PHO 2000
Der leistungsstarke Elektrohobel von Bosch

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Wo gehobelt wird, fallen Späne......da muss der PHO 2000 getestet werden. 2 Kommentare
Vom 01.01.15 Geändert 2015-01-01 12:03:22
Der PHO 2000 wurde als Starterpaket für den Test geliefert.
enthalten war das Gerät im Originalkarton, sowie ein Auffangbeutel, welcher als optionales Zubehör erhältlich ist.

Es ging also ans auspacken. Im Karton liegt das Gerät gut verpackt, sowie eine wirklich hilfreiche Anleitung. Leider spart Bosch auch bei diesem Heimwerkergerät an einer dauerhaften Aufbewahrung. Zumindest ein Kunststoff Koffer wäre sehr schön.

In der Anleitung wird das Gerät natürlich grundsätzlich beschrieben, aber was mir persönlich besonders gut gefallen hat, ist eine Art Tabelle, mit der man den Hobel zum Anfasen Justieren kann. Hierzu später mehr.

Der mitgelieferte Spänesack ist mit einer Art Rahmen ausgestattet, also ist er direkt voll aufgespannt und kann sich beim Arbeiten gut füllen. Sehr gut ist hierbei die Möglichkeit, die Absaugung links oder rechts zu nutzen.

Nun aber runter in den Keller und den PHO 2000 auf Holz loslassen...

Ich hatte einige Bretter, welche sägerauh und schief waren.
Diese wollte ich probehalber mit dem Hobel abrichten.

Was mir besonders gut gefällt ist der direkt ins Auge fallende "Schuh".
Am hinteren Ende des Hobels ist ein roter Fuß, dieser klappt automatisch bei nicht Benutzung herunter und somit bleibt das rotierende Messer des Hobels frei in der Luft. Der Hobel kann also trotz nachlaufender Klinge gefahrlos abgestellt werden.
Diese kleine Hilfe kannte ich bisher nur von höherpreisigen Geräten.

Das Einstellen der Hobeltiefe erfolgt mittels eines runden Griffes am vorderen Teil, recht einfach mit gut lesbarer Skalierung. Allerdings fehlt mir eine vernünftige Arretierung. Wenn man beim Arbeiten etwas ungeschickt an diesem Griff festhält verdreht man die Hobeltiefe.
Die rauher Bretter ließen sich ohne große Mühe glatt hobeln und auch Unebenheiten sehr gut entfernen. Es kam auch am Rand oder quer zur Maserung nicht zu ausrissen.
Ich war mit den Ergebnissen für das schnelle Abrichten von "billigem" Holz sehr zufrieden.
Der PHO2000 ist mit knapp 2,5kg auch sehr bequem in einer Hand zu führen und die Lautstärke ist nicht übermäßig stark. Allerdings ist natürlich ein Gehörschutz zu empfehlen.

Was mir persönlich ja schon in der Anleitung sehr gut gefallen hat, das ist die Möglichkeit einfach Holz allen anzufasen.
Hierzu verfügt der Hobelschuh über drei Führungsnuten. Diese sind dreieckig eingelassen und haben jeweils eine andere Tiefe.
Man kann nun den Hobel entsprechend der Anleitung einstellen und somit schnell und einfach Balken anfasen und die Nuten dienen dabei als 45 Grad Anschlag.
Allerdings muss man auch hierbei eine ruhige Hand haben, Winkelanschläge Sind deutlich einfacher.


Etwas schwieriger gestaltet sich das erstellen von tieferen Falzen.
Hier wird klar, das man einen Parallelanschlag benötigt. Dieser wird jedoch als optionales Zubehör angeboten und nicht mitgeliefert was sehr schade ist.
Freihand sind akkurate Falzen schwer möglich.

Wenn man länger mit dem Gerät arbeitet stellt allerdings auch fest, das der Beutel ziemlich schnell voll ist und ohnehin viele Späne gar nicht aufnimmt. Etwas besser funktioniert der Anschluss eines Saugers mit 35mm Schlauch. Hier kann es allerdings schnell zum verstopfen des Schlauches kommen, wenn man eine zu große hinleitete einstellt.

Insgesamt ist das Gerät ein tolles Modell für den Hobbyheimwerker der ab und zu Holz glatt hobeln möchte und dabei auf den Komfort eines elektrischen Werkzeuges nicht verzichten möchte. Jedoch sollte man sich auch vorher über die Verwendung gute Gedanken machen und einen Blick auf das optionale Zubehör werfen und sich die Preise davon, denn dann ist mit dem Hobel schnell in einem höheren Segment angelangt.
NEXT
1/11
PREV

Kommentar schreiben

Na dann will ich mal der erste sein. Im allgemeinen vieles schwer zu Übersetzen :-) dennoch viele Infos Vorhanden. Leider kann ich dir nicht die volle Daumenzahl geben da mir zu viele Bilder vom Gerät selbst zu sehen sind, dafür wurde ich auch bei meinem ersten Test abgestraft und die Luft nach oben muss ich einfach mit bewerten. Und ob der Hobel durch das Zubehör in den höheren Preissegment fällt ist leider Ansichtssache.
2015-02-14 12:29:58

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter:
http://www.1-2-do.com/forum/showthread .php?p=857910#post857910

Viele Grüße,
Björn
2015-02-25 12:12:03

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!