PEX 400 AE -
der kompakte Schleifer!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Testbericht PEX 400 AE 0 Kommentare
Vom 01.09.11 Geändert 2011-09-01 13:01:51



1. Welche Anwendungen hast du mit dem PEX 400 AE gemacht ?


Für den Test wurden mehrere Bretter zur Neulackierung angeschliffen um den Abtrag zu messen. Des weiteren habe ich meine Buchenarbeitsflächen (stabverleimt und Hirnholz) in der Küche vorbereitet um sie anschließend zu ölen.


2. Wie beurteilst du die Leistung des neuen PEX 400 AE ?
3. Wie leicht fällt dir die Handhabung ?


Der Exzenterschleifer ist ein äußerst kompaktes handliches Gerät für kleine bis mittlere Flächen. Ergonomischer Griff, die Erreichbarkeit von Ein/Ausschalter und Drehzahlregelung ist gut gemacht und auch für Linkshänder ohne Probleme bedienbar. Das Gerät ist sehr leise auch unter Maximalbelastung.
Auch nur mit einer Hand leicht zu führen. Der Paper-Assistent ist ein sehr funktionales Zubehör zum zentrieren der Schleifmittel und dem ausrichten der Absauglöcher.
Falsch aufgebrachte Schleifscheiben erhöhen die Unwucht/Vibration und führen zu hohem Verschleiß der Schleifmittel. Somit schützt so ein kleines Teil wie der Paper-Assistent die Maschine und Nerven/Geldbeutel des Besitzers.
Der Klettverbund zum Teller ist hervorragend !


4. Bist du zufrieden mit den Arbeitsergebnissen ?


Mit dem richtigen Schleifmittel erzielt man hervorragende Ergebnisse sowohl beim schnellen Abschleifen wie auch bei feinem Endschliff. (Poliert hab ich nicht..denke aber funktioniert auch ) Randnahes arbeiten ist ohne Probleme möglich und durch den 125 mm Durchmesser kann man auch bis in die Ecken sehr gut arbeiten.


5. Erfüllt die neue PEX 400 AE deine Anforderungen und Erwartungen ?


Mehr als ich mir vorstellen konnte ! Da ich bis jetzt nur mit größeren Maschinen (Bandschleifer Schwingschleifer Tellerschleifer) war ich extrem überrascht von der Leistung dieser kleinen kompakten laufruhigen Maschine.


6. Was können wir zukünftig am PEX 400 AE verbessern ?


Eigentlich nichts ! Eventuell statt dem Eurostecker einen SchuKo-stecker ? Drehzahl ?


7. Fazit:


Das arbeiten mit der PEX 400 AE hat Spaß gemacht !!!

Für die relativ kleinen Flächen im Innenbereich (Küchenarbeitsflächen) war die Staubabsaugung vollkommen ausreichend und höchst effektiv !!!
Der Staub wird über den fächerförmig angeordneten Filter sehr gut abgesondert und verbleibt in der gut schließenden Box zurück. Mehrfaches entleeren ist bei hohem Abtrag natürlich selbstverständlich, geht aber leicht von der Hand.

Wie immer bei neuen Maschinen lassen sich Anbauteile o.ä. zuerst etwas schwergängig lösen/öffnen/aufstecken oder schließen...das ist aber gut so !
Kunststoffe leiern mit der Zeit immer etwas aus und mir ist es lieber es geht anfangs bisschen schwer und später wunderbar als das es anfangs gut ist und später fliegt mir die Staubfangbox bei leichter Vibration schon davon !
Mit Adapter und einem guten Industriestaubsauger kann man stundenlang fast staubfrei arbeiten.

Da ich nur ebene Flächen zu schleifen hatte habe ich den Zusatzgriff abgeschraubt um in alle Ecken zu kommen. Auch für kleinere Flächen in der senkrechten bzw. über Kopf würde ich mit der kleinen handlichen und leichten Maschine ohne ihn arbeiten; für größere flächige Arbeiten stellt er aber sicher eine ergonomische handliche Hilfe dar.

Die Drehzahlregelung von fast 0 bis zur max. Drehzahl war gut zu dosieren wobei ich auch auf Grund der Kühlprobleme bei niedriger Drehzahl (Stufe 1 und 2) eher darauf verzichten würde und die Startgeschwindigkeit auf ca. 200 U/min justieren würde. (beugt Reklamationen vor ! ;-)) Mit guter Lackpolitur ( 3 M z.B.) poliert man auch mit höherer Drehzahl gut und ohne Überhitzungsprobleme.

Der Koffer ist meiner Meinung nach gut gemacht und ausreichend dimensioniert.... klar... größer sein darf er immer ;-))

Für die Wahl zum Tester bedanke ich mich nochmal bei allen und hoffe mit meinem neutralen Testbericht dem Vertrauen gerecht geworden zu sein.

Grüssle vom sonouno aka wokfrog alias christof ;-)
NEXT
5/7
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!