PEX 400 AE -
der kompakte Schleifer!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Holzbearbeitung mit PEX 400 AE 0 Kommentare
Vom 29.08.11 Geändert 2011-08-29 17:18:53
Heute kann ich endlich mein Testergebnis einstellen. Erst einmal herzlichen Dank, dass ich bei diesem Test dabei sein durfte und dieses tolle Gerät dafür erhalten habe! Mein eigentliches Objekt - die alte Flurtreppe - konnte ich jetzt leider noch nicht machen, ich habe dies auf den Herbst/Winter verschoben. Da ich selbst über noch keine großen Erfahrungen mit einem Schleifgerät machen konnte, habe ich mir erst einmal für den Test ein kleineres Objekt vorgenommen. Dies als kleine Einleitung!
Mein Testobjekt war ein alter Gartentisch aus Festholz mit einer aufgequollenen, defekten Spanplatte mit Klarlackanstrich. Da das Gestell aus Vollholz ist, habe ich die alte Tischplatte entfernt und mich an die Bearbeitung des Tischgestelles gemacht.
Die Arbeiten habe ich in gebückter bzw. vertikaler Haltung vorgenommen.
Zur Handhabung, Leistung und Arbeitsergebnis: das Gerät hat eine leichte Führung und ermöglicht dadurch ein entspanntes Arbeiten mit einem gutem Ergebnis, auch in vertikaler Haltung ließ es sich mit Hilfe des Griffes sehr gut arbeiten. An die Vibration gewöhnt man sich auch sehr schnell. Da ich noch keine Erfahrung mit anderen Geräten hatte, habe ich hier auch keine Vergleichsmöglichkeit. Die Leistung ist für mich sehr überzeugend-ich habe die Abschleifarbeiten nur mit mittlerer Tellerdrehzahl. Nach Feinschliff - trotz altem, verwittertem Festholz vorher - "Klasse" Anstrichflächen, alles glatt und eben! Man kommt mit dem Schleifteller bis fast in die letzte Ecke, hier musste ich mit dem Dremel etwas nachhelfen, was ich aber nicht als negativ empfinde, da es nur noch kleine Stellen waren.Selbst die Rundungen der Tischbeine konnte ich gut abschleifen.
Es macht Spaß, ich werde demnächst hiermit auch meinen PKW polieren (natürlich mit anderen Aufsätzen) - auf das Ergebnis bin ich nach den jetzigen Erfahrungen sehr gespannt!
Verbesserung: Ich persönlich befinde den vorhandenen Staubfilter als zu gering im Volumen und ein angeschlossener Staubsaugerschlauch hindert mich persönlich bei den Arbeiten - ohne geht es besser von der Hand! Und der Staub geht auch nicht vollständig in das Filtergehäuse wie auf einem meiner Fotos sehr gut zu sehen ist. Vielleicht wäre ein volumiger Staubbeutel besser als die jetzige Staubbox oder als zusätzliches Teil.
Sehr praktisch finde ich auch die Hilfe zum Anbringen des Schleifpapiers.
Als Fazit: ich bin mit dem Exzenterschleifer sehr zufrieden!
NEXT
1/6
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!