Heißluftgebläse PHG 630 DCE

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht zum PHG 630 DCE 2 Kommentare
Vom 19.08.14 Geändert 2014-08-19 12:55:31
Hallo liebe Heimwerkergemeinde, mein Praxistest zum PHG 630 DCE ist fertig und natürlich möchte ich meine Erfahrungen zu diesem Heißluftgebläse mit Euch teilen.

Um den Testbericht etwas übersichtlicher zu gestalten werde ich den mitgesendeten Fragekatalog abarbeiten.

Was war dein erster Eindruck, als Du das PHG 630 DCE das erste Mal in der Hand hattest?
Das Gerät wirkt gut verarbeitet. Man hat keine scharfen Kanten oder Überstände gesehen bzw. gespürt. Was mir sehr gut gefallen hat ist das lange Kabel. Es ist ein Flexibles Gummiertes Kabel mit einem Konturenstecker. Bosch sollte nur diese Kabel an seinen Geräten verbauen. Der Maschinenkoffer erfüllt seinen Zweck, hat ein Stau Fach für die Düsen aber leider ist die Bedienungsanleitung nicht im Deckelfach untergebracht.

Wie findest Du die Ergonomie/Handhabung des Produktes?
Das Gerät liegt gut in der Hand. Die Schalter und Tasten sind mit einer Hand gut zu bedienen.

Wie empfindest Du das Gewicht?
Das Gerät ist sehr leicht. Arbeitsermüdung ist auf Grund des Gewichtes nicht zu erwarten. In meinen Augen ist dies sogar ein Sicherheitsaspekt, den so ist das Gerät gut zu Händeln.

Wie intuitiv  findest Du die Bedienung?
So eine Frage finde ich, ist immer schwer zu Beantworten. Wenn ich mir eine Maschine zulege, möchte ich dass sie meinen Bedürfnissen gerecht wird. Bei dem PHG 630 DCE sind alle Bedienmöglichkeiten hinten Angeordnet. Das ist gut gelöst aber ob das jetzt intuitiv ist, das möge bitte jeder selber entscheiden. Für mich ist es in Ordnung.

Welche Projekte hast Du durchgeführt?
Bei meinem Projekt hab ich mich für das klassische Werkstück entschieden,  einem Fensterflügel meiner kleinen Werkstatt. Es kommen noch eine Türe und Rahmen dazu, aber Dokumentiert habe ich aus Zeitgründen den Fensterflügel.

Welche Materialien hast du dabei bearbeitet?
Bei meinem Projekt, habe ich die mit sehr viel Mühe über Jahre aufgebrachten vielen Schichten alter Lackfarbe meines Vorbesitzers vom Fensterflügel entfernt.

Wie lange hast Du mit dem PHG 630 DCE gearbeitet?
Die Arbeiten zogen sich über einen ganzen Tag. Am Stück würde ich sagen lief das Gerät einmal ca. 40 Min. Wenn man so ein Projekt mit Video und Bild dokumentiert, unterbricht man immer wieder seine Arbeit. Was ich schon mal sagen kann, durchgehalten hat er den ganzen Tag. Klar, vorne an der Düse ist er sehr Heiß aber am Gehäuse blieb er ganz „Cool“. Für Arbeiten mit dem PHG 630 DCE, empfehle ich Handschuhe zu tragen.



Wie zufrieden warst du mit dem Ergebnis Deiner Arbeit?
Der Abtrag der Farbe ist ordentlich. Man konnte bei höchster Gebläse Stufe sehr leicht die alte Farbe abkratzen. An Hand der Bilder und des Videos was ich hier mit zeige, kann man dieses glaub ich ganz gut sehen.

Was hat Dir besonders am Produkt gefallen?
Der PHG 630 DCE kommt gut verstaut in einem Maschinen Koffer. Das Zubehör kann gut untergebracht werden. Das Gerät ist sehr leicht und daher kann man sicher lange damit arbeiten.


Was hat Dir weniger gefallen?  Hast Du etwas vermisst?
Die Bedienungsanleitung sollte im Deckelfach untergebracht werden. Den Maschinen Koffer etwas vergrößern oder anpassen, damit das Kabel besser untergebracht werden kann(Kabelbruch vermeiden). Bedenken sollte man, das die Düsen beim kaltwerden evtl. etwas schlechter von der Maschine abzunehmen sind. Dieses ist kein Problem oder Fehler(Metall arbeitet nun mal)aber man sollte dann mit etwas Feingefühl dran gehen. Vermisst habe ich Persönlich zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts.

Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?
Als Bosch Produkttester für den PHG 630 DCE suchte, hab ich lange überlegt ob ich mich darauf bewerben soll. Man stellt sich doch schon die Frage brauch ich das Gerät oder was könnte ich damit den machen. Meine Meinung ist, man sollte sich auch nur auf Geräte bewerben wo man einen gewissen Nutzen von hat, damit man auch einen vernünftigen Testbericht schreiben kann.
Gut, soviel zum Vorwort. Beworben. Ausgewählt. Gerät bekommen. Projekt gestartet und überrascht wie gut der Arbeitsfortschritt war. Ganz klar, mit dem Gerät bin ich zufrieden und glaube man kann nix mit dem Kauf falsch machen.

Fazit

Mit dem PHG 630 DCE hat Bosch ein gutes Gerät für den Heimwerker rausgebracht. Sicherlich ist so ein Gerät nicht mit einem im Werkstatt Alltag öfters eingesetztem Gerät wie z.b. einer Stichsäge vergleichbar. Man sollte aber nicht den Wert dieses Gerätes unterschätzen, denn um z.b. schnell mal was Folie von einer Scheibe runter zu Scharben oder was Farbe zu entfernen ist das Gerät gut zu gebrauchen. Da ich mehr mit Holz arbeite und die Düse zum Bearbeiten von Kabelkanälen fehlte konnte ich mir da noch keine Meinung bilden. Die Grillanzünderdüse ist bestimmt nicht schlecht aber eine Woche vor Eintreffen des PHG 630 DCE haben wir uns einen Gas Grill gekauft. Muss die Düse mal bei meinem Vater testen und werde dann noch mal was dazu schreiben.
 
So. Das war mein Testbericht. Anbei ein paar Bilder und ein Video zum Praxistest.

Mit Heimwerkerlichem Gruß
Patrick
 
NEXT
Projekt Fensterflügel
1/12 Projekt Fensterflügel
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 764241#post764241.
2014-10-17 14:55:56

Hier wieder ein sehr guter Bericht . Wenn man sich an die Fragen des Produktmanagers hält ,kommen genug Informationen zusammen die sehr Interessant sind .
Super geworden Piwi . 5 Daumen
2014-10-17 23:23:55

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!