PKS 16 Multi – vielseitig und präzise

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Die PKS 16 hält wass sie verspricht! 5 Kommentare
Vom 19.12.13 Geändert 2013-12-19 18:36:49

Testbericht Bosch PKS 16

Zuerst einmal vielen Dank mich als Tester ausgesucht zu haben.
Ich habe mich sehr darüber gefreut und konnte es kaum abwarten
das Testgerät in den Händen zu halten.Wenige Tage nach der Verkündung der Tester
kam auch schon der GLS Mann mit den wertvollen Paket.

Die Aufteilung im Koffer macht einen geordneten Eindruck und neben dem Gerät
und dem Abzugsschaft lassen sich noch so einige verschiedene Sägeblätter
verstauen.Zum Lieferzubehör gehört,neben dem Koffer auch noch 3 Sägeblätter,
einen Staubsaugeranschluss,einen Sechskantschlüssel und eine Bedienungsanleitung in
mehreren Sprachen.

Die mitgelieferten Sägeblätter sind für folgende Anwendungen gedacht:
-1 für Holz
-1 für Multimaterial wie Plexiglas oder Aluminium
-1 für Fliesen oder Glas
Die Blätter haben einen Durchmesser von 65mm und können eine maximale
Schnittiefe von 16mm erreichen.

1.)Welches Projekt hast du mit der Mini-Handkreissäge PKS 16 Multi gemacht?
Wie bist du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast du dafür benötigt?

Als Testprojekt habe ich mir einen Schuhschrank ausgesucht an dem ich mehrere Tauch-
schnitte durchführen konnte und einige Schnitte in Plexiglas machen wollte.
Die Tauschschnitte (Ausparungen) ließen sich mit etwas Übung ohne weiter Probleme
durchführen.Das Plexiglas war mit dem Multicutblatt zügig geschnitten(mehr dazu unten)
aber ich wollte noch so einige Sachen mit der PKS 16 ausprobieren........

1.1)Wie nah komme ich mit dem Schnitt an die Wand beim Laminatschneiden?

Als Erstes haben mich Schnitte bzw die Daten interessiert sprich wie nah komme ich
mit dem Gerät an die Wand wenn ich einen Tauchschnitt im Laminat machen muss.
Dazu habe ich einfach ein Brett genommen die PKS darauf gestellt und die Metallplatte
mit einem Bleistift abgefahren(siehe Bild).Anschließend habe ich einen Tauchschnitt
durchgeführt.Nun habe ich die PKS vom Brett weggehoben und habe die Entfernung
vom Schnitt zu dem Strich den ich mit dem Bleistift gemacht hatte gemessen.
Das Ergebnis ist:
Mit der PKS komme ich (bzw der Schnitt)maximal 1,1cm an die Wand ran.
Andersherum wollte ich wissen wie breit muss ein Brett sein,damit ich eine Schiene darauf
befestigen kann um sie mit der PKS abfahren zu können,sprich ein Laminatbrett auf die Länge
schneiden.
Hier war das Ergebnis 5,4cm Aussenkante links zum Tauchschnitt.
Also muss das Brett mindestens 5,4cm+breite der Führungsschiene+breite des Werkstücks
das abgeschnitten werden muss.Natürlich geht das alles auch sehr gut ohne Schiene.

1.2)Wie genau ist die Schnittiefe und die Skala am Gerät?

Dazu verwendete ich wieder ein Brett,stellte kurz an der PKS 5mm in der Skala ein und
machte einen Tauschnitt.Anschließend nahm ich eine Schieblehre und maß die Tiefe
des Schnittes,über das Ergebnis staunte ich nicht schlecht(siehe Bild)4,8mm also fast exakt.
Den gleichen Vorgang wiederholte ich mit einer Tiefe von 10mm.Gleiche Prozedur und
wieder verblüffendes Ergebnis,fast exakt auch hier 10,1mm.(siehe Bild)
Fazit:
Die Skala und die Genauigkeit bei der Schnittiefe ist für Heimwerkerverhältnisse
einfach spitze.

1.3)Welche sind die kleinsten Tauchschnitte die ich mit der PKS machen kann?

Hierzu nahm ich wieder ein Brett,diesmal mit einer Stärke von 12mm.
An der PKS stellte ich 16mm ein und machte einen Tauchschnitt.
Die Schnittlänge an der Oberseite war genau 60mm und der Tauschschnitt an der
Unterseite betrug 32mm.Dies variiert natürlich mit der Stärke des Materials.
Folglich stellte ich an der PKS 13mm ein,also 1mm mehr wie die Stärke des Brettes.
Mein Ergebnis war hier ein kleinster Ausschnitt von 20mm*20mm.

