PPR 250 - streichen per Knopfdruck

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Er rollt und rollt und rollt... 1 Kommentar
Vom 12.05.12 Geändert 2012-05-12 22:37:15
Welches Projekt?

Ich habe unseren Gang komplett (Kellerzugang, Erdgeschoss und Obergeschoss) mit dem Farbroller gestrichen.

Pumpe Leistungsförderung?

Als Farbe ich ich den von "SCHÖNER WOHNEN" 10 Litereimer gewählt. Alternativ wäre noch eine Farbe von Alpina, die ich vor der Lieferung von SCHÖNER WOHNEN gekauft hatte, zur Verfügung gestanden. Aber ich dachte mir, wenn schon alles komplett zum Testen bereitgestellt wird, dann nehme ich auch das ganze Material.

Die Farbe von "SCHÖNER WOHNEN" war von der Konsistenz dickflüssig, aber die Förderleistung der Pumpe vom PPR 250 hat das spielend hinbekommen.
Nach der Vorbereitung zum Streichen (PPR 250 an den Farbeimer gesteckt und den Filter in den Farbeimer getaucht) habe ich den PPR 250 eingeschalten und die Fernbedienung zum Betätigen der Förderpumpe aktiviert.

Die Pumpe fing sofort an zu laufen und der Förderschlauch hat sich nach und nach mit Farbe gefüllt. Es dauerte nur etwa 45 sec. bis die Farbe den Farbroller erreicht hat.
Ich habe dann angefangen den vorher mit Wasser angefeuchteten Farbroller langsam an der Wand entlang zu rollen und die Farbe wurde sofort gleichmäßig an der Wand verteilt.

Handhabung des Farbrollers?

Die Handhabung des PPR 250 ist leicht, doch bedarf es einige wenige Minuten, bis man den Rhythmus der Zuführung der Farbe durch die Förderpumpe mit der Fernbedienung und der Rollgeschwindigkeit des Farbrollers in den Griff bekommt.

Wenn dann der Rhythmus in diesem Zusammenspiel gefunden wurde, ist es ein reines Vergnügen die Wände zu streichen. Allerdings, wie mit einem herkömmlichen Farbroller auch, sollten vorher die Ecken der Wände und schwer zugängliche Stellen (Treppenabsätze, Steckdosen, Schalter, usw.) mit einem Farbpinsel vorab gestrichen worden sein, denn der Farbroller kommt auf Grund seiner Konstruktion nicht in Ecken oder schmale Stellen.

Wirklich ideal ist der lange Förderschlauch. Ich konnte den gesamten Kellergang streichen, ohne den Farbeimer und die Basisstation des PPR 250 vom Erdgeschoss wegstellen zu müssen. Das Fördergeräusch des PPR 250 ist relativ leise. Mit einem Staubsaugergeräusch verglichen ist er sogar noch leiser.

Das Handstück des PPR 250 ist nicht so leicht wie ein herkömmlicher Farbroller. Aber der Unterschied ist unwesentlich, dafür entfällt das lästige Aufnehmen von Farbe und Abstreichen an einem Farbgitter. Dieser, im Gegensatz zu einem herkömmlichen Farbroller, Vorgang entfällt bei dem PPR 250 komplett und ist eine immense Zeitersparnis.

Den gesamten Streichgang konnte ich in weniger als 90 Min. durchführen.
Mit einem herkömmlichen Farbroller habe ich das letzte Mal mehr als drei Stunden gebraucht, da ich zudem auch immer den schweren Farbeimer mit an neue zugängliche Standpositionen stellen musste.

Die Zeitersparnis des PPR 250 ist schon alleine ein Grund sich das Streichen zu erleichtern.
Aber... noch erfreulicher war die Tatsache, dass keine, wirklich keine Farbspritzer beim Streichen vorkamen. Nur wenn man die Förderpumpe zu lange betätigt und dabei zu langsam den Farbroller an der Wand entlang rollt, kann es passieren, dass seitlich an den Aufnahme des Farbrollers der eine oder andere Farbtropfen "abkleckst".

Aber das Zusammenspiel bekommt man schnell heraus und dann ist das mitgeführte feuchte Tuch zum Aufwischen von Farbklecksen nicht notwendig.

Der Farbroller kann in jeder Position angewendet werden. Egal ob horizontal oder vertikal, schräg nach oben oder unten, der Farbroller erledigt seine Streichaufgabe absolut zuverlässig und immer mir der gleichen Qualität beim Auftragen von der Farbe.

