Der Dremel 8100: das kabellose Multitool für In- und Outdoor Projekte

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Dremel 8100-Mein Test 4 Kommentare
Vom 21.07.13 Geändert 2013-07-21 19:20:12
Also,ich bin Begeistert,soweit Vorweg.
Erster Test : Ich hab eine Komplette Bremsanlage für einen Oldtimer Renoviert,Bj.1980.
Besser ich wollte,aber nachdem ich angefangen hatte und Haarisse am Bremssattel enddeckte hatten sich weitere Arbeiten am Bremssattel erledigt,das Ding ist Schrott.
Bis dahin gings sehr gut,der Dremel liegt gut in der Hand,der Zusatzhandgriff ist eher für kleinere Hände,ich Arbeite lieber Ohne.
Das Gerät ist Kraftvoll und die Akkulaufzeit ist bei mir gut,je nach belastung ca. 20-30 Min.
Zuerst hab ich den Hauptbremszylinder wie auf dem Foto mit einer Messingbürste Innen Gereinigt,dann mit einem Polierfilz und der Schleifpaste Polliert,super,sieht jetzt wieder aus wie neu.Mit einen neuen Dichtsatz wieder voll Funktionsfähig.

2.ter Test : Sägekette Schärfen
Mein Vater hatte mal so ein Batteriebetriebenes Sägekettenschärfdingens von einer Messe mitgebracht,völlig unbrauchbar,aber die Schleifaufsätze passen für den Dremel.
Auf dem Foto ist es Erkennbar,leider ist das hier mit dem Formatieren so eine Sache.
Der Winkel ergibt sich aus dem Schneidezahn der Sägekette,es ist das gleich wenn ich mit der Sägekettenfeile Schärfe.
Der Dremel liegt gut in der Hand,auch die leistung Überzeugt.

3.Test
Meine Tochter hatte noch ein Messingplättchen,das wär ein Prima Nahmensschildchen,also was für den Dremel.
Sie ist der gleichen Meinzng wie Ich,ohne Zusatzuhandgriff geht besser.
Der Dremel "zieht"bei voller Drehzahl gut durch,der Fräser den ich benutzt habe ist ein Abgelegter vom Zahnarzt,hab einfach mal freundlich gefragt,er hat mir gleich mehrere gegeben,so am Rande als Bezugsquelle Tip.

Fazit :
Positiv :Der dremel liegt gut in der Hand
Bei kleineren Händen ist der Zusatzhandgriff Gut.
Akkulaufzeit ist Ausreichen,mehr ist immer besser,aber es reicht.
Den Schlüssel im Griff vorne,gute Idee,aber bei Verwendung des Zusatzgriffes ?
Die Kraft reicht aus,wer mehr braucht sollte auf Kabelgeräte setzten.

Negativ :
Die Grabbeltüte mit dem 15 teiligen Zubehör,wirkt beim öffnen der Tasche lieblos dazugeschmissen,Optisch wärs schon mit einem kleinen Styroprblock wo man die Schleifer und Fräser reinsteckt schon deutlich besser.

Alles in Allem ist der Dremel 8100 sehr zu Empfehlen,macht Ausserdem einen Robusten Eindruck,und wird mir noch gute Dienste leisten.
NEXT
1/9
PREV

Kommentar schreiben

Das mit der Kettensäge ist ein guter Tipp
2013-08-31 22:03:12

Testbericht auf den Punkt gebracht, kurz und aussagekräftig. Bilder sind gut nachvollziehbar... 4 D
2013-10-07 22:28:18

Hallo Hoppel
das du von dem Dremel überzeugt bist konnte man gut lesen ;)
Kurz und gut beschriebener Testbericht und für mich auch immer wieder erstaunlich für was der Dremel alles herhalten muss :)
Aussagekräftige Bilder und klasse Testbericht 4 Daumen
2013-10-08 23:16:17

Obwohl mir die Bilder nicht so gefallen,war ein Problem wenn man allein ist,Fotogafieren und Werkeln.
2013-10-09 18:16:00

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!