PHO 2000
Der leistungsstarke Elektrohobel von Bosch

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Klasse Ergebnisse 2 Kommentare
Vom 30.12.14 Geändert 2014-12-30 22:21:44
Ich habe den Hobel genutzt um gebrauchtes Holz wieder nutzbar zu machen. Meine ersten Tests waren Teile eines dunkel lasierten 50 Jahre alten Regals und ein paar Palettenteile. Nachdem ich mich mit dem Gerät vertraut gemacht habe, ging es an ein paar Probearbeiten für diesen Testbericht. Vor eineinhalb Jahren baute ich aus schon im Keller genutzten sägerauhen Hölzern ein Tor, damit mein kleiner Sohnemann nicht aus dem Garten auf die Straße laufen kann. Dies war als Provisorium gedacht, doch wie das so ist, baute ich es erst in diesem Herbst ab. Da Holz, welches nun die 1,5 Jahre draußen bei Wind und Wetter komplett unbehandelt überstanden hat, schien mir perfekt für diesen Test. Das Titelbild ist der Vergleich Vorher/Nachher an einem Teil dieses Tores. Ich habe es von groben Dreck wie Sand und so mit einer Bürste gereinigt und dann mit einer Spandicke von 1mm einen Zug gemacht. Das Ergebnis hat mich überzeugt, eine perfekte, glatte Oberfläche, wie frisch vom Holzhandel. Weiter gingen meine Tests mit einem Brett einer Palette. Auch diese stand eine Weile draußen im Freien. Hier benötigte ich zwei Durchgänge, da die Oberfläche rauer und nicht so eben war. Aber das Ergebnis nach dem zweiten Durchgang überzeugte erneut. Die Oberfläche ist glatt, eben und zeigt dennoch schön die Löcher der Nägel. 
Da meine Tests alle super Ergebnisse gezeigt haben, wagte ich mich an die Vorbereitung für mein nächstes Projekt. Es soll eine Schublade für das Nähzimmer meiner Frau werden. Diese möchte ich komplett aus alten Regalbrettern bauen. Die Bretter stammen aus einer 30 Jahre alten Ikea Wohnwand meiner Eltern, Vollholz mit Klarlack. Um dem ganzen einen neuen Look zu verpassen, muss der Lack ab. Schleifen bei einer ordentlichen Schicht Lack ist nicht so der Hit, dauert recht lang und Staubt wie Hulle. Also dachte ich mir, perfekt als Test für den Hobel. Ich habe angefangen das Brett steifenweise abzuhobeln. Ganz außen einen Streifen, dann etwas weniger als die Hobelbreite stehen lassen, dann wieder einen Streifen hobeln und immer so weiter. Zum Schluss habe ich die stehengelassenen Streifen gehobelt. Durch diese Vorgehensweise erhält man eine schöne glatte Oberfläche. Nun, was soll ich sagen, auch hier ist das Ergebnis perfekt. Schneller und einfacher geht es dann nur noch mit einem Dickenhobel.

Nach den diversen Tests kann ich nur sagen, dass das Gerät wirklich super ist.
Der Spanauswurf lässt sich je nach Bedarf nach links oder rechts einstellen, was gerade in etwas beengten Verhältnissen Gold wert ist. Bei mir habe ich diese Funktion im Zusammenspiel mit dem Auffangsack viel genutzt.
Apropos Auffangsack, dass Bosch diesen dem Hobel beigelegt hat, hat mich riesig gefreut. Da ich momentan noch keine Absaugung besitze habe ich den Hobel ausschließlich mit dem Auffangsack benutzt. Der Sack lässt sich durch den Reißverschluss super entleeren und fängt allen Dreck auf. Hiermit kann der Hobel auch getrost in der Wohnung zum Türenkürzen benutzt werden, ohne dass man gleich den Staubsauger braucht.

Die Bedienbarkeit des Hobels ist Bosch typisch unkompliziert und angenehm. Die Softgrip Griffe fassen sich gut an und geben sicheren Halt.

Das Kabel hat eine gute Länge, auch wenn es sich etwas steif anfässt. Angenehmer wäre ein Gummikabel, statt einem Kunststoffkabel.

Für den Auffangsack ist ein Absaugadapter für größere Durchmesser beigelegt. Zu diesem geraden Adapter hätte ich mir in manchen Situationen einen gekrümmten Adapter gewünscht, damit der Sack nicht an Klemmen oder Kanten hängenbleibt.

Als Fazit kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen, wer gerne Palettenholz oder anderes altes Holz verarbeiten will aber dennoch eine glatte Oberfläche möchte ist mit diesem Hobel gut bedient. Bis auf die zwei klitzekleinen Verbesserungswünsche bezüglich des Kabels und des Adapters ist das Gerät anstandslos angenommen und wird mich noch in weiteren Projekten unterstützen.

Vielen Dank für das Testgerät und liebe Grüße aus Elmshorn,
Steffen

P.s: Das Projekt für die Schublade werde ich im Laufe des Januars noch als extra Projekt einstellen, da es noch nicht ganz fertig geworden ist.
NEXT
1/11
PREV

Kommentar schreiben

Leider bist du auf die Fragen des Produktmanagers nicht eingegangen. Ansonsten zwar gut beschrieben wenn mir persönlich auch eine übersichtliche Gliederung fehlte
2015-02-14 12:48:34

Hallo zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter:
http://www.1-2-do.com/forum/showthread .php?p=854534#post854534


Viele Grüße,

Björn
2015-02-20 17:27:32

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!