PFS 3000-2 und 5000 E - alle Farbtypen mit einem Gerät verarbeiten!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Testbericht zum Farbsprühsystem PFS 5000 E 3 Kommentare
Vom 30.05.14 Geändert 2014-05-30 13:58:30
Als erstes möchte ich mich bei 1-2-do und Bosch bedanken dass ich das Farbsprühsystem-PFS-5000-E testen durfte! Ich dachte schon ich muss das Gerät zurückschicken. Warum? Dazu siehe Punkt 5.
  1. Was waren Deine ersten Gedanken, als Du das Gerät in der Hand hattest?
Mein erster Gedanke war: Das Gerät sieht irgendwie aus wie ein Staubsauber. Es fühlt sich nach typischer  Bosch-Qualität an. Die Verarbeitung ist sehr gut, nur die Räder sind nicht stabil im Gerät befestigt. Schon beim ersten Herausnehmen war ein Rad aus der Halterung raus. Man kann es ganz einfach rein drücken, aber genauso einfach wieder rausziehen habe ich das Gefühl. Da ist noch eine Sache, und zwar die Befestigung des Schlauchs. Da ist nur ein Gummi dabei, das ist nicht sehr praktisch, der Gummi rutscht wieder runter und man muss herum probieren wie es am besten ist dass es hält. Wäre nicht schlecht irgend eine Befestigung am Gerät selbst, so wie den Haltebügel den man umklappen kann.
  1. Wie findest du die Ergonomie/Handhabung des Produktes?
Das Gerät ist nur mit wenigen Handgriffen betriebsbereit. Nichts unnötiges und kompliziertes. Die Pistole liegt sehr gut in der Hand, nur der Schlauch stört an Anfang, dann gewöhnt man sich dran und es fällt nicht mehr so auf. Der Haltegriff am Gerät ist auch sehr praktisch. Aber wir haben das Gerät selbst gar nicht tragen müssen, weil der Schlauch lang genug ist. Dieser ist jedoch etwas steif. 
  1. Wie findest Du das Gewicht?
Das Gewicht ist wie bei einem Staubsauger, also ganz gut. Das finde ich jedenfalls. Das Gerät müssen ja keine kleinen Kinder herumschleppen. Da ja der Schlauch ziemlich lang ist, muss man das Gerät auch nicht ständig tragen. In einem normalen Zimmer reicht der Schlauch vollkommen aus und dass Gerät kann auf dem Boden bleiben.
  1. Wie einfach hast Du Bedienung/Elemente empfunden?
Beim ersten Durchlesen der Bedienungsanleitung dachte ich: Oh das sind doch ein paar Teile. Aber als ich das Gerät dann ausgepackt habe war es doch sehr übersichtlich und gar nicht kompliziert. Es ist auch alles am Gerät gekennzeichnet. Die Pistole liegt sehr schön in der Hand. Die Elemente funktionieren sehr gut mit einander, nicht so wie manchen Geräten, dass irgendwo die Verarbeitung schlecht ist und Plastikteile vom gießen abstehen an denen man sich entweder verletzen kann oder die Einzelteile dann haken und nicht richtig passen.
  1. Welche Farbprojekte hast Du durchgeführt?
Auf dem Plan standen folgende Projekte: Gartenhaus von meiner Mutter; das Wohnzimmer von meiner Mutter; und ein Garten-Sichtschutz vom Onkel. Da unser Gartenhaus noch in der Planung ist kam es nicht in Frage.
Hab mich schon gefreut als das Gerät da war. Natürlich gleich meine Mutter und den Onkel angerufen und gefragt wann es losgehen kann.
Die Antworten: Der Onkel will den Sichtschutz selber per Hand und Pinsel streichen. SUPER. Meine Mutter und ihr Freund haben das Gartenhaus noch nicht vorbereitet, weil sie eine kleine Scheune bauen. TOLL. Da bleibt noch das Wohnzimmer. Da hieß es dann welche Farbe und vielleicht doch nicht jetzt. JUHU.
Mein erster Gedanke, jetzt muss ich das Gerät zurück senden und wenn unser Gartenhaus fertig ist -  ran an den Pinsel.
Aber zum Glück konnte man sich dann doch für einen neuen Farbanstrich im Wohnzimmer entscheiden. Ist nicht viel aber immer hin etwas.
  1. Welche Materialien/Farben hast Du eingesetzt?
Wir haben mit normaler Wandfarbe gearbeitet. Diese haben wir mit Abtönfarbe gemischt nicht verdünnt und direkt so los gesprüht.
  1. Wie lange hast Du mit der PFS gearbeitet?
