PFS 65 – Einfach lossprühen!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PFS 65 – Einfach lossprühen! 48 Kommentare
Vom 31.03.11 Geändert 2011-03-31 11:47:45
Hallo liebe Tester,

diesen Monat freue ich mich darauf, mit Euch zusammen das BOSCH Feinsprühsystem PFS 65 testen zu können.
Innerhalb und außerhalb des Hauses lassen sich damit zahlreiche Oberflächen schnell und vor allen Dingen einfach verschönern. Auch ohne große „Sprüh-Vorkenntnisse“ könnt Ihr damit tolle Ergebnisse erzielen.

Insgesamt könnt Ihr mit der PFS 65 dreimal schneller als mit einem Pinsel arbeiten und verbraucht dabei auch noch bis zu 15% weniger Farbe.

Dabei können die Systeme nicht nur Farbe zielgenau versprühen: Auch Lasuren, Lacke, Öle und zahlreiche andere Sprühmaterialien lassen sich mit den Bosch Feinsprühsystemen problemlos auftragen. Manche Materialien lassen sich unverdünnt versprühen, ansonsten könnt Ihr mit 10%iger Verdünnung arbeiten. Wichtig: Es lässt sich keine Dispersionsfarbe (Wandfarbe) damit verarbeiten.
Mit der kraftvollen Turbine der PFS 65 könnt Ihr auch größere Flächen mühelos meistern - bis zu 5 qm in nur 10 Minuten! Der 1,80 m lange Schlauch macht die PFS 65 äußerst flexibel beim Farbauftrag. Auch in kniffligen Ecken, über größere Entfernungen und sogar über Kopf. Und mit dem praktischen Schultergurt werden Höchstleistung und perfektes Ergebnis komfortabel tragbar.

Die Spray Control Technology minimiert den Sprühnebel, den sog. „Overspray“. Das ist die Menge an Farbe, die am Projekt vorbeigesprüht wird. Somit könnt Ihr einen sehr guten Farbauftrag erreichen. Dabei könnt Ihr an der Düse zwischen 3 verschiedenen Sprühmustern wählen. Auch die Farbmengenregulierung lässt sich wie das Sprühmuster direkt am Handgriff einstellen. Umliegende Flächen solltet Ihr vorher abdecken. Zu empfehlen ist generell das Arbeiten im Freien oder in gut belüfteten Räumen. Dabei solltet Ihr aber immer einen Mundschutz und eine Schutzbrille tragen, näheres findet Ihr aber dann in der Bedienungsanleitung.

Wasserlösliche Lasuren sind umweltverträglicher, "gesünder" sowie einfacher zu reinigen als lösemittelhaltige Lasuren/Materialien. Bei diesen Materialien müsst Ihr das Gerät mit Lösemittel reinigen. Aus umweltschutztechnischen Gründen wird jedoch das Verwenden von Materialien auf Wasserbasis (wasserlöslich) empfohlen.

Habt Ihr gerade ein Projekt fertig gestellt möchtet dieses noch einen farblichen Touch versehen? Oder möchtet Ihr alten Projekten wieder frischen Glanz verleihen?
Dann seid Ihr hier genau richtig! Bewerbt Euch für unseren Produkttest – das Testgerät dürft Ihr dann natürlich behalten!

Während des Tests stehe ich Euch gerne mit Tipps und Tricks zur Anwendung zur Seite. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Testen der PFS 65 und freue mich schon jetzt auf viele spannende und aufschlussreiche Testberichte!

