Isio – der perfekte Helfer für die tägliche Gartenarbeit

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Isio - der kleine Grüne mit dem scharfen Schnitt 0 Kommentare
Vom 31.08.15 Geändert 2015-08-31 00:52:13
Testbericht Isio
 
Zunächst möchte ich mich bei Bosch für die Möglichkeit bedanken, am Test des Isio-Multifunktionsgeräts teilzunehmen. Wir haben einen Kleingarten von ca. 450 qm, der nach dem Urlaub ordentlich zugewuchert war. Bisher hatte ich für die Stellen, wo man mit dem Rasenmäher nicht rankommt. einen Rasentrimmer mit rotierendem Nylonfaden benutzt, konnte mich mit dem Gerät aber nicht so recht anfreunden.  Wenn man das Gerät nicht ganz exakt führt, schlägt der Faden alles kurz und klein, es staubt, es fliegen Steinchen durch die Gegend und der Faden ist ständig ab und wird nicht wie vorgesehen aus der Spule nachgeführt. Ich muss zugeben, dass ich Anfang ziemlich skeptisch war, einem Gerät mit nur 3,6 Volt und festeingebautem Akku habe ich nicht viel zugetraut, aber die Isio hat mich positiv überrascht und konnte in fast allen Punkten überzeugen. Ich muss mich noch dafür entschuldigen, dass es zu diesem Produkttest keine Fotos gibt, leider habe ich die Kompaktkamera und das Gerät im Gartenhaus liegengelassen, wo ich momentan aus Zeitgründen nicht rankomme, dafür gibt es fünf mit dem Handy aufgenommene Videos, ich hoffe, das ist OK.
Ich will direkt auf die Fragen der Produktmanagerin eingehen.
1. Was waren deine erste Gedanken, als Du das Garten-Multifunktionsgerät Isio in der Hand hattest: - Der ist ja klein und leicht, kann der auch was? Gefälliges, rundes Design.
Bist Du zufrieden mit der Handhabung/Bedienung der Schere? (z.B. Umschaltung, Gleichgewicht, Gewicht) Der Isio liegt sehr gut in der Hand, die Gewichtsverteilung ist ausgewogen und das Gewicht mit ca. einem halben Kilo sehr niedrig, man kann sehr lange ermüdungsfrei mit ihm arbeiten. Um den eigentlichen Einschaltknopf mit zeige und Ringfinger betätigen zu können, muss man zunächst, am ehesten wohl mit dem Daumen, die Verriegelung weiter oben hineindrücken, das schien mit zunächst etwas umständlich, ist aber wohl als Schutz gegen versehentliche Bedienung und Verletzungen unerlässlich. Da das Design spiegelsymetrisch angelegt ist, können auch Linkshänder den Isio problemlos bedienen. Wie bei Bosch üblich, sind alle Schalter, Verriegelungen und andere Bedienelemente in rotem Kunststoff ausgeführt und fallen so deutlich auf.
Zum Laden dient ein kleines Netzteil mit einem verpolungssicheren Stecker. Die Ladezeit ist mit mehreren Stunden schon ziemlich hoch, allerdings hat bei mir die Laufzeit von versprochenen und auch tatsächlich erreichten 50 Minuten locker ausgereicht, ein zwischenzeitliches Nachladen war nicht nötig. Das Arbeitsgeräusch ist zwar nicht flüsterleise, hält sich aber im Vergleich z.B. zur großen Heckenschere sehr in Grenzen, ein Gehörschutz ist nicht erforderlich.
2. Welche Gartenarbeiten hast Du mit dem Isio und den Aufsätzen gemacht?
Ich habe den Isio vor allem dazu verwendet, Rasenkanten zu schneiden und Wildwuchs zu beseitigen, wo der Rasenmäher nicht hinkommt, dazu habe ich die Grasschere und die Teleskopstange benutzt. Hier ein Video vom "Ausputzen" von Wildkräutern, die der Rasenmäher nicht schaffte:  http://youtu.be/iVz37C_zlvw
Die Strauchschere habe ich an meiner Ligusterhecke und an ca. 35 cm hoher Minze in meinem Hochbeet ausprobiert. Siehe Video Strauchschere vs. Minze: http://youtu.be/zAlk97wGjYU 
Bei beidem konnte sie mich nicht recht überzeugen, sobald es etwas holzig und dicker wird, stößt die Schere an ihre Grenzen, siehe das entsprechende Video. Sie ist wohl eher für zartere Gewächse geeignet.
Mit dem Sprühaufsatz habe ich eines meiner kleinen Apfelbäumchen mit Wasser eingesprüht, wie man es mit einem Spritzmittel wie Brennnesselbrühe machen würde.
