PFS 65 – Einfach lossprühen!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht Feinsprühsystem PFS 65 0 Kommentare
Vom 09.06.11 Geändert 2011-06-09 10:32:05
Mein erster Eindruck:

Das Feinsprühsystem kommt im grossen Karton. Der ist zwar recht stabil, aber ich bin ja eher ein Koffer-Fan. Naja, nützt ja nix…;)
Die Bedienungsanleitung umfasst 290 Seiten in insgesamt 27 (!!!) Sprachen. Das gute Teilchen alleine wiegt 370g ☹ Die deutsche Anleitung hätte mir mit 16 Seiten auch gereicht…
Schön an der Anleitung war noch, das man sie ausklappen kann. Durch die Bilder wurde sie übersichtlich.
Was ich absolut toll fand, war die beiliegende Trainings-DVD, auf der man sich neben der Vorbereitung, Handhabung und Reinigung des Feinsprühsystems auch Tipps und Tricks anschauen konnte. Dadurch war das Gerät von Anfang an nicht mehr fremd.

Nun aber zum Gerät an sich ☺
Der Farbschlauch des Feinsprühsystems wird durch eine Haltespange gehalten. Das schafft Ordnung ☺
Es gibt eine Parkposition für die Sprühpistole, wenn man mal eine Pause machen möchte. Das Gerät an sich kann man mithilfe eines Gurtes über die Schulter hängen, so das man bequem arbeiten kann.
Der mitgelieferte Farbbehälter umfasst 600ml. Handelsübliche Farbdosen haben meist 750ml Inhalt, somit würde sich der grössere Farbbehälter mit 800ml Fassungsvermögen anbieten, der übrigens auch bei der Trainings-DVD zu sehen ist. Die Verlängerung des Griffes liegt als Zubehör bei, aber warum nicht der zweite Farbbehälter? Der würde wirklich Sinn machen.

An der Farbmengenregulierung der Sprühpistole kann man die Sprühmenge mit einem Handgriff in vier verschiedenen Stufen einstellen. Dadurch hat man schnell die optimale Farbmenge für seine individuellen Arbeiten gefunden.
Die Sprühdüse vorne an der Sprühpistole lässt sich in drei verschiedene Richtungen einstellen, je nachdem, ob man horizontal, vertikal oder punktgenau sprühen möchte. Das ist wirklich toll, weil es einem ermöglicht, zum Beispiel erst horizontal die ganze Fläche einzusprühen und danach direkt ohne Wartezeit noch einmal vertikal die zweite Schicht aufzutragen.

Die Lautstärke der PFS ist vergleichbar mit einem Staubsauger. Kommt also ganz darauf an, wie belastbar die Nachbarn so sind…;) Sonntags sprühen würde ich also nicht gerade, aber insgesamt gesehen ist die Lautstärke erträglich.

Das Abkleben der einzelnen Elemente dauerte fast länger als das Sprühen an sich. Nach einer Weile hat man den Bogen raus, wie es geht und welche Entfernung man am besten einhält, damit man ein sauberes Farbbild erhält.

Die Reinigung des Gerätes ist viel einfacher, als ich es mir vorgestellt hatte. Da ich wasserlösliche Farbe benutzt hatte, brauchte ich nur den Farbrest zurück in die Dose zu schütten und den Farbbehälter mit Wasser ausspülen. Dann habe ich wieder Wasser in den Behälter gefüllt und so lange gesprüht, bis nur noch klares Wasser raus kam. Alle Einzelteile lassen sich danach super auseinander bauen, um sie zu trocknen.

Meine Zusammenfassung:

-    Die Anleitung ist zu umfangreich. Sie könnte nach Sprachen sortiert geteilt werden, dann braucht man nur die wichtigsten aufbewahren.

-    Die Aufbewahrung im Karton ist nicht so optimal. Besser wäre ein stabiler Koffer.

-    Das Kabel ist zu kurz (ca.2,50 m) und zu starr. Mir würde ein Gummikabel besser gefallen, das meiner Meinung nach 4 Meter lang sein sollte.

-    Der Farbbehälter ist mit 600 ml zu klein. Besser wäre es, „serienmässig“ sofort den 800 ml – Behälter dabei zu haben, da er eine komplette Farbdose von 750 ml fassen würde. Wenn er dazu noch durchsichtig wäre, könnte man genau erkennen, wie viel Farbe man noch im Behälter hat.


+ Super ist die Anleitung auf DVD, die mitgeliefert wird

+ Die einfache Handhabung und der gute Tragekomfort beim Sprühen sind klasse

+ Die leichte Reinigung ist ein weiterer Plus-Punkt


Alles in allem kann ich sagen, das ich das Feinsprühsystem PFS 65 absolut empfehlen kann und möchte mich bedanken, das ich testen durfte!
NEXT
1/2
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!