Euer Dominik

Kommentar schreiben

Das finde ich gut den es git viele wände in meinem Haus die mal wieder gestrichen werden müssen. Freue mich drauf Vieleicht bin ich dabei. Damit würde die arbeit bestimmt doch etwas spaß machen. Danke
2011-04-01 15:27:22

Hallo Berchi,

bitte beachte, das das PFS 65 nicht für Wandfarben geeignet ist. Hier findest Du nochmal die Liste der Anwendungsgebiete: http://www.1-2-do.com/content/pdf/dt-D_PFS_Ad visor_A4_RZ_24-02-10.pdf

Viele Grüße
Björn
2011-04-01 15:44:24

Käme mir ja gerade recht, wenn ich zu den Testern gehörenwürde, die dieses edle Teil testen dürfen. Mein Aufgabengebiet ist rund um einem Pferdehof, denn da gibt es so viel für die PFS 65 zu tun.
2011-04-01 17:01:33

Liebes 1-2-do-Team, genau darauf habe ich gewartet: ich würde das PFS65 gerne testen. Spiele schon eine Weile mit dem Gedanken mir so ein Gerät selbst zuzulegen aber was hält mich davon ab: man kann es halt vorher nicht testen :-)
Anstehen würden bei mir ein paar Zimmer-Türen im Haus, evtl. der Gartenzaun oder (davor habe ich die meiste Angst) die Dachverkleidung. Ich denke mal Fesnterrahmen streicht man dann doch fixer mit der Hand, oder?
Würde mich sehr freuen wenn ich an diesem Test teilnehmen dürfte.

Viele Grüße
Lars
2011-04-01 17:13:36

Prima Prdukttestidee. Bewerbung habe ich schon eingereicht. Es gibt nämlich viel zu tun im, am und um das Haus und das Wochenenddomizil an der Ostsee. Mit Wagner Wallperfekt habe ich schon für Dispersions- und Silkonfarben Erfahrungen gesammelt. In letzter Zeit kommen nun immer mehr Sprühsysteme auf den Markt. Viele davon kommen mir wie billige Massenprodukte vor. Dann doch lieber ein Markensystem in die genauere Begutachtung nehmen.
2011-04-01 17:27:50

ich würde auch gern testen... meine Sichtschutzzäune und mein Terrassentisch brauchen neuen Anstrich... und mit den Ritzen dazwischen ist es nicht gerade Spaß zu pinseln..außerdem würde ich ja gern mal schaun wie gut der ist im Vergleich zu dem kaputten (NoName)Teil, das ich hier habe und nur 1x ausprobiert habe, ehe es den Geist aufgab :(
und Badheizkörper(Schlafzimmerheizkörper auch)... wenn ich gut abklebe, spar ich mir doch das abschrauben??? ***grins***
2011-04-01 20:17:31

Toll, hätt ich mal erst den Blog gelesen und mich dann beworben. In der Produktbeschreibung http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-de/modules /oragetblob.dll/PFS65_1.pdf?db=ocsde&item=adv asta.r55.v$m$d$lobvalues&id=7024,1,325441&fil ename=PFS65_1.pdf steht drin, dass man Hochdeckende Dispersionslacke (sprühbare Wandfarbe) benutzen kann. Also hab ich das mit angekreuzt. Nun steht hier, dass dies nicht möglich ist. Ich bin verwirrt.
Testen würde ich aber trotzdem gerne! :-)
2011-04-01 20:27:34

Das wärs! Ich hab einen Gartenzaun, ein Tor und zig andere Sachen zu streichen. Dumm nur, dass ich mit Gewinnen kein Glück hab. Und so wirds auch hier wieder sein.
2011-04-01 21:44:11

Ich bin absolut gespannt auf die Ergebnisse mit diesem System.
Erstaunlich: - ich hatte erst vor kurzem einen Prospekt in einem Baumarkt von den neuen Geräten der PFS-Reihe mitgenommen und mich darüber beraten lassen - und heute lese ich nach der erhaltenen e-Mail von dem Test-Projekt - wenn das nicht mal wieder der berühmte Zufall ist. Und obendrein habe ich definitiv Bedarf für so etwas, sonst hätte ich ja bei TOOM nicht danach gefragt...

Ich bin echt gespannt...
2011-04-01 22:43:05

Interessant ist aber, dass SOWOHL die Produktbeschreibung als auch die PROSPEKTE VON BOSCH als auch die Fachberater im Baumarkt sagen, man könne mit dem System Innenwände mit Dispersionslacken ("Dispersionswandfarbe") besprühen.