3. Bist Du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?
Im Großen und Ganzen ja. Die Grasschere schneidet sauber und randnah ab, in der Regel genügt, zumindest bei meinen Ansprüchen, ein einziger Durchgang.
Die Strauchschere ist mir persönlich zu schwach auf der Brust, das liegt womöglich auch daran, dass in Vergleich zur Grasschere die Schneidfläche größer und der Druck dann vermutlich geringer ist.
Die Leistung des Sprühaufsatzes ist überschaubar, aber OK. Man kann einen relativ feinen Spühnebel erzielen oder einen konzentrierten Strahl ca. 6-7 Meter weit schießen (zu meiner Enttäuschung ist der Isio nicht die ultimative Geheimwaffe in der Wasserschlacht). Video: http://youtu.be/2a8XWHDrwgU
Ich habe jetzt nicht gemessen, wie lange es dauert, den Tank leerzumachen, habe ich nicht gemessen, aber das dürfte schon eine Weile dauern. Kleinere Bäume und Büsche lassen sich in relativ kurzer Zeit benetzen und es ist auf jeden Fall nicht so anstrengend wie von Hand zu pumpen. Hier kommt das entsprechende Video, Arbeit mit dem Sprühaufsatz: http://youtu.be/5KHQ33XF-QA 
4. Hast Du die Teleskopstange mit den verschiedenen Scherenaufsätzen und den Sprühaufsatz verwendet? Bist Du zufrieden mit deren Handhabung/Bedienung?
Die Teleskopstange ist meiner Meinung nach eines der besten Elemente des Systems, ermöglicht sie doch das schneiden von Rasenkanten ohne Bücken und auch Arbeiten mit der Heckenschere  an schlecht zugänglichen Stellen über Kopf. Ich finde, der Verriegelungsmechanismus und die elektrische Betätigung der Schere sind sehr gut gelöst und garantieren eine problemlose Handhabung. Video zur kinderleichten Montage der Teleskopstange:  http://youtu.be/mA5wIAm57Oc 
Die Teleskopstange lässt sich zumindest für meine Körpergröße (1,79) weit genug und stufenlos ausziehen, und auch der Winkel zwischen Stab und Gerät ist verstellbar. Die beiden Räder sind groß genug und führen das Gerät sicher, solange der Untergrund nicht allzu uneben ist.
Die Gras- und die Strauchschere lassen sich leicht auswechseln, zum Einrasten ist ein gewisser Nachdruck seitens des Bedieners erforderlich.
Auch der Sprühaufsatz ist schnell montiert. Wird der Aufsatz mit Inhalt gelagert, bitte darauf achten, dass nicht die Oberseite unten zu liegen kommt, sonst läuft der Inhalt durch die Entlüftungsöffnung aus.
5. Erfüllt der Isio deine Anforderungen und Erwartungen?
Das absolute Highlight ist für mich die Grasschere mit der Teleskopstange, das geht wirklich super von der Hand. Da das Schneiden von Rasenkanten für mich der Haupteinsatzzweck ist, bin ich auf jeden Fall von dem Gerät nicht enttäuscht. Die Betriebszeit von etwa 50 Minuten ist für meine Zwecke ausreichend. Bei allen Aufsätzen profitiert man natürlich von der Kabellosigkeit und vom angenehm geringen Gewicht, die zusammen mit dem Design zu einer sehr guten Ergonomie beitragen.
Die Strauchschere ist für meine Zwecke eher fehl am Platz, ich könnte mir aber vorstellen, dass es bei Buchsbaumsträuchern gut funktioniert.
Der Sprühaufsatz ersetzt sicher keine richtige Motorspritze, ist aber für kleinere Einsätze sehr gut geeignet.
6. Welche weiteren Aufsätze würdest Du Dir in Zukunft beim Garten-Multifunktionsgerät wünschen? Würdest Du den Isio auch in Zukunft weiterverwenden?
Zum ersten Teil der Frage muss ich sagen, dass mir spontan eigentlich nichts einfällt, wie wäre es mit einem Rasierer oder Langhaarschneider? Scherz beiseite, eigentlich ist das Gerät so schon ziemlich komplett, was soll da noch ran?
Ich werde den Isio in Zukunft auf jeden Fall weiterverwenden, in erster Linie wahrscheinlich die Grasschere mit der Teleskopstange und den Sprühaufsatz, für die Strauchschere habe ich nicht soviel Verwendung, da in meinem Garten keine filigranen Buchsbaumheckchen oder Statuen stehen und die Strauchschere mit meinem garstigen Liguster nicht fertig wird.
Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki! Antworten zum Thema Basteln, Heimwerken, Gärtnern findet ihr in unserem großen Heimwerker-Wiki!
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!