PKS 16 Multi – vielseitig und präzise

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Die "Kleine" hat es mir angetan 7 Kommentare
Vom 26.12.13 Geändert 2013-12-26 04:07:58
Erfahrungen zur Mini-Handkreissäge PKS Multi
 
Hallo Melanie, hallo Community, vielen Dank das ich die kleine Säge für euch testen durfte.
Es hat mir sehr viel Spass gemacht, dass Gerät einzusetzen und euch nun meine Erfahrungen mitzuteilen.
 
Erster Eindruck
 
Eine sehr kompakte und sehr handliche kleine Säge. Der Koffer überzeugt mit praktischer Aufbewahrung der kleinen Sägeblätter. Es wurden 3 Stück geliefert.
Die beiden für Holz und Laminat konnte ich gut testen, für Fliesen hatte ich noch keinen Bedarf.
 
Welches Projekt hast du mit der Mini-Handkreissäge PKS 16 Multi gemacht?
Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
 
Testschnitte
 
In verschiedene Arten von Holz, Buche Vollmaterial, Multiplexplatten, Sperrholzplatten und Fichtenholz habe ich diverse Schnitte durchgeführt. Die Säge scheidet sehr sauber und gleitet problemlos durchs Holz. Bei hartem Holz wie Buche und einer etwas unsicheren Führung bekommt man wie bei grossen Maschinen auch leichte Brandspuren.
 
Auch ein Tauchschnitt mitten im Material erledigt sie sehr schnell und zuverlässig. Das könnte ein guter Einsatzzweck beim Innenausbau mit Trockenbauelementen darstellen.
Dafür reicht die maximal mögliche Schnitttiefe von 16 mm gut aus. Bei Fermacell Platten müsste man es noch probieren, die sind härter als GFK Platten.
 
Laminatboden in Werkstatt verlegt
 
Dazu gibt es bereits ein ausführliches Projekt im Projektbereich. Hier hat sie mir gute Dienste geleistet.
Verlegt wurde ein preisgünstiger heller Laminatboden (Eiche), der meine neue Werkstatt schmückt. Zuerst wurde die Unterkonstruktion vorbereitet, Dampfbremsfolie, Verkleben dieser, Trittschalldämmung in Form von 2 mm Schaumstoff  und letztendlich der Laminatboden.
Dabei wurde die Säge verwendet, um die einzelnen Elemente auf Länge zu schneiden, wie auch die Feder der ersten Reihe zu entfernen. Gesamthaft wurden knapp 22 qm Laminatboden verlegt, dabei einige Meter mit der kleinen Säge geschnitten.
 
Wie beurteilst du die Leistung der PKS?
 
Mit ihren 400 W hat die Kleine ausreichend Leistung, selbst massive Buchendielen zu bearbeiten, es fehlt ihr allerdings an der nötigen Schnitttiefe von 18 mm.
Für Laminat, Fichte, Sperrholz und andere Materialien hat sie genügend Leistungsreserven.
Es könnte sich ein neues Anwendungsgebiet für die Kleine auftun – Modellbau. Dort überzeugt sie mit genügend Leistung und geringer Schnittbreite (1,2 mm)  des Sägeblattes.
 
Wie leicht fällt dir die Handhabung?
 
Was mir extrem aufgefallen ist, die Handlichkeit der Maschine, sie liegt in meinen Händen wie angegossen. Handgriff ist in seiner Winkeligkeit perfekt und ergonomisch platziert. Die Bedienung ist für den geübten Heimwerker intuitiv, und wer eine grössere Kreissäge oder gar Tauchsäge hat, kann sie fast blind bedienen.
 
Das Sägeblatt lässt sich dank Feststellhebel (Arretierung) schnell und einfach wechseln.

Schnitttiefe lässt sich exakt und ohne Werkzeug einstellen. Habe die Schnitttiefe mit Schieblehre nachgemessen.
 
Im Prinzip kann sie alles, was die grossen Brüder und Schwestern auch können, nur ist sie viel leichter zu Handhaben. Die Säge ist von der Bauform her wie eine Art Stichsäge, jedoch schneidet sie keine Kurven. Dafür gelingen gerade Schnitte erheblich schneller als mit einer Stichsäge.
 
Praktisch ist die Funktion der Tauchsäge, um damit Ausschnitte anzufertigen.
Auf der Seite des Tisches sind kleine Pfeile angebracht, die beim Ausschnitt schneiden helfen, um nicht zu weit ins Material zu schneiden. Wichtig - es muss dabei unbedingt die maximale Schnitttiefe eingestellt sein, damit Markierungen und Schnittposition übereinstimmen.
 
Was mir noch positiv aufgefallen ist, durch die Tauchfunktion und dem gefederten Tisch kann die Säge nach dem Schnitt gleich abgestellt werden, ohne dass das Blatt den Benutzer oder dem Material gefährlich werden kann. Man muss nicht warten, bis das Sägeblatt zum Stillstand kommt, um die Maschine abzusetzen. Es lässt sich sehr schnell und zügig arbeiten.  
 
