Heißluftgebläse PHG 630 DCE

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Der PHG 630 DCE, der Beweis dafür, das „viel heiße Luft“ nicht unbedingt was negatives sein muss! 1 Kommentar
Vom 30.08.14 Geändert 2014-08-30 11:18:48
Vielen lieben Dank an BOSCH und 1-2-do.com das ich zu den glücklichen zählen darf die dieses Gerät testen durften.
 
Nachdem das Paket ankam habe ich das Gerät erstmal in Augenschein genommen und kann darauf hin schon einmal die ersten Fragen zum Testbericht wie folgt beantworten:
 
1. Mein erster Eindruck war sehr positiv.
Es handelt sich hier um ein optisch sehr ansprechendes Gerät welches, unter anderem durch das LCD-Display sehr hochwertig wirkt, einzig das aufsetzen der Düsen welches realtiv schwer geht hätte vielleicht durch z.B. Führungsschienen oder Rastfunktion etwas wertiger ausfallen können, aber vielleicht ist das ja durch die hohe Hitzeentwicklung nicht möglich, falls doch, wäre dies ein Verbesserungsvorschlag von mir.
 
2. Die Ergonomie und die Handhabung gefallen mir sehr gut, das Gerät liegt sehr schön in der Hand und ist für Rechts- sowie Linkshänder gleichermaßen geeignet.
 
3. Das Gewicht finde ich Ideal, das Gerät ist leicht genug um damit auch längere Zeit am Stück zu arbeiten und schwer genug um das stationäre Arbeiten zu ermöglichen ohne das das Gerät gleich bei jeder Erschütterung umfällt.
 
4. Die Bedienung ist relativ einfach, beide Bedienhebel (Luft- und Temperaturregler) sind bei einhändiger Bedienung mit dem Daumen erreichbar und somit gut bedienbar.
Auch die Aufheizzeit ist relativ kurz, habe mal gestoppt wie lange das Gerät zu aufheizen braucht.
300 Grad hatte das Gerät bereits nach 14 Sekunden erreicht, Bis 600 Grad vergehen ca. 40 Sekunden.
 
5. Als komplettes Projekt habe ich lediglich das entfernen des Aufklebers von der Heckscheibe meines Auto´s durchgeführt (ist ja auch weniger ein Werkzeug für komplette Projekte) um jedoch das Gerät in unterschiedlichen Einsätzen zu testen habe ich noch eine weitere Funktion getestet welche ich relativ häufig bei der Arbeit benötige und zwar das Schrumpfen von Schrumpfschlauch bei 300 Grad.
 
6. Die bearbeiteten Materialien waren: Aufkleber auf Glas und Schrumpfschlauch.
 
7. Da es sich ja nur um Testarbeiten handelte habe ich jeweils immer nur kurze Zeit mit dem Gerät gearbeitet, die längste Einsatzzeit war beim entfernen des Aufkleber wobei dieses mit dem PGH 630 DCE ziemlich fix ging, hier war ich nach insgesamt ca. 10 Minuten fertig.
Da für arbeiten direkt auf Glas keine Angaben in der Bedienungsanleitung zu finden war, abe ich erstmal mit 100 Grad angefangen und später auf 130 Grad erhöht, das hat für den dünnen Aufkleber völlig ausgereicht, mit höherer Temperatur wäre es vielleicht sogar noch besser gegangen, das habe ich mich aber, aus Angst um meine Scheibe, nicht getraut.
 
8. Die Ergebnisse aller Arbeiten und Tests waren sehr zufrieden stellend.
 
9. Besonders gefallen haben mir an dem Gerät die genaue Temperatureinstellungsmöglichkeit in 10 Grad-Schritten sowie die Möglichkeit das Gerät auf dem Rücken stehend als stationäres Gerät zu verwenden, bzw. in Arbeitspausen abzustellen.
 
10. Weniger gefallen hat mir das die Zusatzdüsen nicht besonders passgenau sind und schwer aufzusetzen sind sowie schwer wieder ab gehen.
Durch die ungenaue Passform werden die Düsen sogar hinten auseinander gedrückt (siehe Foto) wodurch diese einen Schlitz bilden.
Lediglich die Grillanzünderdüse ist hier hochwertiger verarbeitet und meiner Meinung nach aus hochwertigerem Material gefertigt.
 
11. Weiterempfehlen würde ich das Gerät auf jeden Fall, vorausgesetzt man benötigt so ein Gerät etwas häufiger, für jemand der so ein Gerät 1 – 2 mal im Jahr braucht würde wohl eher ein günstigeres Gerät ohne LCD-Display ausreichen.
 
12. Die Grillanzünderdüse konnte ich leider nicht testen da wir einen Holzkohlegrill mit eingebautem Gebläse besitzen, sollten wir aber mal wieder an der Baustelle grillen werde ich diese auf jeden Fall einsetzen.
 
Etwas Schade ist es, das man für fast jede Aufgabe eine andere Düse benötigt, ich es aber diesen Monat leider nicht realisieren konnte mir diese alle zu zu legen, werde mir diese aber demnächst noch dazu kaufen und dann weitere arbeiten mit dem Gerät testen und dann noch nachträglich darüber berichten.
 
Mein Fazit:
Ein sehr schönes und vielseitiges Gerät welches ich mir jederzeit wieder zulegen würde, lediglich an der Qualität und der Befestigung der Düsen sollte noch ein wenig gearbeitet werden.
 
NEXT
Der Verpackungsumfang
1/11 Der Verpackungsumfang
PREV

Kommentar schreiben

auch hier ein Bericht, der ebenso, wie auch schon andere das schwere Aufstecken der Düsen und auch das leichte sprengen des Schlitzes bemängelt
2014-11-03 10:25:07

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!