Isio – der perfekte Helfer für die tägliche Gartenarbeit

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der oder das Isio - kleines Gartenwunder - jedoch ein paar Problemchen 0 Kommentare
Vom 30.08.15 Geändert 2015-08-30 22:47:19

Danke an die 1-2-do Verantwortlichen und an Bosch, dass ich das Isio testen darf. Mit Garten hatte, ich bis jetzt nicht viel am Hut, aber mit dem Gerät macht es doch Spaß, seinen Horizont zu erweitern!

Was waren deine ersten Gedanken, als Du das Garten-Multifunktionsgerät Isio in der Hand hattest? Bist du zufrieden mit der Handhabung/Bedienung der Schere? (z.B. Umschaltung, Gleichgewicht, Gewicht):

Fehlt da was? Ich hatte mir das Gerät größer vorgestellt, dann der nächste Blick auf das Ladegerät, schon wieder ein anderes...
Natürlich gleich mal fertig aufgeladen, die Stange montiert und ein bisserl herumgeschnipselt.
Die Handhabung ist kinderleicht, naja fast jedenfalls. Die Stange könnte um gute 5 cm länger sein, wäre für mich etwas rückenschonender.
Die Bedienung ist einfach, Aufsatz aufsetzen, warten bis es klickt und dann die Sicherung lösen, und den Abzug drücken; also eine Umschaltung habe ich keine gefunden, es sei denn, man meint damit den Aufsatzwechsel, der geht leicht von der Hand, einzig der Sprühbehälter mag nicht so leicht raufgehen, und ist mir ein paar mal auch runter gefallen. Das Gewicht ist angenehm und mit der Ausbalancierung hatte ich als Solo-Gerät keine Probleme, mit der Stange jedoch schon.

Welche Gartenarbeiten hast Du mit dem Isio und den Aufsätzen gemacht?

Nachdem es ja etwas warm war, habe ich als erstes den Sprühaufsatz mit Wasser gefüllt und mich entgegen der Bedienungsanleitung an den Kindern für die heimtückischen Attacken mit deren Wasserpistolen gerächt.... Leider musste ich dabei feststellen, dass das Nachfüllen relativ lange dauert, da der Tank ja abgenommen werden muss, also war ich nachher auch pitschnass....
Die Grasschere habe ich gleich an meinen Problemstellen im Hof ausprobiert, also dort, wo ich mit dem Benzinfresser nicht hinkomme. Also Ecken und Kanten gelingen mühelos, wenn es auch deutlich länger dauert, als mit der Benzin-Motorsense, dafür ist es aber schonender zum Holz...
Der Härtetest für Mensch und Maschine war, als ich auf die Benzin-Sense verzichtet habe (im gelben Einmalanzug bei 36°, wäre vermutlich der Schweiß über den Gummistiefelrand geronnen), und die gesamte Hofinnenkante geschnitten habe. Ich habe zwar keine Ahnung, wie lange ich gebraucht habe, schätze an die 40 Minuten, aber dann war der Akku leer, das erste Mal, Respekt!
War trotzdem pitschnass, und habe den Isio an die Futterstation gesteckt, und den Rasen gemäht.
Mit der Verlängerung habe ich dann noch bei der Sandkiste und unter dem Steintrog geschnitten, leider bin ich dabei draufgekommen, dass das Isio ca. 1,5 cm zu hoch ist, also komme ich auch nicht ganz unter dem Steintrog durch, sieht aber besser aus als mit der Motorsense.
Dann bin ich den Blattläusen meiner Rosen mit Brennnesseljauche zu Leibe gerückt, hierzu sei angemerkt, dass ich das ganze vorher gefiltert habe, aber trotzdem habe ich öfters eine Verstopfung des Sprühbehälters gehabt, also das jedes mal zu zerlegen, war nicht so lustig...
Und zum Schluß habe ich dem Buchsbaum einen seitlichen geraden Schnitt gemacht, sehe ich zwar nicht so als große Gartenarbeit, aber zum Testen musste er herhalten, ein Versuch an Nachbars Thujen (oder wie man die schreibt) ist gescheitert, da größere Äste nicht durchgeschnitten werden, das überlässt man eher dem großen Bruder!

Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen?
Als Anti-Garten-Arbeiten-Mensch Ja, das Ding überzeugt für gelegentliche Arbeiten. Für einen Dauereinsatz würde ich eher ein Kabelgerät empfehlen! Das ich mit einer Akkuladung eine Hofinnenrunde geschafft habe, hat mich echt überrascht, das hatte ich nämlich nicht erwartet!

Hast Du die Teleskopstange mit den verschiedenen Scherenaufsätzen und dem Sprühaufsatz verwendet? Bist Du zufrieden mit deren Handhabung/Bedienung?

