PPR 250 - streichen per Knopfdruck

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

PPR 250 - Der Test 0 Kommentare
Vom 29.05.12 Geändert 2012-05-29 23:40:31
Als erstes mal danke Bosch, das ich das Gerät testen durfte und danke Schöner Wohnen für die Farbe.

Ich werde nunmal auf die Fragen eingehen.

1. Welches Projekt hast du mit dem elektrischen Farbroller PPR 250 gemacht?

Ich habe die Decke bei meinen Eltern in der Küche gestrichen. (Altbau, Deckenhöhe 3,2m) mit der Dispersionsfarbe von Schöner Wohnen.
Und ich habe mein Schlafzimmer gestrichen, Wände und Decke, mit Silikatfarbe,

2. Wie beurteilst Du die Leistung des PPR 250 im Hinblick auf die Farbförderung der Pumpe?

Nachdem man die Farbe um ca. 10% verdünnt hat, ist die Förderung sehr gut.

3. Wie leicht fällt Dir die Handhabung, insbesondere das Decken streichen mit der Verlängerung?

Die Handhabung ist relativ gut. Was mich persönlich gestört hat, ist das der Schlauch immer im weg war und das die Verlängerung zu kurz ist. Eine Verlängerung um 160cm oder sogar um 180cm wäre wesentlich besser geeignet, grade für Decken. Mit 2m Körpergrösse fiel es mir schon schwer die Decke im Altbau zu streichen, ich möchte gar nicht drann denken wie es für kleinere Leute wäre die Decke zu streichen.

4. Bist Du zufrieden mit dem Streichergebnissen?

Das Streichergebniss selber ist sehr gut.

5. Wie leicht fällt dir die Reinigung der farbführenden Teile?

Das Reinigen selber ist einfach, aber doch Zeitaufwendiger als bei einem normalen Farbroller.

6. Würdest du den PPR 250 in Zukunft auch für weitere Projekte verwenden?

Ich glaube eher nicht. Mich hat oft der "Korb" um die Rolle gestört und der Schlauch war immer irgendwie da, wo er nicht sein sollte.

7. Erfüllt der PPR 250 Deine Anforderungen und Erwartungen?

Leider nicht, ich hatte immer das Gefühl das der Schlauch im Weg war, der "Korb" um die Rolle störte irgendwie immer und ich hatte das Gefühl das ich mit einem normalen Farbroller gleichschnell war, bzw nur ein wenig langsamer, was sich dann beim reinigen relativiert hat.

8. Was können wir zukünftig am PPR 250 verbessern?

Eine längere Verlängerung wäre wünschenswert.
Der "Korb" um den Farbroller sollte kleiner sein.


Soviel erstmal zu den Fragen. ;)

Ich habe ja wie oben schon geschrieben die Küchendecke von meinen Eltern gestrichen.
Ich muss sagen mit der kurzen Verlängerung war das ein ganz schöner Kraftakt. Kleinern Leuten wäre es in dem Altbau nicht möglich gewesen ohne Leiter die Decke zu Streichen und mit der Leiter ist der "Geschwindigkeitsvorteil" des Farbrollers wieder dahin weil man eh immer die Leiter rauf und runter muss.

Mein Schlafzimmer musste ich zweimal streichen, einmal habe ich es mit dem PPR und einmal mit herkömmlichen Rollen gemacht. Mit den herkömmlichen Rollern war ich besser unterwegs. Wenn ich eine Bahn von oben bis unten mit dem PPR gestrichen habe bin ich öfters mal mit dem "Korb" um den Roller gegen die Tapete gekommen. Desweiteren ist es gar nicht so einfach die Farbmenge vernünftig zu Dosieren. Meistens hat man zuviel nachgepumpt und es hat dann getropft. Das sind aber sicherlich Erfahrungswerte, die man aber nicht mal eben in einem Raum sammeln kann.
Wenn ich die untere Hälfte der Wand gestrichen habe, habe ich den Farbroller um 180° gedreht um zu vermeiden das ich nicht mit dem Korb über die Wand kratze. Wenn ich kurz vorher Farbe nachgepumpt hatte, kleckerte diese dann raus. Ich fand auch das beim Decke streichen der Farbroller mehr getropft hat als mit einer herkömmlichen rolle.

Ich hatte den Farbeimer mit der Pumpe in der Mitte des Raumes stehen der Schlauch war lang genug um ohne umzustellen den gesamten Raum zu streichen. Der Schlauch selber hing aber ab und an auch mal im Farbeimer, wenn man nicht aufgepasst hat. Das empfand ich dann doch als etwas störend.

Ein weiterer Negativer Punkt ist das Reinigen. Auch wenn es sehr einfach ist, ist es doch zeitaufwendiger als bei einer herkömmlichen Rolle. Was den Zeitgewinn beim Streichen wieder zunichte macht.

Mein Fazit: Es ist zwar ein schönes Gerät und bei grossen Flächen sicherlich sehr gut, aber um mal eben ein Zimmer zu streichen bevorzuge ich doch eine einfache Farbrolle.
NEXT
1/9
PREV
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!