Isio – der perfekte Helfer für die tägliche Gartenarbeit

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Eine Gartenschere im Test - Die ISIO 0 Kommentare
Vom 27.08.15 Geändert 2015-08-27 12:26:44
Die Gartenpflege nimmt viel Zeit in Anspruch, daher freut man sich über jede Erleichterung durch kleine technische Hilfsmittel. In meinem Fall habe ich das Isio – Akku Strauch und  Grasscheren Set von Bosch zum Testen bekommen und möchte meine Eindrücke hier mit Euch teilen.  Gespannt über das kleine Packet was ich erwartete hatte, war ich umso mehr über das große Paket überrascht. Bosch hat nicht nur die Gartenschere, sondern auch einiges an Zubehör mitgeliefert. Im Set sind die Gartenschere selbst, die Aufsätze zum Rasen und Heckenschnitt, der Tank um Flüssigkeiten zu versprühen, die Teleskopstange und natürlich das Ladekabel. Das alles macht schon mal einen guten Eindruck, wenn da nicht der Karton währe. Hier würde ich mir von Seiten Bosch einen Kunststoffkoffer wünschen. Die Gartenschere sowie das Zubehör wären so viel besser und vor allem sicherer  untergebracht. Was mir an der Gartenschere selbst direkt aufgefallen ist, ist die gute Verarbeitung. Es gibt keine scharfen Kanten, nichts steht über und alles ist passgenau. Das Gerät liegt gut in der Hand und durch den verbauten Softgrip auch sicher. Dass es ein Leichtgewicht ist, kann ich an dieser Stelle nur bestätigen.  Das mitgelieferte Ladekabel lässt sich einfach und „Eigentlich“ nicht falschherum einstecken. An dem Stecker gibt es eine seitliche Führung die dieses verhindern soll. Der Stecker macht einen langlebigen Eindruck und erfüllt seinen Zweck aber er könnte etwas größer  und die Fläche geriffelt sein. Auf dem Bild zum Ladekabel sieht man noch ein grünes Klettband. Dieses habe ich selbst angebracht aber vielleicht wird Bosch das in Zukunft noch dazu legen. Auf jeden Fall kann man es so besser verstauen. Verstauen ist hier auch ein Stichwort. Eine Schlaufe  wäre noch wünschenswert. So könnte man dieses Gerät auch einfach an die Wand hängen. Zur Anschauung habe ich mal das Band von einem Bosch Akkuschrauber genommen.   Es ist denke ich ganz natürlich, dass einem nicht immer alles gefällt und eigentlich gibt’s auch am Grundgerät nichts zu beanstanden wenn da nicht der Aufkleber mit den Angaben zur Maschine wäre. Dieser ist nicht sehr Hochwertig und leicht schief aufgeklebt. Das ist jetzt kein riesen Manko und vielleicht sehe ich das auch was eng aber bei doch einem so gut verarbeitetem Gerät, wird der Gesamteindruck etwas getrübt. Die Aufsätze wirken auch gut verarbeitet und hochwertig. Diese werden mit dem Grundgerät zusammengesetzt, seitlich rastet eine Führung ein und alles ist Spielfrei miteinander verbunden. Das so zusammengebaute Gerät lässt sich auch auf die Teleskopstange montieren und bequem aus dem Stand bedienen. Die Teleskopstange wir an der roten Arretierung in der Mitte gelöst und auf die gewünschte Länge gezogen. Die Bedienelemente sind am Griff auch leicht und einfach zu bedienen. Das habe ich auch ausprobiert und die Idee ist nicht schlecht aber für meine Zwecke reicht erst mal nur das Grundgerät. Im Garten von meinem Vater kommt sie bestimmt noch mehr zum Einsatz.

­­­­­­­­­­­­­­­­­Nun möchte ich aber zum Praktischen Eindruck kommen. Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt bei so einen Gerät. Damit man den Betriebsschalter durchdrücken kann, muss man vorher die oben angebrachte Sperre eindrücken. Das geht ohne Probleme und ist praktisch für rechts und links Händler gelöst. Den Anfang hat der Aufsatz für das Heckenschneiden gemacht. Wir haben zwar keine eigene Hecke aber unserer Nachbar. Mit seiner freundlichen Genehmigung durfte ich hier den Aufsatz einmal ausprobieren. Trotz meiner Skepsis muss ich sagen, dass mich der Aufsatz überrascht hat. Einmal an der Hecke angesetzt, geht er sehr leichtgängig auch durch dickeres Material. Die Hecke war gut gestutzt und der Nachbar „Glücklich“. Kommen wir nun zum Aufsatz, der diese Gartenschere für mich sehr Interessant gemacht hat. Dem Grasschneider. Eins vorweg, die Schneiden sind vom Werk aus schon gut geschärft. Diese hatte ich mir vor dem ersten  Einsatz genau angesehen, da mich der „Vorher/Nachher“ Eindruck sehr Interessiert hat.  Der Grasschneider kommt bei mir überall zum Einsatz, wo der Rasenmäher nicht hinkommt. Wir haben Rasenrand Steine wo das Gras  immer nachgeschnitten werden muss. Hier hat der Grasschneider gezeigt was er kann. Egal ob gerade oder hochkant, er schneidet den Rasen sauber und ohne viel Mühe ab. Es ist immer schwierig das in Worten zu beschreiben, darum habe ich hoffentlich genügend Bilder zur Anschauung mitgeliefert ;-). Auch bei schlecht zugänglichen Ecken, kommt der Grasschneider durch seine runde Form überall dran. Beim Spielgerät unsere Tochter haben wir Betonanker gesetzt. Diese sind mit dem Rasenmäher nicht sauber zu halten aber für die Grasschere ist das kein Problem. Dieser Aufsatz hat mich sofort überzeugt und trotz harter Gartenarbeit und vielen kleine Steinchen sind die Klingen immer noch Scharf. Meinem Nachbarn habe ich den Grasschneider direkt mal rübergegeben und auch dieser war ganz begeistert und will sich diesen auch noch zulegen. Auf diesem Weg konnten wir die Akkuleistung ausprobieren und ja er hat ganze 50 Minuten non Stopp durchgehalten. Da kann man sehr zufrieden sein, da waren wir uns beide einig. Nach dem der Akku wieder voll war, stand das Ausprobieren des Tanks noch an. Der Fairness halber sei erwähnt, dass wir keine Mittelchen verwenden aber zum Ausprobieren reicht auch Wasser. Ja es Funktioniert und ja ich hatte meine Zweifel. Je nach Einstellung kommt ein konzentrierter Wasserstrahl oder ein feiner Wassernebel heraus. Wenn man viel mit „Pflanzenmitteln“ arbeitet, ist dieser Aufsatz sicher eine große Hilfe.

Mein Gesamteindruck von diesem Gerät ist durchweg positiv. Die von mir Angesprochenen nicht gefallenen Dinge spiegeln natürlich nur meine eigene Meinung wieder und sind auch kein Grund sich dieses Gerät nicht einmal genauer anzuschauen. Verbessern kann man immer was aber man bekommt gerade mit dem Grasschneider ein grundsolides Gartengerät, welches in unserem Garten hoffentlich lange seinen Dienst verrichten wird.
 
NEXT
2/29
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!