1.4)Schneiden von Plexiglas

Hier war ich sehr gespannt wie sich die PKS mit diesem Material verhalten würde.
Da ich mit der Handkreissäge schon negative Erfahrungen gemacht hatte,sprich zu unhandlich
splittert weg,bricht ab.Ich zeichnete eine Linie mit einem Abstand von 10mm zur Aussenkante
und schnitt mit der PKS ohne Führungsschiene nur mit Hilfe der Schnittlinienführung am Gerät
das Stück ab.Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden,es ging zügig ohne abzubrechen
und ohne zu splittern erreichte ich somit einen perfekten und sauberen Schnitt.
Siehe Video.
Anschließend machte ich auch einen Ausschnitt in das Plexiglas,
das Ergebnis hier war wieder mehr als zufrieden.Alles verlief Reibungslos ohne zu brechen
und zu splittern.
(Siehe Video)

1.5)Schneiden von Fliesen

Hier wollte ich wissen,wie sauber die PKS Ausschnitte bzw Abschnitte an Keramikfliesen
macht.Dazu nahm ich eine Handelsübliche weisse Wandfliese und zeichnete diese
von Hinten an.Nun setzte ich die PKS mit dem Diamantblatt an und schnitt der Linie entlang.
Als ich fertig war drehte ich die Fliese um,und begutachtete das Ergebnis.Ein sauberer Schnitt
ohne Absplittern des Materials.(siehe Video)
Natürlich machte ich auch hier einen Ausschnitt mittels mehrerer Tauchschnitte
und auch hier war das Ergebnis vielversprechend.Super eignet sie sich beim Ablängen
von Fliesen mit nur ca 5mm-15mm Stücken,dazu ist der Fliesenschneider meist nicht zu
gebrauchen und mit Fliesenzange ist das Risiko zu groß die Fliese ganz zu brechen.
Das einzige worauf ich hier etwas Angst hätte, wäre mir die PKS mit Staub zu zumachen
und einen Motorschaden zu verursachen.

1.6)Schneiden bzw anritzen von Glas

Da ich mit dem Glasschneider so meine Probleme habe,wollte ich wissen ob die PKS
mir aus den unzähligen Brüchen weiter helfen konnte.
Gesagt getan ich stellte an der Skala der Maschine 1mm ein und wollte somit das Einritzen
eines Glasschneiders simulieren.Das anritzen mit einer Tiefe von 1mm ging mit der Maschine sehr zügig von der Hand und das Glas lies sich leicht brechen aber leider war der Schnitt
zu grob und der gesamte Bruch zu uneben und unschön.
Fazit:Daher denke ich für mich, ist sie keine Alternative zum Glasschneider.

1.7)Schneiden von Laminat

Nach so einigen verlegten Quadratmetern Laminat wollte ich die PKS auch in dieser
Disziplin testen,aber da wo ich sie am meisten vermisste,nämlich im Längsschnitt.
Wie oft hat man sich eine Tischkreissäge im Wohnzimmer eines Bekannten gewünscht
um die Laminatbretter in der Länge zu kürzen.Leider musste für so etwas meistens oder fast
immer die Stichsäge herhalten.Bei einer Länge von ca 1,15m pro Brett waren die letzten 40 cm für mich eine Qual.Diesmal aber nicht, ich nahm ein Laminatbrett legte die PKS
mit Führungsschiene darauf und schnitt vom Anfang bis zum Ende durch.Das Ergebnis war
klasse ohne große Mühe gelang mir ein gerader und sauberer Schnitt in einer eindrucksvollen Zeit!Hierzu benutzte ich beide Sägeblätter,1 für Holz und 1 für Multimaterial
für mich waren sie Beide gleichwertig.
Fazit:Also für das verlegen von Laminat ist dieses Gerät sehr zu empfehlen!

1.8)Schneiden von Multimaterial

Hierzu habe ich eine 5 mm Starke Multiplatte(name unbekannt)genommen
Diese war im Kern mit 3mm Plexiglas,und aussen mit jeweils 1 Schicht 1mm starkem
Aluminium versehen.Als Sägeblatt habe ich das Multiblatt Precision verwendet.
Linie gezogen Säge darauf und durchgezogen wie Butter.
Das Ergebnis: wieder ein absolut sauberer Schnitt ohne Leistungsschwankungen
seitens der Maschiene.