@ Dominik_M: Ja was stimmt denn hier nun bitte?????? Vorsicht, dass das kein Aufheulen der Community gibt, meine Herren Bosch...
2011-04-01 22:48:19

Da ich ein Holzhaus habe und auch sonst sehr viele Einrichtungsgegenstände aus Holz sind welche früher oder später einen neuen anstrich brauchen käme mir die Bosch PFS 65 gerade recht.Jeder der schon mal eine grössere Fläche streichen musste wird mir zustimmen das man selbst beim streichen fehler macht (mal zu dick bzw. zu dünn lasur aufgetragen)Zudem kann ich mir vorstellen das man mit dieser Maschine auch an schwer zugänglichen Stellen problemlos Farbe auftragen kann.
gruss holzleim
2011-04-02 09:46:58

Meine vergilbten Wände schreien förmlich nach neuer Farbe. Wäre echt klasse diese Produkt testen zu dürfen.
2011-04-02 10:22:55

Da meine Räume unbedingt gestrichen werden müssen besonders das Wohnzimmer wäre ich zu gern beim test dabei zumal ich nur 1.49m groß bin
2011-04-02 12:32:02

Also ich kann mir das sehr gut vorstellen aber ich werde noch auf das grosse gerät warten PSF 105 die kommt ja auch bald auf den markt lg thomas
2011-04-02 20:53:26

Habe gerade eine Sichtschutzwand von ca. 14 meter aus Holz aufgestellt,könnte also gut so eine Farbspritzpistole gebrauchen.
2011-04-03 15:16:31

Hallo,

Latex- und Dispersionswandfarben können nicht verarbeitet werden. Hingegen Dispersionslackfarben auf Kunstharz- und Wasserbasis mit ca. 10% Verdünnung.

Dispersionslackfarben unterscheiden sich von üblichen Dispersionsfarben durch die Fließeigenschaften und damit auch in ihren Verarbeitungseigenschaften. Sie werden auf der Grundlage von wässrigen Kunststoffdispersionen, hauptsächlich Rein-Acrylat-Bindemitteln hergestellt, wodurch eine lackähnliche Beschaffenheit der Beschichtungsoberfläche erzielt wird. Dispersionslackfarbe trocknen schnell, haben ein hohes Dehnvermögen, geringe Alterungsneigung, ein gutes Haftvermögen und hohe Wasserdampfdurchlässigkeit. Der Anstrich ist seidenglänzend und lackähnlich und bewährt sich vor allem für Holzflächen, Beton, Mauerwerk und Putz.

Grundsätzlich sollten aber immer die Anwendungshinweise der Sprühmittelhersteller beachtet werden.

Markus_H
2011-04-04 08:40:52

Moin Markus,

danke für die Aufklärung. Vielleicht sollte man den Unterschied deutlicher herausstellen im Produktprospekt, offensichtlich war ja nicht nur ich irritiert.

Viele Grüße
Daniel

2011-04-04 08:54:29

Mich würde mal interessieren wo die Grenze des Gerätes liegt und ob das Gerät hält was die Werbung verspricht.
Ob man damit auch solche Malereien wie ich sie mit der Hand in mein Schlafzimmer gemacht habe machen kann ???
LG Pablo Mc Deul
2011-04-04 20:58:14

Hallo zusammen,

vielen Dank erstmal für das rege Interesse an dem Produkttest!
Markus_H hat die Unterscheidung von Dispersionsfaben und hochdeckenden Dispersionslacken sehr gut erklärt. In der Tat sind die Geräte der PFS Reihe für Lacke und Lasuren ausgelegt - Dispersions(wand)farben kann man damit nicht verarbeiten.
Die Unklarheit in der Kommunikation werden wir schnellstmöglich beseitigen!