Ach so heißt das Ding, Teleskopstange! Um bei der Wahrheit zu bleiben, ich habe diese mit dem Grasscherenaufsatz verwendet, die Heckenschere im Trockenlauf probiert (Mein Buchsbaum ist nicht so groß, und im Liegen wollte ich die Stange nicht verwenden... ), Was ich dabei klasse finde, dass man das Isio damit in fast alle möglichen Richtungen drehen und wenden kann, einzig bei den abnehmbaren Rollen hätte man hier etwas verbessern können, da ich nicht glaube, dass diese lange halten, wenn man diese ständig rauf und runter clipst. Auf die Idee den Sprühaufsatz damit zu verwenden bin ich gar nicht gekommen, kann ich mir aber eher etwas unhandlich vorstellen, da mit einem Kilo mehr die Balance flöten geht. Für mich ist die Stange um ca. 5 cm zu kurz, und das bei einer Durschnittsgröße von 183 cm hoch, nicht Bauchumfang. Also es kommt doch auf die Größe an!

Erfüllt der Isio Deine Anforderungen und Erwartungen?

Ja, eigentlich voll und ganz, für den gelegentlichen Gartenarbeiter ist das Gerät sehr ok, für eine Dauernutzung fehlen ein paar Sachen. Diese werde ich in einer kurzen Zusammenfassung unten beschreiben.

Welche weiteren Aufsätze würdest Du Dir in Zukunft beim Garten-Multifunktionsgerät wünschen? Würdest Du den Isio auch in Zukunft weiterverwenden?

Wünschen würde ich mir eine Astschere, und zwar eine die auf Kraft arbeitet, und nicht auf Geschwindigkeit, sonst fällt mir spontan dazu keine weiterer Aufsatz ein. Weiterverwenden? Was soll die Frage; hier gibt es nur ein Natürlich!

Hiermit sind die Fragen eigentlich zu Ende, aber es fehlt der Wunsch nach Verbesserungen!

Änderungsbedarf: Die Bedieungsanleitung ist absoluter SCHROTT! Eigentlich würden die Bilder reichen, welche am Schluß sind, die zeigen alles was geht! Aber in einer Bedieungsanleitung sollte die Schrift immer gleich groß sein, nicht varieren. Wenn etwas wichtig ist, sehe ich das ja ein, aber hier?
Seite 3: Elektrische Sicherheit: Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im Freien arbeiten, verwenden Sie nur ein Verlängerungskabel..... ??? Äh, das Ding läuft auf Akku!
Seite 4: Wenn Staubabsaug- und auffangeinrichtungen montiert werden können....? Die Grasauffangbox habe ich nicht gefunden!
Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und/oder entfernen Sie den Akku..... Äh, der ist fix eingebaut....
Halten Sie den nicht benutzten Akku fern von Büroklammern....... siehe oben!
Ich sehe ja ein, dass man gewisse Textpassagen übernehmen kann, aber diese sollten wenigstens zum Gerät passen!

Teleskopstange: um mindestens 5 cm verlängern, die ist zu kurz!
Sprühbehälter: Arretierung verbessern, schnappt oft nicht ein, und dann fällt der Behälter ab! Nachfüllung bei montiertem Gerät ermöglichen, geht deutlich schneller, und was spricht dagegen, den Einfüllstutzten auf der Seite zu machen?
Ladegerät: Bitte einen einheitlichen Standard defineren! Ixo und GluPen laden via Mini-USB, PTK und Isio mit eigenen Steckern.
Anschlußbuchse für das Ladegerät: deutlich kennzeichnen, wie der Stecker reingehört, ist hier nicht ersichtlich!
Fest eingebauter Akku: Ein Wechselakkusystem wäre praktisch, dann kann man den Akku für mehrere Geräte benutzen, bzw. hat eine höhere Laufzeit, wenn meherere Akkus zur verfügung stehen.
Grasschneider: Bei Schnitt von höherem Gras, legt sich dieses auf die Schneide, und man sieht nicht mehr, wo man arbeitet, hier wäre eine Art Abweisblech ähnlich einem Schneepflug sinnvoll, der das Gras zur Seite fallen lässt, und nicht auf das Gerät drauf!
Gerätehöhe: Das ganze Gerät um ca 2 cm in der Höhe reduzieren, damit kommt man auch unter Steintröge etc.
Räder an der Teleskopstange: hier würde sich eine andere Montage, als eine Klemmung empfehlen, das wird nicht lange im Dauereinsatz halten!

Kurz zusammen gefasst:
+: lange Akkulaufzeit, leicht, liegt gut in der Hand, Aufsätze für den gelegentlichen Gartenarbeiter super geeignet
-: Bedienungsanleitung: bis auf die Bilder Schrott; kein Wechselakku, kein einheitliches Ladegerät, Sprühaufsatz muss zum Füllen abgenommen werden; zu kurze Teleskopstange

Ich bin begeistert von der Akkulaufzeit, finde auch klasse, dass der Grasschneider mit Steinen auch fertig wird, für jemand der einen kleinen Garten hat durchaus empfehlenswert.
Danke, das ich testen durfte; meine Frau lässt mich jetzt öfters in den Gemüsegarten.




 
NEXT
Mein Erdbeersteintrog - vor dem schnitt
1/11 Mein Erdbeersteintrog - vor dem schnitt
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!