Die erzeugte Lautstärke geht in Ordnung und hatte sie ohne Gehörschutz im Einsatz.
 
Bist du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
 
Ja sehr, sie sägt sehr sauber und zeigt ein schönes Schnittbild. Die Handlichkeit der Maschine unterstreicht die Qualität der Arbeiten.
Den Laminat habe ich immer auf der Unterseite angezeigt und praktisch von hinten geschnitten – Ergebnis perfekte und ausrissfreie Schnitte.
 
Erfüllt die PKS 16 Multi Deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Erwartungen hatte ich soweit keine, meine Anforderungen am jeweiligen Arbeitseinsatz wurden voll und ganz erfüllt
 
Was können wir zukünftig an der Mini-Handkreissäge PKS 16 Multi verbessern?
 
Die Staubabsaugbefestigung sollte an der anderen Seite angebracht sein, um randnahes Schneiden mit Absaugung zu ermöglichen. Ohne Absaugung verstopft die Maschine sehr schnell, was sich durch ruckartige Bewegungen im Schnitt zeigt.
 
Beim Sägeblattwechsel springt die Bodenplatte mit Schwung weg, was mich gleich beim ersten entriegeln erschreckte. Vielleicht könnte diese etwas gedämpft werden.
 
Kabel ist wie immer viel zu kurz und zu starr, gerade bei Schattenfugen muss man immer mit Verlängerung arbeiten. 5 m Länge wären das Minimum für bequemes Arbeiten.
 
Eine Akkusäge in dieser Form könnte die Handlichkeit noch weiter steigern, da keine Kabel die Arbeiten stören würden. Vom Leistungsbereich sollte das jeder Akku schaffen.
 
Die Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz sind nicht immer die besten, so wäre eine LED die den Schnittbereich ausleuchtet hilfreich, speziell für Tauchschnitte und genaues Sägen entlang der Linie.
 
Der Cut Control verheisst mehr als er ist, er zeigt lediglich an wo geschnitten wird, kontrollieren tut er nichts ;-) Der ist etwas labil angebracht und teilweise wackelig.
 
16 mm hin oder her, da scheiden sich die Geister. Für mich und meine Anwendungen reicht die Schnittstärke locker aus. Hätte sie 2 mm mehr, könnte man auch mal ein Stück Leimholz schneiden. Wahrscheinlich käme sie dann aber in den Einsatzbereich für  die grösseren Maschinen des Hauses Bosch. Für den Möbelbau ist sie meiner Meinung nach nicht geeignet, deshalb reichen die 16 mm Schnitttiefe auch aus.
 
Würdest du die PKS in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
 
Die „Kleine“ wird auch künftig in meiner neuen Werkstatt zum Einsatz kommen.
 
Da ich in Zukunft wieder mehr dem Modellbau nachgehen möchte, werde ich mir Gedanken machen, die Säge stationär zu betreiben. Dafür hat sie ausreichend Kraft, und genug Einstellmöglichkeiten. Der Tisch und Einbau ist eher unproblematisch, Augenmerk liegt dann auf einen kleinen Parallel und Ablänganschlag.
 
 
 
NEXT
die "Kleine" im Einsatz
1/10 die "Kleine" im Einsatz
PREV

Kommentar schreiben

Eine redaktionelle Anmerkung zu folgender Aussage im Test:
"...Da ich in Zukunft wieder mehr dem Modellbau nachgehen möchte, werde ich mir Gedanken machen, die Säge stationär zu betreiben..."

>>Wir haben in der BA einen Stationärbetrieb explizit ausgeschlossen, da die Maschinekonstruktion nicht für eine solche Verwendung ausgelegt ist. Beachte bitte die rrhöhte Verletzungsgefahr!
2014-01-15 13:47:02

OK verstanden. Natürlich müsste bei so einem Betrieb ein Spaltkeil und Schutzhaube nachgerüstet werden. Alles ohne die Maschine in ihrer Bauart zu verändern.
2014-01-15 19:22:31

Aber dennoch ist dein Bericht sehr klasse und du hast auch voll viele Materialen getestet. Daumen Hoch. ;)
Allerdingsglaube ich nicht, dass eine LED wirklich sinn machen würde, da der Eingriffschutz doch extrem zustaubt, bei Fliesenschnitten. Da sieht man nichts mehr. Dennoch, dein Bericht ist geil.
2014-01-16 12:02:28

Deine Testbericht ist Top, auf alles eingegangen und die wichtigsten Fragen wurde klar beantwortet 5D
2014-02-05 20:25:13

Munzeeeeee .... du bist mein Held :)
Was für eine Wohltat nach so vielen misslungenen Testberichten wieder einen super Bericht zu lesen . Herzlichen Dank das du dir so viel Mühe damit gemacht hast . Hier konnte ich sehr viele Infos für mich holen . Super auch das du so viele Materialen getestet hast , da kann man auch drüber wegsehen wenn du keine Fliesen versucht hast .
Von mir ein DICKES Dankeschön und 5 DAUMEN mit ***** Sternchen
2014-03-20 12:44:07

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!