1.9)Herstellen von Nuten

Hier wollte ich wissen,wie gut die PKS 16 zur Herstellung von Nuten geeignet ist.
Gesagt getan,ein 20mm starkes Spannplattenbrett herbei geholt, Führungsschiene angelegt,
Tiefe an der Maschiene auf 12mm gesetzt und los ging es.
Mit einem Durchgang habe ich eine ca.1,7mm breite Nut hergestellt.Daraufhin habe ich
mit 2 weiteren Durchgängen ohne Führungsschiene eine Gesamtbreite von ca.5mm hinbekommen.
Mein Fazit hierzu:
Die PKS16 ist absolut zur Herstellung von Nuten geeignet mit dem Ergebnis
war ich mehr als zufrieden!

2.)Wie beurteilst du die Leistung der PKS?

Die Leistung ist absolut ausreichend für alle Schnitte in verschiedenen Materialien
und verschiedenen Tiefen die ich gemacht habe!


3.)Wie Leicht fällt dir die Handhabung?

Die Handhabung fällt mir sehr leicht,da:

-die Maschiene gut in der Hand liegt
-sehr ausgewogen ist
-schon nach wenigen Schnitten mit ihr vertraut bin
-der Blattwechsel sehr schnell geht

4.)Bist du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?

Mit meinen Arbeitsergebnissen bin ich mehr als zufrieden da sie alle,bis aufs Glasschneiden,
von mir gestellten Aufgaben mit bravour gemeistert hat.

5.)Erfüllt die PKS Deine Anforderungen und Erwartungen?

Ja sie wurden sogar übertroffen,da die Schnitte ohne Führungsschiene fast perfekt gingen.
Im Vergleich zu einer Stichsäge sind für mich hier Welten dazwischen.
Erwartet hatte ich deutlich weniger!

Gut finde ich:
-Die Staubabsaugung
-Schneller Blattwechsel
-Hilfslinie an der Front
-Markierungen an der rechten Metallplatte anfang/mitte/ende des Sägeblattes

6.)Was können wir zukünftig an der Mini-Handkreissäge PKS 16 Multi verbessern?

Zum Lieferumfang hinzu geben:

-Einen Staubbeutel oder Staubsack dabei machen,so muss nicht immer ein Staubsauger dran
-Einen Paralelanschlag dazu geben wie bei einer großen Handkreissäge

Ändern wenn technisch möglich:

-Den Schneidemechanismus invertieren,sprich das Blatt hinten runter drücken anstatt
vorne runter zu pressen.Dies verhindert bei langen Schnitten mit ausgestrecktem Arm
die Gefahr das auf den letzten cm das Schneideblatt vorne hoch geht und die Schnittiefe
nicht mehr erreicht würde.

7.)Würdest Du die PKS in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?

Ja absolut,da diese Maschiene genau die Lücke zwischen Handkreissäge und Stichsäge
schliesst.Und die Tiefeneinstellung auch eine Alternative zur Oberfräse ist.

Fazit:
Eine Maschiene die für viele Anwendungen absolut geeignet ist,
bis auf das Glasschneiden ;-)
Die 16 mm Schnittiefe sollten keinen abschrecken diese
Minikreissäge zu erwerben!
Das wass sie verspricht hält sie auch!


Ich hoffe mit meinem Bericht dem ein oder anderen bei seiner Kaufentscheidung etwas
geholfen zu haben und bedanke mich noch einmal recht herzlich
bei Bosch für den Produkttest ich werde noch viel Spass mit der PKS 16 haben
 
NEXT
Fliesen
1/20 Fliesen
PREV

Kommentar schreiben

Hallo el_gringo,
mir gefällt dein Testbericht außerordentlich gut, kann nicht nur ich mir eine Scheibe von abschneiden. Schön übersichtlich und viel mehr getestet, als ich das gemacht hab. Auf Glas wäre ich nie gekommen.
Ich glaube mit dieser Bericht enthält genau das, was ein Kunde im Vorfeld über die PKS 16 wissen möchte.
Lieben Gruß
Birgit
2014-01-15 14:23:02

da kann ich mich nur anschliessen...einer der wenigen berichte wo beim lesen schon begeisterung entsteht. und diesmal sind ja einige gute dabei und dieser sticht aus denen noch rauß!
2014-01-16 06:52:36

Top Ausführung, kann man fast gar nicht besser machen, Alles ausführlich beschrieben und auf alle wichtigen Punkte eingegangen 5D
2014-02-05 20:30:10

Von mir auch klare 5 Daumen El_Gringo !!!
Sehr ausführlich , gut lesbar und durch deine Videos kann man sich ein richtig gutes Bild von der PKS machen .
Das ist für mich ein richtig guter Bericht ... Danke , mach weiter so !!
2014-03-20 12:54:08

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!