PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Hmm.... 0 Kommentare
Vom 28.02.12 Geändert 2012-02-28 15:01:20
1-) Welche Anwendungen hast Du mit dem PDC 1 gemacht?
Löcher in mit Strukturputz verputze Gipskartonplatten und Löcher in verputzes Mauerwerk.

2-) Mit welchem Gerät hast Du den PDC 1 benutzt?
PSR 18 Li-2

3-) Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?
Ja, der meiste Bohrstaub wurde aufgefangen. Die Klebepads sind ein Problem und einhändig bohren ist nicht wirklich ideal - weil man mit der anderen Hand den PDC hallten muss.

4-) Erfüllt der PDC 1 Deine Anforderungen und Erwartungen?
Auf den ersten Blick wirkt das Gerätchen sehr einfach, aber es tut, was es tun soll. Von dem was man im Internet sehen konnte, hätte ich ein Gerät erwartet, ähnlich wie das von Kärcher mit einer aktiven Absaugung ausgestattet ist.

5) Wie wichtig sind die entsprechenden Funktionen des PDC 1 für Dich?
Hm. Ich wollte schon immer ein Gerät zum Bohrstaub auffangen. Immer eine zweite Person mit Staubsauger dabei stehen zu haben ist nicht so toll. Von daher ist die Hauptfunktion gut wichtig für mich. Die Schraubenhalter sind eine clevere Idee und solange gut zu gebrauchen, solange man nicht zu nah an irgendwelche Kanten heranmuss. Das selbe gilt für die Staubfangfunktion. Aber das ist bei allen Geräte das gleiche, selbst bei Staubsauger gibt es Grenzen. Den Vorkörner habe ich noch nicht benutzt.

6-) Was können wir zukünftig am PDC 1 verbessern?
Vielleicht gibt es noch andere Ideen zur Befestigung. Das ist eines der größten Probleme.

7-) Würdest du den PDC 1 auch als Einzel-Gerät kaufen?
Dann müsste er schon sehr günstig angeboten werden. Also unter 10 Euro. Besonders, da es das Kärcherteil mit aktiver Absaugung für 15€ gibt.
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!