PEX 400 AE -
der kompakte Schleifer!!

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Exzenterschleifer PEX 400 AE aus der „Compact Generation“ im Test 3 Kommentare
Vom 23.08.11 Geändert 2011-08-23 15:15:04
Der Feinschliff - früher wurde das stundenlang mit einem Schleifklotz, fein säuberlich mit Schleifpapier umwickelt, z.B. das Möbelstück so lange geschliffen, bis die Fingerkuppen weh taten und eine verstopfte Nase vom Schleifstaub bekam man auch! Doch das kann man sich ersparen - mit einem elektrischen Exzenterschleifer PEX 400 AE aus der „Compact Generation“ Optik des Gerätes:
Dieser Exzenterschleifer unterscheidet sich optisch von den anderen Geräten! Am auffälligsten ist der geschlossene Staubfangkasten! Während andere Geräte lediglich einen kleinen Stoffbeutel als Fangsack für den Staub haben, verfügt der PEX 400 AE über einen Staubfangbehälter, der mit einem Mikrofilter versehen ist Ähnlich wie alle anderen Exzenterschleifer verfügt auch der Bosch über einen Zusatzhandgriff an der Front der Maschine, um so ein besonders gefühlvolles Steuern zu gewährleisten! Auch mit einer Hand, wie auf den Bildern zu sehen, kann man(n) mit diesem Gerät sehr gut arbeiten.Das Gehäuse besteht aus Aluminium und ist daher viel robuster. Der Motor der Maschine:
Der Elektromotor des PEX 400 AE leistet 350 Watt! Das ist völlig ausreichend. Die Drehzahl hingegen ist viel interessanter, bzw. die Anzahl der Exzenterbewegungen pro Minute. Die Maschine ist auch sehr leise. Die Arbeitsleistung:
Exzenterschleifer dienen dem Feinschliff. Der Exzenterschleifer ist nicht für schleifen mit mehr Materialabtrag geeignet. Hierfür sollten Sie lieber zum Tellerschleifer oder Bandschleifer greifen.
Ein Exzenterschleifer ist zum gestalten einer schönen , glatten Oberfläche - sei es im Möbelbau oder am PKW zum polieren - das Ergebnis wird glatt wie ein Babypopo! Durch die stufenlose Drehzahlregelung ist er dadurch gut zu gebrauchen. Ein Exzenterschleifer erfordert keinen Kraftaufwand - sondern muss lediglich geführt werden! Und das gelingt beim Bosch durch die zwei Handgriffe und das geringe Gewicht hervorragend! Egal ob auf Holz, auf Autolack oder auch beim Schleifen verspachtelter Rigipswände - der PEX 400 meistert alle Arbeiten souverän! Der Abtrag jedenfalls war bei allen Material als gut bis sehr gut zu bezeichnen! Das Schleifpapier wird im Klett-System an der Maschine befestigt Wenn dann die Löcher des Papieres genau auf die Löcher des Schleiftellers ausgerichtet werden, was mit dem im Koffer befindlichem Paper-Assistant absolut kein Problem ist, kann man fast staubfrei arbeiten! Dies ist bei Exzenterschleifern wahrlich nicht die Regel!Es ist nicht zu raten, den Staubbehälter zu entfernen, da sonst der Staub an ihren Körper bläst.Die Ausstattung des Gerätes:
Dieses Gerät wird in einem Koffer angeboten. Ein wichtiges Kaufkriterium. Ich finde es sehr praktisch zur Aufbewahrung des Gerätes, vor allem wenn das Gerät nur gelegentlich benötigt wird! Das Netzkabel ist 2,5 Meter lang und ausreichend, wie ich finde. Ausserdem befindet sich in dem Koffer ein Paper-Assistant.Fazit:
Der Bosch PEX 400 ist ein Excenterschleifer der gehobenen Kategorie! Der Bosch PEX 400 AE liegt sehr gut in der Hand durch seine Größe und Gewicht.Für den Heimwerker ist der grüne PEX 400 in jedem Fall eine traumhafte Arbeitserleichterung und schont die Fingerkuppen!Vielen Dank, das ich testen durfte. Ich habe den Bericht auch auf meinem Blog veröffentlicht. http://produkttestblog-evi.blogspot.com/2011/08/exzenterschleifer-pex-400-ae-aus-der.html

Kommentar schreiben

Hallo aschenputtel,
was war denn dein konkretes Projekt bei diesem Produkttest? Kannst du uns noch Bilder von deiner Arbeit zur Verfügung stellen?
2011-08-30 15:54:53

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!