Heißluftgebläse PHG 630 DCE

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PHG 630 DCE Heissluft gebläse 0 Kommentare
Vom 08.09.14 Geändert 2014-09-08 17:19:00
Hello Community, ich bins wieder, der Engländer der kein Deutsch kann. :-)
Ich war wieder in Köln auf der Deutscher Casemod Meisterschafft in Köln Erfolgreich unterwegs und habe dort in 24 Stunden Live Modding agnze gut und ausgiebig das Bosch Heisluftfön testen können unter Zeitstress und Live druck.
Bisher hatte ich ein noname teile von OBI mit 2 stellbare stufen ohne anzeige der Temperatur und musste so immer selber mit der Hand gucken obs zu heise oder nicht heis genug ist. Auf der DCMM haben wir die aufgabe in 24 stunden ein funktionsfähige PC zu bauen, Live vorm Publikum und nur mit all das was wir selber an Materialien und Werkzeuge mitgbracht hatten. Da war auch der PHG 630 DCE dabei.
Ich hatte einiges mit plexi vor gehabt und auch mit Heiskleber und dazu kommen auch noch die Schrumpfschläuche beim verkabellung und trocknen von Lackierte Teile also musste das Teile schon einiges Leisten.
Besonders wertvoll muss ich das Temp Anzeige mit einstell Möglichkeit hervorheben, Ein traum die mit ihr 2000Watt Leistung sich sofort bemerkbar macht. Eingeschaltet für Plexibiegung und eingestellt auf 400 dann 500 grad. damit habe ich ein rohr aufgeheizt worauf plexi an der Tischkante lag und die dann langsam aber sicher gebogen. Perfekte Ergebnis. besonder wertvoll war auch das es mit 200watt in ca. 7 bis 10 Sekunden schon die Temperatur erreicht die mann einstellt. da ist immer von Vorteil wenn mann z.b. kabeln mit schrumpfschläuche überzieht, ich will da einfach den gun in der Hand nehmen, einschalten, schrumpfen und wieder ablegen und weiter. nichts wäre schlimmer als erst ewig warten wenn mann unter Zeitdruck arbeiten muss. wir hatten ein paar fälle auch wo intern beim befestigen von diverse teile mit heiskleber die platzierungen nicht richtig waren. da mussten wir das kleber wieder entfernen. auch da war es natürlich keine Problem, 450 bis 500 grad eingestellt und in 15 Sekunden waren die kleber reste geschichte.
Beim LAck trocknen haben wir einige fehler gemacht. Mann kann lack auf plexi nicht so schnell und einfach mit ein Heisluftgeläse trocknen wie auf holz. zu warm und nicht nur der lack trocknet sondern das plexi schmilzt oder wölbt sich auch noch. Diesmal haben wir das mit nur 50° nach ein paar test läufe mit die einstell grade hin gekriegt. alles in allem liegt das ding mit sein soft rubber handle auch gut in der Hand.
Alos Fazit, ein topgerät für semi professionel sowie professionelle Arbeiten, und auch wenn es auf die zeit ankommt. Das ding ist so gut wie sofort heis wie mann es einstellt.
Es ist ein super Ergänzung in meine Werkzeug Sammlung die ich auf kein fall wieder missen möchte.
Da nicht alle meine Werkzeuge von Bosch sind, waren andere leider nicht so Zuverlässig und schnell, wie mein noname Kleber Psitole worauf ich gefühlt ca. 24 stunden nur dauernd gewartet habe das es heis wird. Trotz allem, und auch weil ich von 24stunden leider die ersten 12 Stunden alleine war (meine Team Kollege hatte Klausuren) sind wir dritte geworden mit THE TITAN TASK FORCE. Ich werde ein kleine Worklog dazu auch bald posten. Vielen Dank nochmals an Bosch und 1-2-do.com das es die Möglichkeit gab ein solches Gerät zu testen.
Die Bilder sind leider nicht ganz mit dem PHG, da es dort um die Sache, also das Projekt geht, aber die gebogene Plexi teile sieht mann ja gut, alles andere ist interne versteckt, Kabeln zum beispiel.
Thanks and regards, euer Alan-Lee
NEXT
12/12
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!