Da es vorerst nur das Wohnzimmer von meiner Mutter war, haben wir ca. 3 bis 4 Stunden gearbeitet. Inklusive Vorbereitung und Reinigung des Geräts. Das war der schnellste Anstrich bei dem ich dabei war. Es macht richtig Spaß nur eine Hand ohne Anstrengung zur Seite zu bewegen und das Ergebnis sieht gleichmäßig aus. Die Zeiten der Farbroller sind vorbei.
  1. Wie zufrieden warst Du mit der Sprühleistung?
Das erste was meine Mutter sagte war „wow“. Genau das dachte ich auch. Auch wenn es in der Bedienungsanleitung steht dass man eine Wandfarbe nicht verdünnen muss, waren wir trotzdem sehr skeptisch ob es funktioniert so eine dickflüssige Farbe zu sprühen. Aber dann waren wir erstaunt die einfach das ging.
  1. Wie hättest Du deine Farbarbeiten sonst erledigt?
Wie erledigt man Malerarbeiten zu Hause ohne eine PFS? Natürlich mit Pinsel und Farbroller und sehr viel Zeit, Kraft und Geduld. Viele mögen das aber es ist nicht mein Ding. Beim heutigen Zeitmangel den wir haben ist man für jede Erleichterung froh die man bekommt, damit man mehr Zeit für sich oder die Familie hat.
  1. Wie zufrieden warst Du mit dem Sprühergebnis?
Wir waren sehr erstaunt dass man nur mit einem Durchgang eine saubere und gleichmässige Fläche hatte. Was uns noch gefallen hat war dass man sehr viel Farbe spart mit dem Sprühsystem. Uns ist fast die Hälfte der Farbe übrig geblieben. Man muss jedoch beachten dass man mit einem Sprühsystem mehr abkleben muss weil die Farbe Doch gut weit versprüht wird. Das haben wir so nicht bedacht und mussten im Nachhinein ein paar Stellen dann sauber machen.
  1. Was hat Dir besonders am Produkt gefallen?
Die Übersichtlichkeit und Funktion der Einzelteile. Man kann mit nur wenigen Handgriffen die Komponenten anbringen oder tauschen. Ebenfalls gefällt mir dass man mit nur einem Gerät eigentlich alle Farbarbeiten, die im Haus und Garten anfallen können, erledigen kann. Sehr schön finde ich die Funktion an der Pistole für die Sprühfläche. Das ist sehr praktisch für die Ecken den Kreis, um von der Decke nach unten zu sprühen den waagrechten Strich und dann für die Fläche den senkrechten Strich. Ich habe zwar noch nicht damit draußen, d.h. im Garten, gearbeitet aber ich geh davon aus dass es genauso einfach gehen wird wie in der Wohnung. Da ja eine Lasur dünnflüssiger ist als eine Wandfarbe wird es wohl für die PFS genauso wenig ein Problem sein. Die Reinigung ging auch ziemlich schnell und einfach.
  1. Was hat Dir weniger Gefallen? Hast Du etwas vermisst?
Eigentlich ist alles gut so wie es ist, außer die Befestigung der Räder und des Schlauchs könnte man überarbeiten. Ich finde persönlich dass der Schlauch selbst auch etwas zu starr ist. Außerdem wäre vielleicht nicht schlecht die Schlauchbefestigung so zu machen dass er sich beim sprühen wie bei einem Staubsauger drehen kann. Es passiert oft dass man sich herumdreht und dann verdreht sich der Schlauch. Da wäre so eine Funktion nicht schlecht.
  1. Würdest Du das Produkt weiterempfehlen?
Natürlich „werde“ ich das Farbsprühsystem weiterempfehlen. Wie schon erwähnt, jeder ist froh Zeit zu sparen und sich den Tag zu erleichtern. Habe eigentlich schon in der Bekanntschaft erwähnt dass ich so ein Gerät habe und wenn sie es brauchen, jeder Zeit fragen können.

Ich hoffe mein Bericht ist euch nicht zu kurz und zu uninformativ. Die länger dabei sind und schon öfter getestet haben, wissen bestimmt wie man es besser macht. Ich bin noch am lernen.
NEXT
1/8
PREV

Kommentar schreiben

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 763338#post763338.
2014-10-16 16:33:24

Guter Bericht, lediglich die Durchnummerierung hat nicht gefunzt. 5D
2014-10-17 08:02:38

kein schlechter Bericht gut zu lesen, schade daß Du nicht alles machen konntest, was Du vor hattest.
2014-10-24 21:09:25

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!