Der Heißklebe-Stift Glue Pen

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Heissklebestift GluePen 2 Kommentare
Vom 25.06.13 Geändert 2013-06-25 17:28:56
  1. Welches Projekt hast du mit dem Glue Pen gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?Ich habe mit dem GluePen ein Armband und einen Ring aus Kaffeekapseln hergestellt. Die Kaffeekapseln müssen zuerst geleert und gereinigt werden: Dazu wird die Silberfolie aufgeschnitten, komplett entfernt und der Kaffee aus der Kapsel geputzt werden. Danach müssen die Kapseln sauber ausgewaschen und einen Tag getrocknet werden (im Winter gebe ich die Kapseln für 30 Minuten bei ca. 100 Grad in das Backrohr), damit kein Schimmel entstehen kann. Wenn die Kapseln getrocknet sind, müssen sie flach geklopft werden; (starke Männer können sie auch mit den Fingern zusammen drücken J), dafür kann ein normaler Hammer oder ein Gummihammer verwendet werden; je nach „Klopftechnik“ und Hammer entstehen verschiedene Texturen. Für das Armband und den Ring habe ich die Kapseln  ganz flach geklopft. Die Menge der Kapseln richtet sich nach dem Umfang des jeweiligen Handgelenks. Die flach geklopften Kapseln werden leicht gebogen und schuppenartig aneinander geklebt. Knapp nach dem Kleben kann noch nach Belieben gebogen werden; ist der Heißkleber trocken, geht das Zurechtbiegen nicht mehr; unter Umständen bricht die Kapsel ab und muss nochmals geklebt werden. Zwischendurch immer wieder probieren, ob die geklebten Kapseln schon ausreichend für das Handgelenk sind. Wenn alle Kapseln zusammen geklebt sind, einen Streifen Filz oder anderen weichen Stoff in die Innenseite des Armbands kleben.
    Für den Ring wird folgendes benötigt:
    2 flachgeklopfte Kapseln, 1 Ringrohling, Basteldraht
    Eine flachgeklopfte Kapsel an zwei beliebigen Stellen mit einem Loch versehen, das so  groß ist, dass der Basteldraht durch passt. Ein Ende des Drahtes durch ein Loch ziehen und mit dem Rest nach Belieben Schlaufen, Ecken… biegen und den Rest des Drahtes durch das andere Loch ziehen. Die Drahtenden auf der Rückseite der Kapsel niederbiegen. Bei der zweiten Kapsel auf der Rückseite mit einem Stanley-Messer einen Schnitt von ca. 2 cm machen und den Ringrohling einpassen (das Obere vom Ringrohling muss auf der Rückseite herausschauen). Danach „das Runde“ beim Ringrohling und die umliegende Kapsel mit Heißkleber bestreichen und die Kapsel mit dem Draht darauf setzen; fest zusammendrücken und fertig ist der Ring. Ich verwende eine Zange, bei der ich die Backen mit Gewebeband umwickelt habe, zum zusammen drücken. Das Gewebeband dient dazu, dass Basteldraht nicht beschädigt wird (am Anfang habe ich immer die Farbe vom Draht beschädigt). Man kann auch über Nacht 2 Kluppen (Wäscheklammern) am Ring befestigen; am nächsten Tag ist alles getrocknet und schön zusammengedrückt.
    Bezüglich des Zeitaufwandes muss ich sagen, dass ich mit dem GluePen sensationell schnell fertig war (vor allem mit dem Armband). Dieses habe ich bisher nicht gern gemacht, da die herkömmlichen Heißklebepistolen alle Riesendüsen für den Klebstoff haben und dies für meine Zwecke nicht hilfreich ist. Bei allen bisher verwendeten Klebepistolen kam viel zu viel Kleber heraus; punktgenaues Kleben war unmöglich und zusätzlich ist der Kleber auf allen Seiten herausgequollen.
     
  2. Wie beurteilst du die Leistung des GluePen?
Für meine Zwecke: ausgezeichnet
3.Wie leicht fällt dir die Handhabung?
Die Handhabung fällt mir sehr leicht, da dies die erste Heißklebepistole ist, die mir nicht zu schwer ist (habe ein körperliches Problem mit schweren Geräten; mit diesen kann ich nur sehr kurz arbeiten, da meine Bandscheibe nicht mitspielt). Zusätzliches Plus beim GluePen: kein Kabel, das herumhängt und beim Schmuck herstellen massiv stört!

4. Bist du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen?
Ich bin sehr zufrieden mit den durch den GluePen erzielten Arbeitsergebnissen. Alles hat sofort gehalten und ich musste nichts nochmals kleben = Premiere!!!

5. Erfüllt der GluePen deine Anforderungen und Erwartungen?
Voll und ganz


6. Was können wir zukünftig am GluePen verbessern?
Aus meiner Sicht: gar nichts!

7. Würdest du den GluePen in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?
Ich würde nicht, sondern ich werde das ganz sicher tun, bin begeistert von diesem Gerät!

8. Wird der GluePen nun in deinem Haushalt einen festen Platz als „Alltagshelfer“ erhalten? Oder wandert er in die Werkzeugkiste in den Keller?
Der GluePen hat schon seinen Stammplatz in meinem Atelier und wandert mit Sicherheit nicht in die Werkzeugkisten in den Keller!

9. Wirst du mit dem GluePen in Zukunft Klebearbeiten erledigen, die du bisher mit traditionellen Tuben oder Flaschen gemacht hast?
Auf jeden Fall, da mit den Tuben oder Flaschen die Klebstoffmenge nicht gut dosierbar ist.

10. Was sind aus deiner Sicht die Hauptvorteile des GluePen?
Geringes Gewicht, kein Kabel während des Klebens, gute Dosierbarkeit, punktgenaues Kleben möglich.

11. Im Vergleich mit Tuben, macht es mit dem GluePen Spaß zu arbeiten?N
icht nur im Vergleich mit Tuben, sondern im Vergleich mit allen bisher von mir verwendeten Heißklebepistolen macht es viel mehr Spaß und dazu kommt noch die Zeitersparnis!

Da dies mein erster Testbericht ist, hoffe ich auf Nachsicht, wenn ich etwas nicht gut genug erklärt bzw. dokumentiert habe.
Auf jeden Fall habe ich mich sehr gefreut, den GluePen testen zu dürfen und noch mehr freut es mich, dass ich ihn behalten darf!

Herzliche Grüße aus der Weststeiermark,
Bee
 
 
 
NEXT
20/20
PREV

Kommentar schreiben

Der Testbericht gefällt mir sehr gut - Nur der erste Teil hätte ein paar mehr Absätze gebrauchen können :-)
2013-07-24 13:24:20

Hallo bee
du zeigst mit deinem ERSTEN Testbericht das man auch als Neuling einen guten Bericht abgeben kann wenn man sich vorher informiert wie oder was gewünscht wird . Mit deiner Beschreibung konnte ich mir genau vorstellen wie du den GluePen eingesetzt hast . Toller Bericht . Dank dir 5 Daumen
2013-08-05 13:17:06

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!