Dremel Trio -
das Multitalent

Mitglieder der 1-2-do.com stellen Bosch
Elektrowerkzeuge auf die Probe

Mein Lottchen2 1 Kommentar
Vom 28.10.11 Geändert 2011-10-28 15:34:00
Test Dremel Trio2

Aufbewahrungskoffer (Bild5, Bild6)
Also ich gebe es zu, ich liebe Kästen und Koffer und bewahre mein Werkzeug gerne im gekauften Behältnis auf. Warum auch nicht, hier hat man doch alle Zubehörteile und Werkzeuge beisammen. Leider gibt es da beim Dremel Trio ein Problem: Bohrer und Bohrfräser haben ihren Platz, leider nicht genug. Hat man alle Fräser komplett, passen sie bei weitem nicht in die vorgesehenen Aussparungen. Hier sollte dringend nachgebessert werden.
Ein weiterer Vorschlag: Im Köfferchen sollte ein Platz vorgesehen sein für die Tabelle mit den notwendigen Drehzahlen (in Verbindung mit der Einstellung). Am besten außen auf dem Deckel.
Und: nicht jeder weiß, was die Pictogramme zu bedeuten haben – also erläutern. (Bild7)

Und gleich noch ein Vorschlag: das Ende des Maulschlüssels ist als Schraubendreher ausgeführt. Warum? Wäre es als Kreuzschlitzbit ausgeführt, könnte man damit – wenn nötig - die Bodenplatte abschrauben.

Aber weiter im Test – jetzt geht’s an Härteres.
Fliesen bearbeiten (Bild8, Bild9) Das war nichts. Der Fräser fing an zu glühen – Abbruch. Nun gut, es waren auch keine normale Badfliesen. Es war Spaltkeramik. In den Steinen der Wand ging es wie durch Butter. Aber auch hier ist eine exakte Führung nur schwer möglich. Auch normale Badfliesen sind kein Problem. Hier liegen die Vorteile beim Schneiden von Rohrausschnitten, die man in einem Zug durchführen kann.

Fazit
Ist es schon Zeit für ein Fazit? Also: ein leichtes, gut handhabbares Gerät. Ideal für kleinere Schleif- und Fräsarbeiten. Absaugung ist ok. Die Leistung ist ausreichend.

Allerdings habe ich einen großen Makel bemerkt: Fräser und Bodenplatte sind nicht im rechten Winkel! (Bild10) Das ist für exaktes Arbeiten schon ein großes Problem. Ob das nur an meiner Maschine so war, kann ich nicht beurteilen. Da die Führung der Bodenplatte in einer Alugußschiene verläuft, würde ich auf einen Qualitätsmangel schließen und nicht auf einen konstruktionsbedingten Fehler. Für Ausschnitte in Gipsplatten und einigen Schleif- und Fräsarbeiten ist dies nicht so wichtig.
NEXT
1/6
PREV

Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

den Thread zur Diskussion über diesen Testbericht findet Ihr unter http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?p= 123624#post123624.
2011-11-16 12:09:36

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!