand ging.

Erfüllt der PDC 1 Deine Anforderungen und Erwartungen?

Eigentlich hatte ich keinerlei große Erwartungen von dem kleinen Helfer. Umso erstaunter war ich, was da alles so an Möglichkeiten drin stecken.

Wie wichtig sind die entsprechenden Funktionen des PDC 1 für Dich?

Die Möglichkeit die Bohrer genau einzustellen für die verschiedenen Dübelgrößen, finde ich schon toll. Nicht jeder weiß wie tief er eigentlich bohren muss. Da ist diese Einstellgeschichte genial. Und die Größen sind halt Haushaltüblich – meistens nehme ich für fast alle Anwendungen 8 mm Dübel.
Dann die Vorkörnerfunktion – auch genial – da muss man erstmal drauf kommen. Die Möglichkeit Bits oder Schrauben oben einzuklemmen – toll durchdacht. Wo steckt man die sonst hin? In die Hosentasche – und das piekst ab und zu und ist nicht gerade praktikabel.

Die Staubauffangfunktion klappt natürlich nur, wenn der Behälter dicht an der Wand klebt oder hängt – aber eine Alternative zum Staubsauger – finde ich jedenfalls. Man sollte den PDC 1 nicht allzu lange an der gleichen Stelle kleben lassen aber das macht man ja sowieso nicht.

Was können wir zukünftig am PDC 1 verbessern?

Ich fänds toll, wenn die Durchbohrstelle beleuchtet wäre. Die Möglichkeit irgendwo eine LED zu integrieren wäre doch gegeben, beim Nachfolgemodell. Dann wäre das Arbeitsumfeld bzw. die Bohrstelle ausgeleuchtet. Sonst fällt mir dazu keine Verbesserung ein.

Würdest du den PDC 1 auch als Einzel-Gerät kaufen?

Mit den Erfahrungen, die ich durch den Test machen konnte, würde ich sagen – ja. Vorher weiß man ja nichts von den Möglichkeiten dieser unscheinbaren kleinen Kiste. Aber Grundsätzlich würde ich an Stelle von Bosch, diesen kleinen Helfer einigen ausgesuchten Geräten als Zugabe beilegen. Dazu kann man den Verkaufspreis dieses Sets dann ja etwas erhöhen. Um den Kunden etwas Besonderes zu bieten, hat sich Bosch was Feines ausgedacht mit dem PDC 1.

Zum Schluss nochmal Danke das ich dieses Teil testen durfte und ich bitte um Entschuldigung, wenn es an mir lag, das ich diesen Bericht nicht verschicken bzw. über den normalen Weg einstellen konnte.
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!