Hochdeckende Dispersionslacke sind v.a. in Südeuropa und Frankreich ("Monocouche") weit verbreitete Anstrichmittel. Wie Markus schon angedeutet hat werden diese dort in der Tat für Holz und Mauerwerk verwendet.
2011-04-04 21:20:08

Habe mich gerade auch beworben,wäre schön dabei zu sein,die Terassenwand und der Gartenzaun müssen dringend lasiert werden.Das würde die Arbeit bestimmt sehr erleichtern.
12 Heizkörper könnten auch einen neuen Anstrich vertragen.Besonders reizt mich der Test,da mein Mann Maler und Lackierer ist und zu Hause nach Feierabend KEINE Lust mehr hat den Pinsel zu schwingen.Deshalb bleiben Maler/Lackierarbeiten an mir hängen,denke mal das der Augen macht wenn Frauchen das Heim mit dem BOSCH Feinsprühsystem PFS 65 verschönert(:-)))Hoffe ich kann ihn überzeugen.....
2011-04-05 11:39:21

Hab grade den "Unfallschaden" am Auto meiner Frau begutachtet,der Kotflügel braucht neuen
Lack.immer diese engen Parkhäuser.
2011-04-06 08:39:31

Was soll ich sagen, auch ich würde gerne das Teil wie die andern gerne Testen, meine Wände, Gartenzaun, Gartenstühle, Tische, Sichtschutzwände und Gartenhaus schreien ebenfalls nach neuer Farbe. Wie bei den andern auch.
Viele Grüße
Wichtei
2011-04-06 15:46:47

Ich würde dieses gerät wahnsinnig gerne testen denn ich muss eine laaaaaange strecke gartenzaun und diverse gartenholzmöbel wieder auf vordermann bringen, von unserem Fuhrpark (5 lkw bzw Pkw) ganz zu schweigen mein mann sucht schon ewig so ein teil um seine autos schneller hübsch zu kriegen ;-) also biiiitte ihr würdet uns einiges erleichtern!!
2011-04-11 12:23:36

Oh mann - bin ganz neu und würde es gerne testen
baue gerade 200 m² Fotostudio neu und dagibts viel zu lackieren :(

2011-04-11 16:58:45

soo, auch beworben, mal sehn ob auch ein Fachmann zum Zuge kommt bei dem Test ;-))
zum Thema Acrylfarbe sei noch zu sagen das es einige Produkte auf dem Markt gibt die man evtl nicht verarbeiteen kann...so z.B. Consolan da diese m.M.n. zu elastisch eingestellt sind und mit so einem kleinen System Fäden ziehen würden....
grüssle, sonouno ;-)
2011-04-13 08:20:53

ist schon Wahnsinn diese kleine tolle Gerät! So einen Helfer kann jeder Hausbesitzer gut gebrauchen, und nicht nur der. Es gibt auch genügend Anwendungen für die Wohnung und den Garten. Mein Gartenhaus habe ich vor 2 Jahren mit der Hand gepinselt - danach war ich fix und alle :-( Auch mein Eingangstor würde nicht mehr 2 Tage brauchen, und mit diesem tollen Gerät kommt man in jede Ecke und jeden Winkel - GENIAL!
Vor allem meine Frau würde sich freuen - anstatt zu arbeiten, könnten wir schön im Liegestuhl mit einem Glas Prosecco sitzen, und uns freuen wie schnell alles ging :-)
2011-04-13 08:23:16

Kann ich Abirax nur beipflichten, ich war auch fix und alle nach den letzten Lasuren unseres Holzhauses und der Sichtschutze. Vor allem die schlecht erreichbaren Stellen verursachten fast Knoten in den Armen :). Bei uns ist es jetzt wieder so weit... 2 Seitenwände vom Holzhaus, die Sichtschutzwände, und meine Schrankeigenbauten mit Lamellentüren wären da eine gute Herrausvorderung... und schwupp hab ich mich beworben.
2011-04-13 11:45:32

Ich würde gerne dieses Gerät testen, denn mein Grundstück ist 800 qm groß und von Holzzäunen umgeben. ebenso muß das Haus von aussen und inneen Regelmäßig gestrichen werden. Mit anderen Worten eine Menge Malerarbeiten, somit ist es klar das ich mich bewerben muß, und ein Grundstück ohne Holz, kann ich mir nicht vorstellen, denn Hoz lebt.
2011-04-13 22:46:34

