PDC 1 - der Helfer beim Bohren

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PDC1, sauber und praktisch? 0 Kommentare
Vom 28.02.12 Geändert 2012-02-28 15:29:15
Schön dass ich den PDC1 testen durfte. Ich war schon gespannt wie er sich schlägt. Nach dem Auspacken war ich doch überrascht wie „massiv“ er ist.

1. Durchgeführte Arbeiten:
Ich habe Bohrungen in einer Beton- und Steinwand und in der daran anzubringenden Holzverkleidung gemacht. Dabei wurden Bohrer mit 5mm, 6mm und 8mm verwendet.


2. Verwendete Geräte:
- Akkubohrhammer Bosch GBH 18 V-LI Compact Professional
- Bohrhammer Bosch PBH 300E

3. Ergebnisse:
Das Auffangen des Staubs mit der Staubbox funktionierte bei mir sehr gut. Es ging nur minimal Staub daneben. Hat mich durchaus überrascht. Auch sehr gut war, dass keine Ränder an den Bohrstellen zurück blieb. Selbst das Ergebnis bei Holzbohrungen fand ich überzeugend, obwohl nicht explizit dafür geeignet.
Der Körner ist erfüllt seine Aufgabe sehr gut und ist immer zur Hand. Die Schraubenhalter brauch ich von meiner Seite aus nicht unbedingt, da mir es besser liegt, die Schrauben direkt mit meiner Hand zu halten und ich auch gerne magnetische Bits/Bithalter verwende. Die Bohrtiefenfunktion auf der Rückseite find ich doch recht gut gelungen und passt gut zu den entsprechenden Standarddübeln. Die Befestigung an der Wand ist suboptimal. Bei Bohrungen mit meinem Bohrhammer hielt das Klebepad nicht sonderlich lange und der PDC 1 hat sich gelöst.

4. Anforderungen und Erwartungen:
Die Staubauffangfunktion hat meine Erwartungen voll erfüllt und überraschend gut funktioniert.
Das Befestigen an der Wand ist vom Prinzip nicht schlecht, die „Haltbarkeit“ könnte aber besser sein. Ansonsten hatte ich vorher keine Erwartungen bzgl. zusätzlichen Funktionen.

5. Wichtigkeit verschiedener Funktionen:
Die wichtigste Funktion für mich ist die Staubauffangfunktion. Den Körner hab ich als praktische Beilage empfunden. Der Rest ist „nice to have“.


6. Verbesserungspotential:
Man könnte die schwarze Manschette zur Bohrer Durchführung transparent gestalten. Dadurch wäre es noch einfacher die Lochmarkierung anzufahren.
Zudem wäre eine Verbesserung der Haftfähigkeit der Klebepads anzustreben. Evtl. könnte man ja statt dem entnehmbaren Auffangbehälter auch einen einsteckbaren Adapter für einen Staubsauger als Zubehör entwickeln.

7. Würdest du den PDC 1 auch als Einzel-Gerät kaufen?
Als Zugabe zu einem Bohrhammer oder Bohrschrauber finde ich den PDC1 ideal. Evtl. auch als „Upgrade-Option“ oder als Bohrpaket mit Bohrer und Bits.. Ihn als Einzel-Gerät zu kaufen hängt stark vom Preis ab. Da bin ich mir echt unschlüssig. Ich denke eher nicht, obwohl es mich überzeugt hat.
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!