Der Heißklebe-Stift Glue Pen

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Produkttest GluePen 1 Kommentar
Vom 16.06.13 Geändert 2013-06-16 10:56:43
 
1. Welches Projekt hast Du mit dem GluePen gemacht? Wie bist Du dabei vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?

Ich habe eine Schultüte für meine Tochter gebastelt. Dafür hab ich einen Bausatz von Roth verwendet. Ich bin erst mal nach der Bastelanleitung vorgegangen und habe den Grundkörper erstellt. Anschließend hab ich die Verzierungen angebracht. Wobei ich das Einhorn zum größten Teil bereits vorher zusammen geklebt habe um es dann im ganzen aufzukleben. Hier war es sehr hilfreich dass mir meine Frau zur Hand ging da man beim Aufkleben  auf die Schultüte ja kaum Druck ausüben kann. So hat sie von innen gegen gehalten bis ich das Einhorn positioniert habe. Die größte Schwierigkeit bestand darin Das Krepppapier das als oberer Verschluss dient anzukleben, weil man dabei zum schluß fast nicht mehr sehen kann was man macht. Insgesamt hab ich dazu ca. 3 – 3,5 Stunden gebraucht. insgesamt habe ich ca. 3,5 Klebesticks verbraucht und einmal den Akku nachladen müssen.
                          
2. Wie beurteilst Du die Leistung des GluePen?
 
Die kurze Aufheizzeit ist top. Ich besitze noch so eine „Billig“-Heißklebepistole die braucht ewig. Die Akkuleistung ist auch in Ordnung. Was ich auch noch positiv empfinde ist daß das Gerät sich bei Nichtgebrauch nach einiger Zeit abschaltet um den Akku zu schonen.
 
3. Wie leicht fällt die Handhabung?
 
Durch den Akkubetrieb fallen störende Kabel weg und man kann viel leichter arbeiten. Die richtige Dosierung wenn mal nur kleine Klebepunkte gesetzt werden müssen viel mir zu erst etwas schwer mit ein wenig Übung klappt es dann ganz gut. Die Positionierung der Klebepunkte bzw. Klebelinien fällt mir sehr viel leichter als mit einer Klebepistole. Ungefähr so wie wenn man Bastelkleber aus der Tube verwendet.
 
4. Bist Du zufrieden mit deinen Arbeitsergebnissen?
 
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
 
5. Erfüllt der GluePen deine Anforderungen und Erwartungen?
 
Diese Frage kann ich nur mit ja beantworten.
 
6.Was können wir zukünftig am GluePen verbessern?
 
Wenn man nach dem Wechsel des Klebestifts mit dem GluePen Kleber „über Kopf“ auftragen will fällt der neue Stift wieder heraus.
 
7. Würdest Du den GluePen in Zukunft für weitere Projekte verwenden?
 
Ja das werde ich. Die Klebepistole wird wohl in Altersteilzeit oder gar in Ruhestand gehen müssen.
 
8. Wird der GluePen nun in Deinem Haushalt einen festen Platz als „Alltagshelfer“ erhalten? Oder wandert er in die Werkzeugkiste in den Keller?
 
Wir haben nicht täglich was zu kleben aber der GluePen wird zu den Bastelsachen in den Schrank gelegt um allzeit griffbereit zu sein.
 
9. Wirst Du mit dem GluePen in Zukunft Klebearbeiten erledigen, die Du bisher mit traditionellen Tuben oder Flaschen gemacht hast?
 
Das ist eine schwere Frage. Ich denke beim Basteln ja beim Heimwerken weiß ich nicht wo ich „konventionellen“ Kleber durch Heißkleber ersetzen kann. Aber wenn ich entsprechendes finde werde ich natürlich lieber den GluePen nutzen.
 
10. Was sind aus Deiner Sicht die Hauptvorteile des GluePen?
 
  • Das USB- Ladegerät: Es ist mehrfach nutzbar und leicht zu ersetzen.
  • Tropft nicht wenn das Gerät abgelegt ist
  • Man kann die Klebepunkte genauer positionieren, weil die Hand näher dran ist. Also nicht so ein Gezitter wie mit herkömmlichen Klebepistolen.
  • Man kann kleinere Klebepunkte setzen als bei herkömmlichen Klebepistolen
 
11. Im Vergleich mit Tuben, macht es mit dem GluePen Spass zu arbeiten?
 
Der GluePen macht Spaß weil er zum Einen sehr handlich ist und zum Anderen die Klebestellen heißklebertypisch sofort fest sind.


Fazit: Der GluPen ist zum Basteln sehr zu empfehlen. Die Stärken habe ich ja oben schon aufgeführt.
NEXT
6/6
PREV

Kommentar schreiben

Hallo
puh und ich dachte schon keiner gäbe sich hier Mühe aber hier sieht man mal ein echtes Projekt was mit dem Klebestift gemacht wurde . Klasse geworden und aufschlussreiche Antworten zu den Fragen . Danke :)
2013-08-04 23:50:42

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!