Die Verlängerung des Farbrollers lässt sich mühelos anbringen und die Fernbedienung wird bequem vom Handstück in die Verlängerung verlegt. Mir hat die Verlängerung gute Dienste geleistet, aber es ist schon etwas anstrengender mit ihr den Druck des Farbrollers an die Wand aufzubringen. Positiv ist auf alle Fälle die Stabilität des gesamten Konstrukts. Die Verlängerung biegt nicht durch und das Handstück bleibt feste mit der Schraubverbindung zusammen. Kein Nachdrehen der Verbindung war auch nur ein einziges Mal notwendig.

Zufrieden mit Streichergebnisse?

Der Farbroller trägt immer sehr gleichmäßig die Farbe auf, ohne dabei zu viel Farbe abzugeben. Es entstehen keine Tropfen oder Schlieren, der Farbroller rutscht nicht auf Grund von zu viel aufgetragener Farbe weg. Die Farbe von "SCHÖNER WOHNEN" hat beim ersten Anstrich gedeckt und ein zweiter Anstrich oder teilweises Nacharbeiten war nicht notwendig.

Reinigung?

Leider konnte ich die Reinigung auf Basis des EasyClean nicht ausprobieren. Die mitgelieferten Adapterstücke zum Anbringen an den Wasserhahn passten nur auf die Wasserhähne in der Küche (Spüle) oder im Bad (Waschbecken bzw. Badewanne). Dort wollte ich aber keine "Sauerei" veranstalten.

Für die Anschlüsse in der Waschküche oder am Gartenwasser waren sie zu klein.
Ich habe deshalb die Reinigung mit einem eigens angebrachten "Adapterstück" durchgeführt.

Die Farbrolle und die Kunststoffteile des Farbrollers lassen sich gut reinigen. Doch der Aufwand für die Reinigung ist nicht zu unterschätzen. Wer seinen Förderschlauch und die Farbteile wirklich wieder "wie neu" haben möchte, muss kräftig spülen lassen um alles wieder frei von Farbresten zu bekommen.

Adapterstücke für größere Wasseranschlüsse können lt. Bedienungsanleitung als Zubehör erworben werden. Das wird auf jeden Fall meine nächste Anschaffung sein. Die Bestellnummer für die Adapter (1 600 Z00 01D) findet man auf der Seite 169 der Bedienungsanleitung, auf der auch das Zubehör für Farbroller und Förderpumpe mit Bestellnummern zu finden ist.

Weitere Projekte?

Ohne Frage... ich werde den Farbroller für alle weiteren Streichprojekte verwenden. Alleine die Zeitersparnis ist fantastisch. Das spritz- und tropffreie Streichen spart ebenfalls noch viel Reinigungsnacharbeit. Die Handhabung ist toll und mit dem langen Förderschlauch ist der Farbeimer und die Basisstation schon fast gar nicht mehr einen Gedanken wert... ausser der Farbeimer wird leer.

Die Verlängerung ist ebenfalls ein Tool für ein leichtes Anbringen der Farbe an höheren Wänden. Ich denke auch, habe es aber nicht getestet, dass das Streichen von Decken künftig ein Kinderspiel ist.

Anforderungen und Erwartungen?

Meine persönlichen Anforderungen, insbesondere meine Erwartungen, haben sich voll und ganz erfüllt. Der Arbeitsaufwand reduziert sich immens und der Kraftaufwand minimiert sich erheblich. Das Reinigen dauert ein wenig, evtl. mit dem EasyClean etwas kürzer. Jedoch im Vergleich mit herkömmlichen Farbrollern nimmt sich der Zeitaufwand nicht viel.

Das spritz- und tropffreie Arbeiten mit dem PPR 250 dürfte bis dato meiner Kenntnis nach das einzige vernünftige System auf dem Markt sein.

Ich bin sehr froh und auch dankbar, dass ich den PPR 250 testen durfte. Für mich ist er ein weiteres Werkzeug, das meine Bedürfnisse und Erwartungen in Bezug auf Streicharbeiten wesentlich erleichtert.

Für Menschen die schnell mit ihrer Kraft nachlassen und etwas "wackliger" zu Füßen bzw. auf den Beinen sind, kann und muss ich den Farbroller PPR 250 bedingungslos empfehlen. Ich werde den Farbroller PPR 250 auch in meinen MS-Kreis empfehlen und auf das Produkt per Link hinweisen.

Verbesserungen?

Es wäre schön, wenn in der Basisstation ein kleines Fach oder ein Stauraum wäre, um die Adapter für die Reinigung mit aufbewahren zu können.

Die in der Bedienungsanleitung bebilderten Seiten sollten "ausklappbar" sein, damit man beim Durchlesen der Bedienungsanleitung nicht ständig auf die Bebilderung zurückblättern muss.

Die Adapter (alle gängigen Ausführungen) für die Reinigung des Farbrollers PPR 250 sollten serienmäßig mitgeliefert werden.

Leider sind nicht alle Bilder scharf geworden...



NEXT
1/10
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 197596#post197596.
2012-06-07 17:43:26

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!