WOW, ein toller Test. So bekommt mein Boot endlich einen neuen "Anstrich" .
2011-04-15 10:52:24

mit welchen Farben kann man dieses Gerät benutzen? und bin gespannt wie oft es gereinigt werden muss)))
meistens werden die Geräte sehr schmutzig so dass man fast alle innenteile außeinander nehmen muss um diese sauber zu machen.
2011-04-20 00:36:55

Hallo, ich möchte das auch gerne das Gerät testen, bin schon sehr gespannt darauf. Würde gerne meine Holzkommode neu lackieren und hoffe, dass die Umgebung nach dem Lackieren nicht ganz so schlimm aussieht, wie wenn ich mit dem Pinsel hantiere ;o)
2011-04-20 01:02:16

Da ich gesundheitlich für eine längere Zeit (2 1/2 Jahre) ausgefallen war, ist sehr viel Arbeit - gerade im Außenbereih - liegen geblieben. Jetzt müsste alles - "wenn möglich noch in dieser Woche" - aufgearbeitet werden. Sofern ich das Gerät nicht selbst testen kann, bin ich doch auf die Testberichte der Mitbewerber (die Glücklichen) gespannt.
2011-04-24 07:19:10

Hallo!

Mal ein kleiner vorgeschmack für alle Tester! Seit drei Tagen bin ich im Besitz des PFS 65. Ich musste einen Gartenzaun und ein Schuppen mit Holzschutz versehen, hatte dafür aber eigendlich keine Zeit. Normalerweise benötige ich nur für das Streichen einen Tag. Dieses Mal war aber leider sehr viel Moos am Zaun, was erst abgeschliffen werden musste. Ich hatte schon voher auf der Boschseite über die Feinsprühsystheme gelesen und im Baumarkt kam es mit der Lasur auf den Waagen, vielleicht spart das ja wirklich meine Zeit. Und was soll ich sagen, tat es wirklich. In der Hälfte der Zeit war alles geschaft und ja ich habe auch weniger Lasur gebraucht als sonst! Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Der Schlauch könnte etwas länger sein oder der Luftaustritt auf der anderen Seite sonst verhakt es wenn man es auf der Schulter trägt. Die Einstellmarkierung an der Düse ist auch etwas verwirrend. Aber sonst ein Top Gerät, das noch viel arbeit bekommen wird ;)
2011-04-25 17:57:02

Hört sich ja super an, Lasur ist ja durch die flüssige Konsistenz unverdünnt zu verarbeiten, oder? Wird die PFS wieder richtig sauber, ich wollte mal Pinsel nach Lasur reinigen und die sind mir damals total verklebt - weiss aber nicht mehr, welche Lasur ich hatte. Gibts da auch wasserverdünnbar?
2011-04-25 19:30:40

es gibt Dünnschicht und Dickschichtlasuren auf dem Markt...sowohl auf wässriger wie auch auf Lösungsmittelbasis. Deinen (Lasur;-))Pinsel hast sicher mit dem falschen Lösungsmittel gereinigt... da Lasurpinsel meisst mit Polyesterbosten bestückt sind und du sicher Universalverdünner(Nitrobasis) benutzt hast....als Verdünner ist halt zum Reinigen nur Terpentin zu verwenden....bei Wasserbasis Wasser...klaro...aber bitte sofort auswaschen !
2011-04-29 15:36:20

Ok, danke dir. Ich bin damals (paar Jahre her) in Baumarkt, Lasur gekauft, gestrichen, Pinsel (stimmt, Nitro ;-) ) "gereinigt" und aus wars.
Naja, man lernt nie aus und lieber passiert sowas mit nem Pinsel als einem Sprühsystem :-D
2011-04-29 16:31:21

na ich hab mir das teil vor zwei wochen gekauft,türen lackiert,supper oberfläche ,allerdings sollte man schon einmal längs und dann nochmal queer ,nass in nass ,nur die fliegen stören die feine oberfläche ,grins ,ups und ich muß den zehn euro gutschein noch zurückschicken
2011-05-02 17:14:07

