Isio – der perfekte Helfer für die tägliche Gartenarbeit

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der Isio im Test 0 Kommentare
Vom 30.08.15 Geändert 2015-08-30 20:40:47
Ich hatte das Glück als Tester für das Gartenmultifunktionsgerät Isio ausgewählt zu werden. Nachdem dann das Paket ankam war ich beim Auspacken angenehm überrascht über erfeulich wenig Plastikverpackung. Nur der Verlängerungsstiel war in etwas Flolie verpackt, das Gerät selbst und die Aufsätze sind in einem Karton untergebracht und nicht zusätzlich noch in Folienbeuteln.

Das war im Paket dabei:
  • der Isio selbst
  • ein Rasenkantenaufsatz
  • ein Heckenscherenaufsatz
  • ein Sprühaufsatz
  • ein Verlängerungsstiel
  • ein Steckernetzteil als Ladegerät
  • und natürlich die Bedienungsanleitung in etlichen Sprachen.

Im ersten Eindruck zeigt sich das Gerät als leicht und handlich und gleichzeitig stabil und wertig verarbeitet. Die Aufsätze sehen ebenfalls robust aus.
Einzig der Vorteil des Sprühaufsatzes gegenüber einer normalen Sprühflasche wollte sich mir nicht auf Anhieb erschließen.

Die einzelnen Funktionen sind weitestgehend selbsterklärend, das Wechseln der Aufsätze, das Anbringen der Verlängerung klappten auf Anhieb problemlos.
Nach eine Blick in die Bedienungsanleitung fand ich heraus, dass man an der Verlängerung den Isio noch um 90° nach rechts oder links schwenken und ihn am Stiel nach vorne und hinten kippen kann. Damit kann man z.B. hohe Hecken an den Seiten oder auf der Oberseite schneiden.

Die Bedienungsanleitung ist im A5 Format, etwa 1cm dick, und in 29 verschiedenen Sprachen ausgeführt. Nachdem ich die ersten sechseinhalb Seiten mit Sicherheitshinweisen, Konformitätserklärungen und technischen Daten überflogen habe wollte ich mich den eigentlichen Anweisungen zu Montage und Betrieb widmen, war damit aber nach etwas über einer halben Seite und einer weiteren halben Seite zu Fehlersuche sowie Wartung und Reinigung aber doch sehr schnell am Ende der deutschen Anleitung (einzig etwa eine Seite zu Kundendienst und Entsorgung folgt noch). Ergänzt wird die Anleitung durch 15 Grafiken, die die Benutzung des Gerätes erläutern. Etwas mehr Text zur Erklärung der Bilder wäre sicher für manch einen hilfreich.

Zu den durchgeführten Arbeiten:

Als ersten Test habe ich den Isio mit Rasenkantenschere und Verlängerung genutzt um probeweise etwas Unkraut zwischen den Pflastersteine zu schneiden. Dabei zeigte sich gleich die angenehme Länge der Verlängerungsstiels. Bei den meisten anderen Geräten in dieser Arte muss selbst ich, mit 1,78m, mich bücken. Das war hier nicht der Fall!
Das Unkraut war einfach das erste, was mir in den Weg kam und abgeschnitten werden konnte und ist sicher nicht der angedachte Verwendungszweck der Schere. Zu meiner Überraschung funktionierte das sogar sehr gut und innerhalb von eine paar Minuten waren etliche große Löwenzähne weniger im Hof.

Im Garten wurde dann auch, bestimmungsgemäß, Rasen an etlichen Kanten oder rund um z.B. die Johannisbeersträucher geschnitten, was erfolgreich und schnell von der Hand ging.

Einzig das Festhalten des Schalters sorg nach längerer Benutzung für Ermüdungserscheinungen sowohl in kleineren als auch in größeren Händen. Hier kann von der Ergonomie her noch nachgebessert werden.

Der Akku hält ausreichend lange, eine genaue Zeit haben wir aber nie ermittelt. Das Ladegerät ist jedoch deutlich zu klein dimensioniert. Eine Ladezeit von mehreren Stunden (ca. 3-4h) bei einem Gerät mit fest verbautem Akku unterbricht den Arbeitsfluss deutlich! Eine Aufladung innerhalb einer Stunde wäre bei heutigem Stand der Technik bei weitem kein Luxus.

Als nächstes kam der Sprühaufsatz zum Einsatz. Zunächst habe ich nur mit klarem Wasser probiert. Die Düse lässt sich von einem einzelnen Strahl (mit ca. 5m Reichweite!) bis zu feinem Nebel einstellen. Bei den hohen Temperaturen waren die Kinder von diesem Test sehr begeistert :-)
Dann wollte ich die Tomatenpflanzen mit Kalzium besprühen. Die Brausetabletten habe ich in einem Krug aufgelöst und das ganze sich setzen lassen. Die verbliebene Lösung habe ich dann abgefüllt und damit die Tomaten benebelt --> erfolgreich.
Wofür ich den Sprühaufsatz jetzt regelmäßig nutzte ist das Gießen der frisch gezogenen Salatpflänzchen, was auch gut funktioniert.
Je nach Füllstand des Behälters ist es wichtig den Sprüfaufsatz im richtigen Winkel zu halten, sprich nicht zu weit nach oben und nicht zu weit nach unten gerichtet, da sonst kein Wasser mehr angesaugt wird. Das macht manche Aufgaben etwas schwierig z.B. das besprühen der Tomaten ganz oben oder von oben nach unten gerichtet auf die Salatpflänzchen.
Die Benutzung des Sprühausatzes macht deutlich mehr Spaß als eine einfache Sprühflasche und funktioniert sehr gut ist aber auch deutlich lauter.

Als letztes wurde der Heckenscherenaufsatz getestet. Hier habe ich nur ein paar Probeschnitte den Koniferen gemacht. Durch den recht engen Abstand des Kammes schiebt man dünne Zweige mit Nadeln mehr vor der Schere her als das sie geschnitten werden. Dickere Zweige, die in die Scheren passen werden auch Problemlos vom Isio geschnitten ohne, dass er blockiert.

Die Reichweite der Heckenschere mit Verlängerung konnte ich leider nicht mehr Testen, da der Verlängerungsgriff gegen Ende des Testzeitraumes die Funktion verweigerte.
Der Isio lässt sich, egal mit welchem Aufsatz, über die Verlängerung nicht mehr einschalten.

Zusammenfassend ist das kleine Gerät erstaunlich leistungsfähig und überzeug mich vor allem bei Rasenkanten und Unkraut. Der Isio ist leicht, leise und gut ausgewogen. Das Wechseln der Aufsätze ist selbsterklärend und schnell möglich, nur der Sprühaufsatz hakt manchmal etwas. Mit Kindersicherung und schnellem Stopp der Messer ist auch für Sicherheit gesorgt.

Am Ladegerät sollte vor allem noch nachgebessert werden und die Ergonomie des Handgiffs ist auch noch nicht 100%ig optimal. Der Ausfall des Verlängerungsstiels ist hoffentlich ein Einzelfall und schnell behoben, denn erst mit diesem ist der Isio wirklich vielseitig einsetzbar.
NEXT
1/10
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!