PFS 3000-2 und 5000 E - alle Farbtypen mit einem Gerät verarbeiten!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Alles neu macht der Mai..... Testbericht Farbsprühsystem PFS 5000 E 1 Kommentar
Vom 31.05.14 Geändert 2014-06-01 00:02:00
Endlich wird mal unser Flur und Treppenaufgang renoviert - dieses Projekt schiebe ich schon einige Zeit vor mir her da Malerarbeiten nicht unbedingt zu meinen Heimwerker-favoriten-tätigkeiten gehören. Der Test des Farbspühsystem PFS 500 E war daher genau das worauf unser Flur sehnsüchtig schon Jahre gewartet hat.
So jetzt aber ist die Farbe ausgesucht, der Flur neu gestrichen ähm ich muss jetzt ja 'gesprüht' sagen und hier ist mein Testbericht.

Anhand der Fragen des Produktmanagement versuche ich mal meine Eindrücke zu schildern:
  • Was waren Deine ersten Gedanken, als Du das Gerät in der Hand hattest?

Beim Auspacken erschien mir das Gerät mit allen seinen Teilen als sehr groß und komplex doch nach dem Lesen der Bedienungsanleitung war alles eingeordnet und die Bedienung war in der Theorie doch recht einfach.
  • Wie findest du das Gewicht?

Das Gerät selbst ist recht leicht und das schwerste an der Sprühpistole ist der Farbbehälter.

* Wie einfach hast du die Bedienung/Elemente empfunden?

Nach dem man im wahrsten Sinne des Wortes den Dreh raus hat und verstanden hat das man am Gerät die Luftmenge und an der Sprühpistole die Materialmenge einstellt, hat das Verarbeiten der Farbe nach den Vorgaben aus der Bedienungsanleitung gut funktioniert.
Etwas irritierend finde ich die Einstellung des Sprühbildes, steht die Luftkappe quer so erhält man einen vertikalen Sprühstrahl und umgekehrt.

* Welche Farbprojekte hast du durchgeführt?

Erstmal habe ich mein Auto mit Wasser behandelt um ein Gefühl für die Handhabung zu bekommen.

Als Testprojekt habe den unseren Flur und Treppenaufgang renoviert.
Eigentlich wollte ich auch noch das Geländer Sprühen, habe aber erst nach dem Kauf der Farbe festgestellt das diese nicht zum Sprühen geeignet ist.

Als zweites Testprojekt wollte ich einige von der Sonne ausgeglichenen Kurstoffteile neu lackieren, Da ich diese Arbeiten aber draußen im Hof erledigen muss ist dieses Projekt dem Regen zum Opfergefallen, und am Feiertag wollte und konnte ich wegen des sehr lauten Gerätes meinen Nachbarn nicht zumuten.

* Welche Materialien/Farben hast du eingesetzt?

Dispersionsfarbe Swingcolor aus der Farbmischanlage des BAUHAUS.

* Wie lange hast du mit der PFS gearbeitet?

Nach ca. 4 Stunden war die Farbe aufgetragen, zum vorherigen Abkleben und für das anschließende Saubermachen war wesentlich mehr Zeit nötig.
Die Reinigung des Gerätes hat dann nochmal ca. 40 Minuten in Anspruch genommen.

* Wie zufrieden warst du mit der Sprühleistung?

Nach einer ersten Lernkurve bei der entweder zu viel oder zu wenig Farbe auf der Wand landete ging es zum Schluss sehr gut.
Im Nachhinein hätte man die Farbe aber leicht verdünnen können, damit wäre es vielleicht noch einfacher gewesen.

* Wie hättest du deine Farbarbeiten sonst erledigt?

Mit Pinsel und Rolle. Bei großen Flächen ist man damit meiner Meinung nach auch nach wie vor schneller, aber gerade bei den vielen Ecken und Kanten des Flures und der Treppe hat sich der Einsatz des Farbsprühsystems gelohnt.

* Wie zufrieden warst du mit dem Sprühergebnis?

Die erste Wand ist noch recht Fleckig geworden, ansonsten ist der Auftrag schön gleichmäßig und ich hatte den Eindruck das ich insgesamt auch weniger Farbe verbraucht habe als mit Pinsel und Rolle.

* Was hat dir besonders am Produkt gefallen?

Eine gute Handhabung, der lange Schlauch.

* Was hat dir weniger Gefallen? Hast Du etwas vermisst?

Das Gerät ist SEHR LAUT und mit dem Wind habe ich so in der Form auch nicht gerechnet. man muss alles sehr gut und knapp abkleben sonst fliegen einem die Folien weg.
Die Reinigung des Gerätes ist sehr mühsam, in das Steigrohr für die Farbe kommt man nur sehr schlecht - ich werde mir wohl eine passende Flaschenbürste besorgen.

* Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?

kurz und knapp: Ja!
Wobei es wie weiter oben schon geschrieben mit Anwendungsfälle gibt wo man mit Pinsel und Rolle Schneller ist.
Ebenfalls zu beachten ist das nicht alle Farben zum Sprühen geeignet sind.




 
NEXT
Probe mit Wasser.
1/12 Probe mit Wasser.
PREV

Kommentar schreiben

Ein aufschlussreicher Testbericht
2014-10-31 07:15:51

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!