...ich bin auch dabei, was mich total freut.
Vielen dank Fa. Bosch.
Da ich mich gerade in einem projekt befinde welches ihr unter myangolo finden könnt, passt dieses sprühsystem wunderbar hinein.
ich habe bisher alle emine möbel mit leinöl eingerieben (mit einem lumpen), und dafür möchte ich jetzt das pfs 65 einsetzen.
frage: kann ich damit auch öl sprühen? wie ist dann das gerät zu reinigen? gibt es deidzierte öle die sich für das pfs 65 perfekt eignen?

eine weiter variante die ich beim nächsten projekt versuchen werde, ist die oberfläche mit einem klarlack zu beschichten. allerdings stelle ich mir eine oberfläche vor wie bei einem klavier.....hochglanz. schon jemand erfahrung gemacht?
sobald das gerät eingetroffen ist, werde ich euch berichten.

bis bald
2011-05-03 20:32:29

Juhu, meines ist eingetroffen:)))
Die Hausmeister haben ganz neidisch geguckt auf Arbeit **+grins***
nun muss ich erst mal den Tisch abschleifen, dann kann ich evtl. (wenn die Lasur geeignet ist - muss erst mal mich einlesen) am Wochenende den 1. Test starten :))))))))))
2011-05-05 19:07:20

Hallo Holzfan,

absolut korrekt! Es ist besser die Fragen im Forum zu stellen, da können auch alle gleich mitlesen.

Viel Spaß weiterhin beim Testen
Björn
2011-05-06 11:01:50

Hurra, mein Paket ist angekommen !! Da fängts doch direkt an zu kribbeln.... Ich bin echt gespannt!
Vielen Dank, dass ich dabei sein darf
2011-05-09 19:17:34

Hallo,
vor knapp einer Woche ist auch mein Paket angekommen. Vielen Dank schonmal.
Mein ausgesuchtes Testobjekt (eine Holzbank) muss noch an- bzw. abgeschliffen werden, Runddübel getauscht und verleimt werden. Anschließend die passende Holzlasur besorgt werden. Die Hälfte der Bank ist schon geschliffen worden.

Ich hoffe, dass unserer Säugling und meine Frau mir Zeit dafür geben.

Frage an das Bosch-Team: Ist es möglich, den Testbericht mit den einzelnen Arbeitsschritten und Bildern in Teilen zu schreiben und spätere Arbeitsschritte ein paar Tage später weiterzuschreiben? - Und wo finde ich den Link für den Testbericht?

Grüße
Marc
2011-05-10 07:31:48

Ich hab grade meinen ersten Testbericht hochgeladen.Die Projekte die ich eigendlich machen wollte,musste ich leider verschieben,da unsere Strasse erstmal Renoviert wird,und ich nicht den Staub auf der frischen Farbe haben will.
Ich hoffe das der bericht über die beiden Gartenbänke ausreicht,sonst kann ich ja mal schaun
ob ich noch was anderes einreichen kann.
2011-05-10 08:50:46

Hallo scheibue
Du kannst ohne Probleme dein Projekt einstellen und fortlaufend dokumentieren.
Ich mache das gerade mit meinem Projekt so.

Gruss
Tullio
2011-05-19 10:05:09

JJeeepeeee......auch mein Paket ist eingetroffen.
Erste Sprühversuche habe ich bereits im Schnellgang hinter mir....in Form einer Reinigung.
Habe einfach mal Wasser in den Behälter aufgefüllt um zu sehen wie das Ding macht. Bis jetzt kann ich nur sagen:
1. Allgemeiner Eindruck ist ok. Sehr einfache Handhabung. Schnell einsatzbereit.
2. Als ich eingeschaltet habe, war ich ein wenig erschrocken, da es doch eine beachtliche Lautstärke von sich gibt.

Übrigens? Ist das richtig die Meldungen (Bericht) hier zu posten?

Gruss
Tullio
2011-05-21 07:48:09

wenn du richtig hinguckst, ist oben im Thread unter der Überschrift ein Button "Testbericht schreiben", diesen klicken, dann kommst du auf die richtige Seite...
ich hab meins in WORD vorgeschrieben, dann kopiert und reingesetzt..dann konnte ich es in Ruhe vorbereiten,ändern, anpassen :)
2011-05-21 23:23:58

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!