PFS 65 – Einfach lossprühen!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PFS 65 & myAngolo 0 Kommentare
Vom 28.05.11 Geändert 2011-05-28 09:51:41
Hallo allerseits.

Vorab ein ganz herzliches Dankeschön an Bosch, dass ich das Gerät testen und anschliessend behalten darf.

INFO: Im Umgang mit Farben habe ich keine Erfahrungen.

Aktuell baue ich ein Multimedia-Möbel "myAngolo" welches auch als Projekt zu sehen ist. Das Material ist ausschlisslich rotes MDF. Die Oberfläche soll nicht glänzig sein, dafür die Struktur hervorheben.
Alle sichtbaren Flächen habe ich 3x mit dem Bosch-Schwingschleifer überarbeitet (120,180,240, anschliessend alles von Hand mit 320), so ist eine optimale Oberfläche erarbeitet.
Nun soll alles mit Leinsamenöl beschichtet werden. Dazu habe ich die PFS 65 eingesetzt.

Als erstes kann ich mich nur all den Testberichten anschliessen und bestätigen.

Die Pluspunkte
  1. Aufbau der PFS 65 sehr einfach, kein unnötiges Schnik Schnak
  2. Zusammenbau ist selbsterklärend und mit wenig Handgriffen einsatzbereit
  3. Bezeichnungen und Markierungen sind sehr gut sichtbar und eindeutig. Einzig die Einstellung der Sprühdüse für horizontal oder Vertikal ist verwirrend. Aber auch dies ist kein Problem; wenn man es weis....
  4. Einfach und leicht zu transportieren
  5. Für kleinere Projekte optimale Behältergrösse. Bei grösseren Flächen wird ein öfteres Nachfüllen notwendig sein.
  6. Die Pistole liegt sehr gut in der Hand und ist leicht zu führen.
  7. Nach getaner Arbeit kommt das Reinigen. Absolut einfach und schnell. Vorsicht ist geboten bei dem reinigen der Dichtung.....die könnte schnell verloren gehen.
Die Minuspunkte

  1. Im Lieferumfang sollten 2-4 Behältergrössen mit entsprechendem Röhrchen vorhanden sein
  2. Das Kabel dürfte länger sein
  3. 2-3 Ersatzdichtungen währen nicht schlecht
  4. Der Behälter währe einfacher zu reinigen wenn er keine Einbuchtungen hätte
  5. Der Abstand von Sprühdüse und Behälter dürfte grösser sein. Dies ist mir aufgefallen als ich von oben ichtung Boden gesprüht habe. Mit dem vorgeschlagenen Abstand von ca. 15cm zum Objekt kann es durchaus vorkommen, dass beim Sprühen die Haltung nicht immer diesen Abstand aufweist. In meinem Fall war es so, dass ich unbemerkt die Pistole schräg gehalten habe und mit der Kante des Behälters die frisch gespritze Farbe berührt und somit Abdrücke gemacht habe. Würde heissen: Die Düse um ca. 5cm länger bauen um mehr abstand bei Fehlhaltung zu überbrücken.

Zum testen habe ich einfache Musterstücke aus MDF benutzt.

  1. Zum Anfangen habe ich ganz einfache Acryl Lackfarbe aus dem Baumarkt eingesetzt.Nach sehr gutem Verdünnen super Ergebniss.
  2. Als zweiter Versuch habe ich dann Kunstharz, auch auf Wasserbasis getestet.Auch da, genügend verdünnen dann wird das Ergebnis Top.
  3. Der dritte Versuch war dann ein wenig hartnäckiger mit Kunsthartzlack von Hammerit auf Nytro-Basis. Er muss verdünnt werden, aber da geht es mit den angegebenen 10% schon ziemlich an die Grenze. Der Lack ist dann noch fast zu dick für die Pistole und zu dünn für ein gleichmässiges Ergebniss. Mit einer ca. 30%tigen Verdünnung hat es dann super geklappt.
  4. Als letztes noch der Versuch mit Leinöl. Dies habe ich dann direkt an myAngolo ausgeführt. Das Öl habe ich in diesem Fall nicht verdünnt. Beim Sprühen enstand ziemlich viel Nebel (vermutlich habe ich da etwas nicht beachtet), aber das Resultat seht ihr in den 2 Bildern vorher und nacher.
Im Allgemeinen ist die PFS (grün) ein absolut geniales Gerät für den Laien wie auch für den fortgeschrittenen Handwerker. "Mit Gefühl erreicht man damit auch professionelle Ergebnisse". Für die Handhabung währe ein Vergleich mit dem nächst grösseren Modell auch sehr Interessant.
!!! Ein einzig grosses Manko: Ihr solltet wirklich eine PFS65-2 entwickeln mit der auch Dispersion unverdünnt sprühbar ist. Denn so hätte Ihr die eierlegende Wollmilchsau erfunden.

Dies ist mein Bericht. Für Fragen und Anregungen bin ich offen.
An dieser Stelle bleibt nur noch zu sagen: Gut Sprüh und vielen Dank an alle Beteiligten und das Bosch-Team.

Bis bald
Tullio
NEXT
1/2
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!